Die 23. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des... Spanien: Ronaldo schießt sich für PSG warm

Die 23. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des Spieltags in einer Top-Elf zu präsentieren.

TORHÜTER

Sergio Rico (Sevilla FC)
Der Torwart vom Tabellensechsten aus Sevilla war beim knappen 1:0 gegenüber dem FC Girona der beste Akteur seines Teams. Der 24-jährige Spanier zeichnete sich mit sieben zum Teil spektakulär gehaltenen Bällen aus und hielt zudem beim Stand von 0:0 einen Elfmeter. Der 1,94 Meter große Torhüter blieb damit im 17. Spiel zum siebten Mal ohne Gegentor.

ABWEHR

Iván Ramis (SD Eibar)
Iván Ramis Barrios lieferte beim 1:0 gegen CD Leganés eine starke Leistung ab und avancierte zum Matchwinner. Der auf Mallorca geborene Verteidiger überzeugte mit eine Passgenauigkeit von 80 Prozent, gewann sieben seiner acht Zweikämpfe und erzielte den späten Siegestreffer zum 1:0.

Rodrigo Ely (Deportivo Alavés)
Der 24-jährige Brasilianer mit italienischen Wurzeln war beim überraschenden 2:1 Auswärtserfolg gegenüber Villarreal einer der Leistungsträger im Team. Der 1,88 Meter große Innenverteidiger überzeugte mit gutem Defensivverhalten und leitete mit seinem Kopfballtreffer zum 1:0 den insgesamt achten Saisonsieg für die Basken ein.

Lucas Hernández (Atlético Madrid)
Lucas François Bernard Hernández, wie er mit vollem Namen heißt, sorgte mit einer souveränen Leistung dafür, dass die Rojiblancos beim 1:0 gegen Málaga als Sieger vom Platz gingen. Der 21-jährige Franzose mit spanischen Wurzeln war in der Defensive kaum zu überwinden und gewann zehn seiner elf Zweikämpfe. Damit blieb Atlético im 23. Spiel zum 15. Mal ohne Gegentreffer und stellt mit nur neun Gegentore die beste Defensive in La Liga.


MITTELFELD

Lucas Vázquez (Real Madrid)
Der bei Real Madrid ausgebildete Flügelspieler ist der erste von drei Königlichen, der es ins Team der Runde schaffte. Der 26-Jährige liefere beim 5:2 Sieg gegen Real Sociedad eine starke Leistung ab. In seinem 100. Einsatz unter Trainer Zinédine Zidane überzeugte Vázquez mit einer Passquote von 91 Prozent, zudem ebnete er mit seinem frühen Kopfballtor den Sieg für die Madrilenen und bereitete einen weiteren Treffer stark vor.

Toni Kroos (Real Madrid)
Der 29-jährige Deutsche war beim 5:2 Sieg gegen La Real einer der stärksten Akteure am Feld. Der zentrale Mittelfeldspieler brachte 99 Prozent seiner 67 Pässe an den Mitspieler und erzielte das Tor zum zwischenzeitlichen 3:0 Endstand. Sein vierter Treffer in dieser Ligaspielzeit.

Dani Parejo (Valencia CF)
Der 28-jährige Spanier war beim 3:1 Heimsieg im „Derbi valenciano“ gegenüber UD Levante einer der entscheidenden Akteure auf Seiten der Fledermäuse. Der zentrale Mittelfeldspieler überzeugte mit einer Passgenauigkeit von 92 Prozent, lieferte den Assist zum 1:0 und übernahm in der Schlussphase bei einem Elfmeter in der Schlussphase Verantwortung, der schließlich zum 3:1 Endstand führte.

Antoine Griezmann (Atlético Madrid)
Griezmann zeigte beim 1:0 Erfolg gegen den Tabellenletzten Málaga eine klasse Leistung und ragte bei den Colchoneros heraus. Der 26-jährige Franzose war in der Offensive der beste Mann und erzielte sehenswert per Heber das 1:0.

ANGRIFF

Santi Mina (Valencia CF)
Der 1,81 Meter große Spanier war beim 3:1 Derbyerfolg gegen Levante der überragende Akteur der Fledermäuse. Mina war in der offensive nicht zu stoppen, erzielte das frühe 1:0 und bereitete den zweiten Treffer vor. Darüber hinaus hatte der talentierte Stürmer bei zwei Pfostenschüssen Pech. Somit baut der 22-Jährige sein Trefferkonto auf neun Tore in der Liga aus.

Maxi Gómez (Celta Vigo)
Der 21-jährige Uruguayer war beim 2:2 gegen Espanyol Barcelona der herausragende Akteur der Galicier. Der im Sommer zu Vigo gekommene Mittelstürmer brachte 80 Prozent seiner Zuspiele an den Mann und erzielte einen wichtigen Doppelpack. Für Gómez waren es die Ligatreffer zwölf und 13 im 22. Einsatz.

Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
Der 33-jährige Portugiese überragte an diesem Samstagabend beim 5:2 Sieg gegen Real Sociedad alle und ist der Spieler des Spieltags. Der Superstar erzielte einen „Perfect Hattrick“, wie es in England heißt – ein Tor mit rechts, eines per Kopf, eines mit dem linken Fuß – und bereitete zudem noch einen weiteren Treffer vor. Für Ronaldo waren es die Tore neun, zehn und elf in der laufenden Meisterschaft. Schon langsam kommt er Portugiese wieder an seine frühere Form heran und man darf gespannt sein, ob er in der Champions League am Mittwoch gegen PSG eine ähnliche Leistung abrufen kann.

Alexander Friedl, abseits.at

Alexander Friedl

• Kommunikationswissenschaft Student • Redakteur Sport Business Magazin • Projektmanagement FUSSBALL KONGRESSE • Twitter: @alexfriedl_2 •