Die Champions League wird nicht umsonst die Königsklasse des Fußballs gennant: Wer hier spielt, ist nicht nur fußballerisch ganz weit vorne, sondern darf sich... 3 Gründe, warum Wettanbieter die Champions League lieben!

Geld und FinanzenDie Champions League wird nicht umsonst die Königsklasse des Fußballs gennant: Wer hier spielt, ist nicht nur fußballerisch ganz weit vorne, sondern darf sich auch über einen prallen Geldbeutel freuen. Hier sind 3 Gründe, warum auch die Wettanbieter die Champions League lieben!

Die Gruppenphase der Champions League neigt sich dem Ende zu und die Spannung steigt. Welche Mannschaft darf sich in dieser Saison auf dem silbernen Henkelpott verewigen? Die Wettanbieter schenken dieser Frage auch in diesem Jahr ganz besondere Aufmerksamkeit. Hier sind 3 Gründe, warum.

Umsatz, Umsatz, Umsatz!

1 Milliarde Euro Umsatz bescherte das CL-Finale von 2013 den Wettanbietern. 1.000.000.000 Euro für ein einziges Spiel also!

Dem Gelegenheitswetter mit 5 Euro auf dem Tippschein kann bei solchen Zahlen schnell schwindelig werden, die Wettanbieter laufen hingegen jetzt erst zu Hochtouren auf. Mit unzähligen Promoaktionen, Werbung und immer höheren Einsatzlimits versuchen sie, noch mehr Wetter für die Champions League zu gewinnen.

Und warum auch nicht? – Das Endspiel der Königsklasse generierte fast 7% des Umsatzes aller Wetten in der deutschen Bundesliga und ein Ende dieser Entwicklung ist vorerst nicht in Sicht.

Die Königsklasse: Die perfekte Werbung!

Die Champions League ist neben der EM das wichtigste Turnier der UEFA. Für die großen Wettanbieter ist das gleich in doppelter Hinsicht gewinnbringend: Die Champions League ist die perfekte Eintrittskarte für Länder, in denen tipico, bwin, bet365, William Hill und Co. bislang noch keine Präsenz hatten. Welcher Fußballfan interessiert sich nicht für die besten Vereinsmannschaften der Welt?

Gleichzeitig machen sich die Wettanbieter unabhängig von länderspezifischen Wettbewerben wie zum Beispiel Bundesliga, Primera Division und Premier League. Während Wetten auf diese Ligen in der Regel in Deutschland, Spanien oder England abgeschlossen werden, haben Champions-League-Wetten weltweit Hochkonjunktur. Wettanbieter lieben die Champions League, weil sie dadurch nicht länger auf die Launen einzelner Länder angewiesen sind.

Mit der Champions League lässt sich ordentlich Knete machen!

Der Umsatz ist die eine Sache, der Gewinn die andere. Die Champions League garantiert den Wettanbietern beides, denn hier gewinnt in der Regel der Buchmacher!

Angesichts der Größe dieses Marktes und Tausenden von Familienvätern, die sich ihren wohlverdienten Fußballabend mit 5€-Wetten auf Sieg, Endergebnis, Over/Under und Asian Handicap versüßen, handelt es sich um einen sehr effizienten Markt. Die Wettquoten sind in der Regel sehr präzise und sind daher nachteilig für den Gelegenheitswetter.

Der Wettanbieter erzielt daher nicht nur hohe Umsätze, sondern auch hohe Gewinne – das perfekte Szenario für jedes profitorientierte Unternehmen.

Fazit

Was des Wetters Leid, das ist des Anbieters Freud. Die Champions League ist für die Buchmacher die risikolose Lizenz zum Gelddrucken: Sie sind nicht abhängig vom Wettverhalten einzelner Länder, können sich bekannter machen und einen Großteil des Umsatzes als Profit verbuchen – den unzähligen Amateurwettern sei Dank!

Peter Schulz, abseits.at

Peter Schulz

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.