Eine weitere Personalmeldung betrifft einen Abgang: Die Rede ist von Arnor Ingvi Traustason, der derzeit auf Leihbasis bei AEK... Missverständnis abgehakt: Rapid verkauft Traustason nach Schweden

[ Presseinfo SK Rapid ]

Eine weitere Personalmeldung betrifft einen Abgang: Die Rede ist von Arnor Ingvi Traustason, der derzeit auf Leihbasis bei AEK Athen engagiert war. Der SK Rapid einigte sich mit dem griechischen Hauptstadtklub über eine vorzeitige Auflösung der Vereinbarung mit Beginn des kommenden Transferfensters und in weiterer Folge mit Malmö FF über die Transfermodalitäten für eine fixe Verpflichtung durch den schwedischen Rekordmeister.

Damit ist der 15fache isländische Internationale, der im Sommer 2016 vom IFK Norköpping zum SK Rapid wechselte, ab Jänner wieder in der der höchsten schwedischen Spielklasse, der Allsvenskan, im Einsatz. Traustason, der bei der UEFA EURO 2016 in Frankreich das Siegestor von Island gegen die österreichische Nationalmannschaft erzielen konnte, kam beim SK Rapid in 33 Pflichtspielen zum Einsatz, in denen er drei Treffer, darunter das Führungstor bei seinem ersten Wiener Derby, das mit einem 4:1-Kantersieg von Grün-Weiß endete, erzielen konnte.

Über die Ablösesumme und weitere Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart, der SK Rapid wünscht Arnor Ingvi Traustason, der in seiner kurzen Zeit in Österreich immer wieder auch durch Verletzungen gehandicapt war, alles Gute für seine weitere Laufbahn.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.