Die Wiener Austria verlor am Wochenende das Meisterschaftsspiel gegen den LASK mit 0:1 und erlitt im Kampf um die Europacup-Plätze einen weiteren herben Rückschlag.... Austria-Fans nach LASK-Partie: „Das war eine Bankrotterklärung“

Die Wiener Austria verlor am Wochenende das Meisterschaftsspiel gegen den LASK mit 0:1 und erlitt im Kampf um die Europacup-Plätze einen weiteren herben Rückschlag. Wir wollen uns ansehen was die Fans zu der aktuellen Situation sagen und haben uns deshalb im Austrian Soccer Board umgesehen!

DaMarkWied: „Keine Worte. Kein Kampf, kein Wille, keine Kreativität.  Da dürfen sich im Sommer meinetwegen einige verdünnisieren, die dafür mitverantwortlich sind. So eine Saison ist, Verletzungen hin oder her, für eine Austria nicht akzeptabel. Außer die Verantwortlichen sehen uns auf Augenhöhe mit dem LASK, der Admira und auch Mattersburg.. Wenn nicht dann müssen da eigentlich sofort Konsequenzen gezogen werden.“

Aveiro Santos: „Unfassbare Schweinsleistung, ich bin sprachlos und bedient. Schon bei der Aufstellung hatte ich nur Fragezeichen im Kopf und das hat sich über 90 Minuten gehalten. Mit nominell drei (!) offensiven Spielern ins Spiel zu gehen, wovon der beste Spieler auf dem Flügel verschenkt wird,  während Pires, Prokop, Venuto und Monschein auf der Bank bleiben müssen, lässt tief blicken. Wir sind wie eine biedere Mannschaft ins Spiel gegangen und haben weder eine qualitative Torchance, noch Spielzüge über mehrere Stationen in 90 Minuten zusammengebracht. Man kann gegen einen guten LASK verlieren keine Frage, aber die Art und Weise ist für mich zumindest einfach inakzeptabel.“

Violet_Prof: „Nach den letzten beiden Spielen müssen sich wohl viele im Verein hinterfragen, denn das war eine Bankrotterklärung.“

shankly: „Letsch versteh ich auch nicht. Diese, sagen wir mal, innovative Aufstellung hat genau gar nichts gebracht. Pires ist ein Schatten seiner selbst, Holzhauser am Flügel bis auf zwei, drei lange Pässe absolut verschenkt. Aber rennen tun sie. Erinnert mich bis jetzt leider frappant an Baumgartner.“

violet heat: „Eine Enttäuschung mehr. Ich hatte wirklich auf eine offensiv stärkere Leistung nach dem Wechsel gehofft. Einzelkritik erübrigt sich fast. Wir waren geistig, spielerisch, kämpferisch und auch taktisch schwächer. Das ist viel zu wenig. Es ist sogar so, dass einige Spieler den Eindruck machen, nicht wirklich bei der Sache zu sein oder sich zurückentwickeln. Diese Mannschaft will eigentlich niemand mehr sehen, dass viele von uns sich dies trotzdem Woche für Woche antun, hat nur mit violetter Liebe oder violetten Genen zu tun, nichts, aber absolut nichts mit diesen Spielern, diesem Sportdirektor und diesem Trainerteam.“

VioletFreak84: „Sagt ja eigentlich eh schon alles aus wenn unsere Kicker nach solchen Spielen trotz Niederlage meinen, dass es eine nicht so schlechte Partie war. Da fehlt einfach die Qualität und solange die Verantwortlichen nicht mindestens die Hälfte mit „besseren erfahrenen“ Spielern auffüllt werden wir in Zukunft weiterhin nur in der „Mitte“ herumschwirren. Naja jetzt ist es so gut wie gelaufen.“

culixo: „Das war heute vor allem spielerisch eine Bankrotterklärung. Nach diesem Spiel kann ich mir kaum vorstellen, dass man mit Letsch weitermacht. Bei Fink war wenigstens eine Spielidee ersichtlich, die man gut oder schlecht finden kann – aber sie war zumindest vorhanden.“

forzaviola84: „Es muss einfach irgendwas passieren – so gewinnen wir heuer kein Spiel mehr. Da steht man mal 85 Minuten halbwegs gut hinten, dafür ist man offensiv gar nicht vorhanden, kassiert aber am Ende trotzdem das Gegentor.“

Hier findet ihr weitere Fanmeinungen zu dieser Partie

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.