Morgen um 14:30 Uhr steht das 311. Wiener Derby an. Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum, über die Erwartungen der... Das erwarten die Fans des FK Austria Wien vor dem 311. Wiener Derby!

Austria FansMorgen um 14:30 Uhr steht das 311. Wiener Derby an. Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum, über die Erwartungen der Fans zum heißesten Duell der heimischen Bundesliga umgehört. Nun nehmen wir die Meinungen der Gästefans unter die Lupe.

polaris: Der Baumgartner, oder wie der heißt, hat doch gestern gemeint, dass bei uns „zu wenige Typen“ dabei sind. Da wär‘s doch am besten mal die Schwachstelle in der Coachingzone zu beseitigen.

DeusAustria: Ich wüsste nicht, wie wir da nur irgendwas Zählbares mitnehmen sollten (Happelderby hin oder her). Die Grünen praktischerweise bei Standards sehr gefährlich. Könnte sogar mal wieder ein Debakel werden. Aber ja, unser Kader ist eh ur supi und der Trainer verfolgt einen ganz genauen Plan.

Jeffrey Lebowski: Zwecks Spielsimulation sollte man im Training Damari aus 4 Metern immer hüfthoch mit Vollrist anschießen. Irgendwann muss sich der doch an unser Spielsystem gewöhnen.

Lewis: Einzige Hoffnung ist, dass die Derbies zumeist der gewinnt, der nicht aktuell Favorit ist und mehr im A**** ist. Das ist eindeutig Austria Wien derzeit.

Purple Eagle: Sportlich sind sie trotzdem klarer Favorit. Heut [2.11.2014, Altach – Rapid 2:0, Anm.] war‘s halt unglücklich. Eine nicht zu gebende Rote und ein Sonntagsschuss brachten sie auf die Verliererstraße. Sie müssen nicht einmal gut spielen, um besser zu sein als wir. Das ist die Tragödie. Um gegen uns zu verlieren musst du dich schon extrem deppert anstellen. Machst du ein Tor, verlierst du das Spiel gegen uns nicht, machst du 2, ist der Sieg quasi schon in trockenen Tüchern. Auch dass Sonnleitner gesperrt ist, wird das Kraut nicht fett machen.

cmburns: Rapid ist etwas stabiler am Platz, heißt gerade nicht viel hinter Platz 1 und 2, aber doch, deshalb sehe ich sie als Favoriten, der Abstand sind aber keine Welten, spiegelt sich eh in der Tabelle wider: RBS und WAC vorne weg, dann quasi das Mittelfeld wo jeder jeden schlagen kann, obwohl Rapid ein paar Punkterl „weg“ ist und am Ende halt derzeit Neustadt a Spur darunter.

outside7: Das Spiel wird meiner Meinung nach eine Wunderkiste. Man kann momentan schwer sagen was sein wird. Austria normal konstant schlecht, aber manchmal gibt’s einen Lichtblick (Salzburg). Rapid dümpelt so vor sich hin. Besser als wir, aber auch nicht besonders toll…

Lewis: Was hält ihr davon, wenn wir Meilinger opfern und hinten in der Außenverteidigung spielen lassen? Ich frage mich einfach, kann´s schlechter werden als mit Koch oder Salamon? Andere Variante wäre halt Ortlechner nach links außen zu stellen. Im defensiv(er)en Mittefeld würde ich mit Serbest und Mader spielen. Mader kann Serbest denke ich mit seiner Routine und normal sehr passablen Passquote mehr helfen, als Holland. Bei Gorgon weiß ich nicht, ob es schon reicht für „von Anfang an“.

DeusAustria: Holland hat mir als rechter Verteidiger gegen Salzburg in der letzten Saison (3:0 daheim) sehr gut gefallen.

Bierwart: Das schlechte Passspiel rechne ich nicht allein den Spielern zu. Wir spielen irgendwas Unidentifizierbares, dabei sehen einige schlechter aus als sie tatsächlich sind, denk ich mir.

confetti: Es tut zurzeit richtig weh unserer Austria beim Spielen zu zusehen. Konzeptlosigkeit, Planlosigkeit, die einfachsten Pässe über nicht mal 10 Meter kommen nicht an, kein „dem Ball entgegen gehen“, es fehlt einfach das Feuer. Das Stellungsspiel vor dem 0:2 gegen Sturm war katastrophal. Sehr, sehr viele individuelle Fehler. Sturm ist auch nicht die Überdrübermannschaft, hat es aber mit einer kompakten und mannschaftlich geschlossenen Leistung geschafft, hinten sicher zu stehen und vorne sehr effektiv zu spielen. Jetzt haben wir nach 14 Meisterschaftsrunden gerade einmal 3 Siege (Ried, Wr.neustadt – die zurzeit den 9. und 10. Tabellenplatz belegen – und Salzburg). Wahnsinn eigentlich!

AlfredoD.: Baumgartner müsste eine Idee haben, wie wir Tore schießen und möglichst keine bekommen. Und er müsste willens sein, diese Idee so oft zu kommunizieren, bis sie auch der letzte Idiot „impliziert“ hat. Beides scheint aber offensichtlich nicht der Fall zu sein. Zuerst die kryptischen Ansagen, dass da einige sind die nicht alles geben, dann die Ansage, dass im Kader keiner ist, der den Unterschied ausmachen kann und dazu eine taktische Serpentinenfahrt in immer wechselnder Besetzung, die uns langsam aber sicher in den Abgrund führt. […] Bei uns tröstet man sich derweil damit, dass es eh nur 6 Punkte sind auf einen EC-Platz und es ganz schnell gehen kann. Bis es dann zu spät ist, das Ruder rumzureißen.

Der Mader: Würde wirklich viel lieber Ogris auf der Bank sehen, der ist wenigstens ein ehrlicher Vollblutvioletter. Sowas brauchen wir jetzt. Risiko gibt‘s sowieso keines mehr, weil viel schlimmer als jetzt geht’s meiner Meinung nach nicht mehr. Wenn ich den Spielern sage, sie sollen sich selbst die Aufstellung machen und sie ohne Taktik aufs Feld schicke, der Auftritt wär glaub ich nicht schlechter als er jetzt schon ist.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.