Die Wiener Austria gewann Samstagabend das Auswärtsspiel gegen die Admira mit 2:0. Trainer Thorsten Fink zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft hochzufrieden und... Das sagen die Austria-Fans zum 2:0-Auswärtssieg gegen die Admira: „Souveräner Auftritt, Sieg hochverdient.“

Raphael Holzhauser - FK Austria Wien_abseits.atDie Wiener Austria gewann Samstagabend das Auswärtsspiel gegen die Admira mit 2:0. Trainer Thorsten Fink zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft hochzufrieden und auch Admira-Trainer Oliver Lederer fand nur lobende Worte! Wir wollen uns ansehen, ob auch die Austria-Fans zufrieden mit ihren Schützlingen sind und haben uns deshalb im Austrian Soccer Board umgesehen!

Aveiro Santos: „Ein souveräner Auftritt heute von uns und der Sieg war hochverdient. Wir haben den Ball und Gegner sehr gut laufen lassen und das Spiel 90 Minuten kontrolliert, auch wenn wir im letzten Drittel lange zu ungenau waren und die Staffelung nicht immer gepasst hat. Wir haben auch bis auf den fragwürdigen Freistoß nix zugelassen- großes Lob deshalb an die Defensivarbeit der gesamten Mannschaft. Es ist zwar nicht immer schön anzuschauen, aber wir beherrschen das mittlerweile sehr gut, die Partie geduldig zu kontrollieren und dann eiskalt zuzuschlagen. Wenn wir noch 1-2 Spieler mit Spielintelligenz in der Offensive hätten, würde das auch der Optik zugutekommen und unser Spiel noch gefährlicher machen. So holen wir das Maximum aus den vorhandenen Möglichkeiten und das sollte man nicht vergessen.“

the dude: „Sehr wichtige Punkte. Kann man nun gegen die beiden Nachzügler jetzt dann noch sechs Punkte einfahren geht man mit allen Möglichkeiten in die Pause.“

Violet heat: „Positiver Gesamteindruck, obwohl in den ersten 45 Minuten zu wenig Bewegung drinnen war. Trotzdem hatte man das Gefühl, dass sich unsere Veilchen den Gegner irgendwie „herrichten“. Man of the Match: Raphael Holzhauser!“

Culixo: „Hochverdienter Sieg gegen eine 94 Minuten lang mauernde Admira. Eine ordentliche Vorstellung – hinten nichts zugelassen, Admira allerdings auch harmlos. Nach vorne geduldig kombiniert und mit Fortdauer des Spieles dann auch zwingender geworden.“

Forzaviola84: „Sehr dominanter, jedoch größtenteils unattraktiver Auftritt bei einem defensiv sehr stark eingestellten Gegner! Am Ende absolut verdienter Sieg, auch wenn das Spiel eher zach anzusehen war. Nach dem 1:0 fangen wir auf einmal zu spielen an und erarbeiten uns Chancen…warum nicht immer so? Bin zufrieden mit dem Ergebnis und der Tabellenkonstellation – darf so weitergehen!“

AngeldiMaria: „Das Spiel verlief gestern genauso wie erwartet. Kontrollierender Ballbesitzfussball, abwartend auf die Chance warten, den Gegner müde laufen lassen durch den Ballbesitz. Leider aus dem Spiel kaum Zwingendes. Da fehlte es an der Präzision beim letzten Pass. Geduld ist die Tugend und Stärke aktuell unter Fink. Und auch wenn es komisch klingt. Defensiv stehen wir stabiler, belegen auch die Fakten der vielen zu-Null-Siege seit acht Spielen. Gestern gab es kaum grobe Fehler in der Defensive. Das Spiel haben wir dann entschieden durch unsere Stärke bei Standards. Dazu kommt natürlich auch etwas Spielglück, wie der Latten-Freistoß. Wenn man einen Hänger hat geht der normal rein.“

DrSaurer: „So richtig schlecht war heute eigentlich keiner. Pires hatte einen schlimmen Schnitzer und Venuto müsste zwei Tore machen, sonst ein gutes, wenn auch nicht überragendes Spiel von uns.“

Purple Eagle: „Eine Partie, in der ich nie, zu keinem Zeitpunkt, das Gefühl hatte, dass die Admira hier etwas mitnehmen kann. Die hatten einen Standard, und den haben wir ihnen geschenkt. Die Führung war im Entstehen natürlich etwas glücklich, aber auch nicht unverdient. Danach war es ein Spiel auf einer schiefen Ebene. Elfer war für mich zu geben. Der Kas war gegessen. Wir haben das aber auch vor dem Elfer schon sehr souverän nach Hause gespielt. Damit haben wir ein fantastisches Meisterschaftsviertel nahezu perfekt abgeschlossen. 21 Punkte aus 9 Runden sind Liga-Bestwert.“

Grisu27: „Verdienter Sieg. Durchaus souverän das ganze Spiel über. Admira harmlos und fast nur hinten drinnen gestanden. War ein typisches Geduldsspiel. Mit einem positiven Ende für unsere Violetten.“

echter-austrianer: „Ich saß gestern auf der Haupttribüne. Ich weiß, dass vielen dieses Passspiel hinten herum nicht gefällt aber ich find´s ganz interessant weil man mit Blick auf den ganzen Platz und die gesamte Raumaufteilung natürlich erkennt welches Zweck das hat – die Admira weiß das natürlich auf und konnte trotzdem nichts dagegen tun. Fast entsteht der Eindruck als wäre die Suche nach dem nächsten Standard Ziel des Programms. Gefühlt waren das heute 50 Freistöße und Eckbälle, teilweise ganze Serien. Der Ball wird nicht hergegeben und auch der Versuch ihn zu erpressen scheitert wenn die Pässe kommen – und das taten sie heute.“

_Shop AustriaGeil Geschenk

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.