Nachdem wir in unserem Saisonfazit die Spielzeiten der Bundesligisten Revue passieren haben lassen, wollen wir uns nun ansehen, was die Fans der jeweiligen Mannschaften... Das sagen die Rapid-Fans zur abgelaufenen Saison: „Es gibt eben mehr als nur die nackten Zahlen“

Ernst-Happel-StadionNachdem wir in unserem Saisonfazit die Spielzeiten der Bundesligisten Revue passieren haben lassen, wollen wir uns nun ansehen, was die Fans der jeweiligen Mannschaften zu der abgelaufenen Saison zu sagen haben. Zu diesem Zweck haben wir uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum umgehört und die Meinungen der Fans für euch zusammengefasst! Hier kommen die Fazits der Rapid-Anhänger!

Flonaldinho: „Der Titel war  heuer wohl drinnen, aber für einen solchen muss halt immer alles zusammenpassen und das hat es heuer nicht, teilweise selbstverschuldet (Qualitätsverlust durch die Transfers, fehlende Konstanz), aber auch zum Teil nicht in eigener Macht liegend (Verletzungen, das Wegfallen der Doppelbelastung bei Salzburg). Gesamtnote: 2-

Soccerdad: „Zweimal gut in die Saison gestartet, die Frühjahrssaison hat verheißungsvoll begonnen. Nach dem Admira-Spiel war der Knacks drinnen. Schade um den vergebenen Titel, so leicht wird es in den nächsten Jahren nicht mehr werden. Die EC-Saison war bis auf das Valencia-Spiel sensationell, die Cup-Saison dauerte länger als erwartet.“

Guardiola16: „International war das sehr, sehr stark und auf Jahre hinaus wurde ein richtig tolles Fundament gelegt. National waren wir im Frühjahr demoralisiert und ein Großteil der Emotionen wurde uns genommen. Anschaun und hingehen ja – tiefe Freude, selbst bei einem Derbysieg, kam nicht auf. Heuer war viel möglich, wir haben vieles leichtfertig und enttäuschend hergeschenkt, so will ich meine Rapid nicht sehen und werde aus der aktuellen Mannschaft, abgesehen von Steffen Hofmann keinen in vergangenheitsromantischer Erinnerung behalten – alle austauschbar.“

Splinta: „Hervorheben muss man, ob mancher Enttäuschung, dass dies eine oder sogar die finanziell erfolgreichste Saison in unserer Klubgeschichte ist. Das hat man dem sportlichen Bereich zu verdanken. Finanziell auf gesunden Beinen zu stehen ist aus meiner Sicht (mit Berücksichtigung der Werte/des Leitbilds) das wichtigste für einen Fußballverein. Danke dafür“.

grubi87: „International top bis Valencia, national top bis Valencia…enough said…”

RenZ: „Gute Saison. Dachte nach dem Ausscheiden von Salzburg im Europacup schon, dass es nichts mehr wird mit dem Meister. Am Ende ist es Platz 2 und ein sehr toller Auftritt im Europacup. Die Setzung auf Jahre gesichert, finanziell einen guten Polster erarbeitet. Bin sehr zufrieden.“

Lucifer: „Wie man an dieser Saison vermehrt Positives abgewinnen kann ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel! Ja wir haben uns die Setzung erspielt, sehr wichtig… aber was dann? Die Saison war eine bessere Hochschaubahnfahrt mit mehreren Loopings und Kehrtwenden! Von Konstanz keine Spur! Das System wirkt behäbig und kaum variabel! Es wurden Entscheidungen getroffen die primär entgegen der sportlichen Zielsetzung liefen! Es ist prinzipiell egal wieviel mehr das Budget von Red Bull ist – wenn die Chance da ist den Meisterteller zu holen dann muss auch die Priorität darauf ausgerichtet werden! Aber nicht bei Rapid, da ist Harmonie und Kuschelkurs weitaus wichtiger – was daraus resultieren kann sieht man ganz eindeutig an diesem Frühjahr!“

Motorfan: „Grundsätzlich habe ich mir die zwei Happel-Saisonen viel schlimmer vorgestellt! Wie wir diese Saison gestartet sind (EC und MS) war ein Traum, leider hat man sich dann entschieden ohne einen Stürmer zu spielen. Die Sparpolitik hat uns sehr viel Geld kostet. Einerseits sind uns sicher gesamt 50.000-100.000 Zuseher entgangen aber auch die potentiellen Ablösesummen für Kainz/Schobesberger sind real gesunken. Ich denke aber, dass man aus dieser Saison sehr viel lernen kann! Ich gebe dem Trainer und der sportlichen Führung einen Vertrauensvorschuss und würde deshalb die Saison trotzdem mit „2-“ bewerten. Jetzt muss wieder eine Ära der Titelgewinne kommen, sonst wird auch bei uns die Luft einmal draußen sind.

Hansi1985: „Es war mehr drinnen, viel mehr sogar – das Cupfinale wäre etwa möglich gewesen. Dennoch hat die Mannschaft uns viel schöne Stunden bereitet und das gehört honoriert und respektiert. Deshalb auch mit einem weinenden Auge doch ein wenig zufrieden und Stolz auf den EC.“

Silva: „Ich bin ja wahrlich keiner, der den Meistertitel fordert oder die Salzburger als locker schlagbar sieht. Aber man hat national viel zu oft viel zu unmotivierte Auftritte gehabt, bei denen man nicht mal ansatzweise das Gefühl gehabt hat, dass diese Mannschaft überhaupt den (mehr als) möglichen Meistertitel unbedingt will. Vor allem nachdem man eigentlich aus beiden Cup-Bewerben mit jeweils sehr schmerzhaften Niederlagen ausgeschieden ist, hätte ich mir deutlich mehr erwartet.“

Neocon: „Objektiv und für sich selbst betrachtet, bin ich mit der Saison sehr zufrieden. Zweiter Platz, EC-K.o.-Phase und halt wieder das obligatorische Cup-Aus. Nimmt man die letzten 15 Jahre her, war es unsere dritterfolgreichste Saison. Natürlich kann man sagen, da wäre mehr drinnen gewesen, aber das ist eigentlich jede Saison so. Man hat aber auch wieder gesehen, dass man mit RB Salzburg eine Mannschaft in der Liga hat, die ganz andere Möglichkeiten besitzt. Die können ein 10-Millionen-Angebot für Soriano ausschlagen, während wir Beric für 5-6 Millionen ziehen lassen „müssen“. Acht Saisonen ohne Meistertitel dürfen aber trotz dieser Ungleichheit nicht passieren. Dank dieser Saison und dem neuen Stadion konnten wir diesen Abstand zumindest etwas verringern. Wie es bei RB Salzburg weiter geht, wird sich zeigen und auch bei uns stehen einige Umwälzungen bevor.“

Hugo_Maradona: „Wenn man die nackten Zahlen anschaut, dann war es eine gute Saison:
– Vizemeister
– Beinahe CL-Qualifikation und dann EL-Gruppensieger
– Ein paar Cuprunden überstanden

Wenn man sich dann noch vorstellt, dass wir demnächst in unser unpackbar geiles, neues Stadion einziehen, ist die komplette Katerstimmung nur mehr damit zu erklären, dass es eben mehr gibt als nackte Zahlen.“

Weitere Fanmeinungen findet ihr HIER!

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger