Der erste Winter-Transfer beim SK Rapid betrifft einen Spieler, der schon einmal in Hütteldorf unter Vertrag stand. Srdjan Grahovac unterschrieb einen Vertrag bis Sommer... Rapid-Fans zu Grahovac: „Keine Jubelstürme, aber Transfer macht schon Sinn“

Der erste Winter-Transfer beim SK Rapid betrifft einen Spieler, der schon einmal in Hütteldorf unter Vertrag stand. Srdjan Grahovac unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2022 und soll im defensiven Mittelfeld mit seiner Zweikampfstärke für mehr Stabilität sorgen. Laut Sportdirektor Fredy Bickel ist es jedoch nicht vollends ausgeschlossen, dass der Bosnier für die Frühjahrssaison noch verliehen wird, sollte der Kader zu groß werden. Wir haben bereits eine Einschätzung zu diesem Transfer verfasst, nun wollen wir uns ansehen was die Fans zu der neuen Personalie sagen. Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum.

schleicha: „Nachdem ich am Anfang noch den Kopf schüttelte, bin ich mittlerweile eigentlich recht positiv eingestellt. Ich traue Kühbauer durchaus zu, dass er Grahovac so hinbringt, dass er seine unbestritten vorhandenen Qualitäten voll auf den Platz bringt. Bestes Beispiel ist Martic, der im Sommer wohl nur bei den Wenigsten auf dem Wunschzettel stand, mittlerweile aber eine echte Alternative darstellt. Und ja, einer mehr der nicht nur von bzw. auf Instagram lebt, schadet uns sicher auch nicht.“

Doena: „Willkommen zurück…Mich würde es allerdings schon wundern wenn er extra wegen seiner Mentalität und seines Charakters gelobt wird und dann eventuell verliehen wird – genau sowas brauchen wir ja jetzt sofort und nicht nur ab nächster Saison.“

Schwemmlandla3: „Halte wie schon öfter erwähnt nichts von Grahovac. Zu schauderhaft sind die Erinnerungen an sein Spiel. Mögest du mich eines Besseren belehren und dich um 100% gesteigert haben in den letzten zwei Jahren.“

Don Quixote: „Ein Transfer der Sinn macht! Er kennt uns, wir kennen ihn. Er bringt das mit was uns im Herbst so sehr gefehlt hat. Mentalität und Kampfkraft. Ablösefrei und wir haben schon einmal Geld mit ihm verdient! Ich schätze ihn so ein, dass er kein Problem damit hat die zweite Geige zu spielen und da zu sein wenn man ihn braucht. Und wer weiß, ich traue ihm auch zu beim zweiten Anlauf einen großen Schritt nach vorne zu machen und bedingungslose Stammkraft bei uns zu werden.“

TatarFredl: „Sieht man Grahovac als klassischen Abräumer hinter den Granden Schwab, Knasmüllner aber auch Martic kann das absolut funktionieren. Erwartet man sich vom Bosnier plötzlich eine spielerische Explosion wird man wohl enttäuscht werden.“

ContractChiller: „Wenn Grahovac nicht um zwei Klassen stärker geworden ist in Astana, dann ist das ein absurder Transfer.  Das hier etliche schon wieder auf die „Mentalität- und Einsatzwillen-Legende“ reinfallen, ist schade. Wie viele Spieler wurden uns letzter Zeit präsentiert, die geholt wurden weil sie uns von der „Mentalität und dem Einsatzwillen“ weiterhelfen sollten? Was hat´s gebracht?“

GrünWeiß66: „Freu mich, dass er zurück ist, nur jetzt wieder verleihen würd ich absolut nicht verstehen.“

McKenzie1983: „Er wird zerstören, er wird kämpfen, aber ob das schön zum Anschauen wird, sei dahingestellt. Ich finde den Transfer okay. Wenngleich ich deswegen jetzt in keinen Jubel verfalle.“

SluggerO’Tool: „Willkommen zurück Srdjan.  Bin gespannt ob er mehr Kampf in unser Spiel bringt und speziell wie er sich als klassischer Sechser in das neue System (wenn es den kommt) einfügen wird. Wenn er auch wegen der Mentalität geholt wurde, würde das Verleihen im Frühjahr keinen Sinn machen. Auch warum er einen Vertrag bis 2022 bekommen hat, kann ich als Laie nicht nachvollziehen. Ist ja nicht so als hätten wir ihn von Rijeka/Astana loseisen müssen.“

Ernesto: „Aus meiner Sicht macht dieser Transfer viel Sinn, denn ich sehe in Grahovac genau die Mentalität und den Einsatzwillen, der uns oftmals im Herbst abgegangen ist. Für spielerische Impulse müssen andere Spieler sorgen. Grahovac darf und soll die niemals aufgebende Klette im Mittelfeld spielen und den Gegnern mit seiner Art massiv am Arsch gehen.

Boidi: „Sympathisch war er mir schon immer, einer der dazwischen geht und sich zerreißt. Spielerische Wunderdinge braucht man nicht erwarten aber wenn er Schwab und Knasi den Rücken frei hält und die dann freier Aufspielen können macht der Transfer schon Sinn. Ich hoffe mal das Beste.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen zum Grahovac-Transfer

Sichert euch jetzt die besten Weihnachtsgeschenke für Rapid-Fans im abseits.at Shop!

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.