Ralf Rangnick ließ zuletzt mit Aussagen aufhorchen, dass einige Spieler von Red Bull Salzburg in der kommenden Spielzeit bereits in Leipzig spielen werden. André... RB-Salzburg-Fans über Rangnicks Transfer-Enthüllungen: „Der Zeitpunkt ist eine Frechheit“

Ralf Rangnick (Red Bull)Ralf Rangnick ließ zuletzt mit Aussagen aufhorchen, dass einige Spieler von Red Bull Salzburg in der kommenden Spielzeit bereits in Leipzig spielen werden. André Ramalho und Kevin Kampl gelten nun bereits offiziell als fixe Abgänge im Sommer 2015. Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum, umgehört und die Meinungen der Fans des Meisters eingeholt.

ab+: Diese Außendarstellung ist eine bodenlose Frechheit. Vor dem EL-Schlüsselspiel gegen Zagreb so in die Öffentlichkeit zu gehen, groß Abgänge ankündigen aber gleichzeitig nichts über Neuzugänge preiszugeben, diese Chuzpe muss man erst mal haben. Ich verkneife mir die Glückwünsche für seine Rückkehr nach Deutschland. Möge er hart in Leipzig landen.

adihuetter: Ich finde den Zeitpunkt auch nicht gut – auf der anderen Seite macht es schon Sinn die Fans darauf vorzubereiten. Wenn man jetzt nichts sagt und dann im Sommer plötzlich sechs Spieler nach Leipzig gehen. So wird schon mal vorgebaut und auch Konkretes geliefert. Der Großteil der Fans beschäftigt sich nämlich nicht so mit der Materie, als das die wüssten, dass spätestens im Sommer viele Wechsel anstehen. Es gab im Übrigen immer wieder große Umbrüche und die gibt es im Sommer – wie schon so oft gesagt – sicher wieder. Wenn man klug ist beginnt man damit schon im Winter und steht dann nach der Sommer-Transferphase dennoch gut aufgestellt da. Es ist ja nicht das Ende nur weil gute Spieler den Verein verlassen. Ganz im Gegenteil – jetzt wird es erst so richtig spannend. Nachdem der Trainerwechsel vollzogen wurde kann man nun auch zeigen, dass es tatsächlich gelingt auch mit neuem Spielermaterial (idealerweise einige aus dem Nachwuchs) die Philosophie weiter zu verfolgen und noch dazu erfolgreich zu bleiben.

George Chuvalo: Rangnick ist doch die Wahrheit ebenso egal wie wir Fans. Das weiß man seit er uns wegen dem Bruno Transfer derart belogen hat. Für Rangnick zählt nur die Umsetzung seiner Ziele und wenn es für diese notwendig ist vor einem wichtigen Spiel Unruhe in die Mannschaft zu bringen, dann tut er das eben. Vielleicht geht sein Plan ja auf und wir kommen nicht weiter in der Europa League. Dann kann er sich seine Spieler schon im Winter nach Leipzig holen…

Fourty2: Also das was Rangnick nun produziert hat ist wohl an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Kann man sich noch dämlicher anstellen? Diese Professionalität die ihm nachgesagt wird hat er heut schmerzlich vermissen lassen. Wie kann ein Sportdirektor selbst Unruhe in den Verein bringen. Dass Ramalho und Kampl nächstes Jahr nicht mehr bei uns sein werden war mir sowieso klar. Zumindest bei Kampl. Und Ramalho ist nach so einer Saison auch nicht gerade unersetzlich. Aber allein, dass wir das heute diskutieren müssen ist sowas von schwach von unserem Sportdirektor. Du kannst doch nicht einfach hergehen und die Abwanderung der besten Spieler ankündigen. Nicht ohne zumindest mit Versprechungen sich mit zukünftigen Kampls und Manes zu verstärken. Das ist wohl ein Schlag ins Gesicht so manchen Fans und gibt wieder mal Futter für die Medien.

aXXit: Natürlich wussten viele Fans, dass einzelne Spieler gehen werden. Wohin ist ja egal. Aber das so konkret zu machen, noch dazu mit dem absoluten Publikumsliebling (jaja, die meisten konnten sich denken, dass er geht. Konkret in dieser Dimension wurde es halt noch nie angesprochen) in der Woche vor einem immens wichtigen EL-Auswärtsspiel ist an Frechheit nicht zu überbieten.

LordVader01: Was da jetzt die ganze Aufregung bei Fans und Medien soll, verstehe ich beim allerbesten Willen nicht. Man mag über die Formulierung, Art und Weise und Zeitpunkt dieser Aussagen von Rangnick diskutieren, aber dass er nicht der mit dem größten Fingerspitzengefühl ist, ist auch schon länger bekannt. Dass er mehr und mehr seinen Fokus auf RBL legt, weil er dort bleiben wird, sollten sie aufsteigen, ist auch nicht verwunderlich. Und weiter möchte ich auch anmerken, dass ich gerne die Bezeichnung Ausbildungsverein nehme wenn wir auch weiterhin Spieler wie Alan, Ramalho, Hinteregger und Co „ausbilden“ dürfen. Denn für den Meistertitel und die internationale Teilnahme wird es bei Salzburg immer reichen.

Ademir1: Der Schwerpunkt liegt auf Leipzig? No na, wo denn sonst? Kampl geht spätestens im Sommer? Wurde schon bei der Vertragsverlängerung angedeutet. Ramalho geht im Sommer? Nachdem sein Vertrag 2015 ausläuft und Rangnick immer auf frühzeitige und langfristige Vertragsverlängerungen aus war auch keine Überraschung. Die Mannschaft bleib sowieso nur wegen der CL-Perspektive zusammen und es war klar, dass uns 2015 wichtige Spieler verlassen werden. RBS wird ein Zulieferer von Leipzig sein – na und? Wir sind jetzt auch schon Zulieferer für bessere Ligen, mit Geld konnte man halt manchen Abgang hinauszögern. Ansonsten ergibt der Aufwand hier keinen Sinn  und inzwischen hat man auch bei RB kapiert, dass (fußballerisch) was so Großes in Salzburg nicht entstehen wird.

Torment: Ehrlich gesagt ich freue mich schon wieder auf diesen „Neustart“, auch deshalb, weil ich mir sicher bin, dass die Spieler die gehen wollen auf Dauer auch nicht mehr das bringen werden wie letztes Jahr – einfach weil da die Perspektive fehlt. Junge Spieler, hoffentlich auch einige aus Liefering werden auch die Chance bekommen, wie sie Mane, Kampl und Co. bei uns vorgefunden haben. Spieler wie Lazaro oder Keita haben jetzt vielleicht die Gelegenheit sich durchzusetzen, um eben auch ihre Kariere voranzutreiben. Das ist der Lauf der Dinge, ich sehe da nichts Schlechtes. Ob sie dann zu RBL gehen oder anderswo hin, spielt dabei, zumindest für mich, nur eine untergeordnete Rolle.

FireBull22: Das einzige Problem, das mich auch ärgert, ist, dass es Rangnick mittlerweile scheinbar völlig egal ist, was in Salzburg passiert bzw. die Fans denken. Rangnick weiß schon ganz genau, wann er was und wie sagen muss – aber scheinbar konzentriert er sich mittlerweile wirklich nur mehr auf Leipzig. Deshalb würde auch ich hoffen, dass so bald wie möglich – am besten noch vor der Wintertransferperiode – ein neuer Sportdirektor für Salzburg kommt, der dann wirklich auch für die nächste Saison zu planen beginnt.

Adam_F: Ich schätze mal, dass bei einem Aufstieg und einer Kaderaufwertung Leipzigs dann auch einige Spieler den Weg zu uns finden, ablösefrei. Man wird zwar mehr Millionen wegtransferieren als man dadurch bekommt, aber ich denke, man muss sich keine Sorgen machen, dass zu wenig in RB Salzburg investiert wird.

Weiterlesen hier.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • Teiwaz

    6.November.2014 #1 Author

    Seit Anbeginn der Ambitionen in Leipizig hat ganz Fußball-Österreich diesen Ausverkauf geprädigt. Ganz Fußball-Österreich? Nein. Ein paar naive und unverbesserliche RBS-Fans weigerten sich standhaft der Realität in’s Auge zu blicken. Da fällt einem jetzt nurnoch eines ein: HA-HA!

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.