Im Spiel der 35. Runde in der österreichischen Bundesliga setzte sich Red Bull Salzburg gegen Austria Wien durch. Im Folgenden sollen die Spieler beider... Spielerbewertung Austria Wien – RB Salzburg: Perfektes Startelf-Debüt von Amadou Haidara

_Ernst-Happel-StadionIm Spiel der 35. Runde in der österreichischen Bundesliga setzte sich Red Bull Salzburg gegen Austria Wien durch. Im Folgenden sollen die Spieler beider Mannschaften genauer betrachtet werden.

Notenschlüssel:
1 = sehr schwach
10 = sehr stark

FK Austria Wien

Osman Hadzikic 5
Der U21-Nationaltorhüter bekam wenige Gelegenheiten sich auszuzeichnen und war an den Gegentoren schuldlos.

Jens Stryger Larsen 7
Der dänische Nationalspieler absolvierte ein starkes Spiel und gehörte zu den besten seines Teams. Konnte die meisten Ballkontakte verzeichnen und hatte auch gute Pass- und Zweikampfstatistiken aufzuweisen.

Lukas Rotpuller 6
Kehrte nach Verletzung zurück in die Mannschaft und war defensiv relativ stabil und in der Luft kaum zu bezwingen. Einzig in der Spieleröffnung hatte er Probleme und musste zu vielen langen Bällen greifen.

Petar Filipovic 6
Der Innenverteidiger verzeichnete die beste Zweikampfquote auf dem Platz und war sehr aufmerksam im Spiel gegen den Ball. Jedoch wirkte auch er nicht so sicher wie gewohnt in der Spieleröffnung und hatte mit dem Salzburger Pressing so seine Probleme.

Thomas Salamon 5
Der Linksverteidiger machte insgesamt ein solides Spiel und ließ speziell in der Defensive wenig über seine Seite anbrennen. Einzig im Spiel nach vorne zurückhaltender als gewöhnlich.

Tarkan Serbest 5
Der defensive Mittelfeldspieler startete zwar gut in die Partie hinein und wirkte speziell gegen den Ball sehr präsent und fokussiert. Mit Fortdauer des Spieles häuften sich jedoch bei ihm die Fehler und nahm die Konzentration ab.

Ismael Tajouri 4
Der trickreiche Flügelspieler absolvierte eine relativ unauffällige Partie und hatte es schwer sich in Szene zu setzen, da er meist mehrere Gegenspieler im Umfeld hatte und gut bewacht wurde.

Alexander Grünwald 4
Der Kapitän der Violetten spulte zwar viele Kilometer ab, war jedoch nicht so präsent wie gewöhnlich und hatte relativ wenige Ballaktionen für seine Verhältnisse. Wies darüber hinaus die schlechteste Zweikampfbilanz auf dem Feld auf.

Raphael Holzhauser 6
Der Spielgestalter der Austria ging sehr engagiert zu Werke und war einer der auffälligsten Akteure seiner Mannschaft. Bereitete das 1:0 nach einem Eckball vor und löste des Öfteren enge Situationen dank seiner technischen Klasse auf. Konnte auch die meisten Torschussvorlagen seines Teams aufweisen.

Felipe Pires 6
Der schnelle Brasilianer machte speziell in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel und war ein ständiger Unruheherd. Tauchte jedoch mit Fortdauer des Spieles immer weiter unter, vermutlich auch weil er defensiv sehr viele Kilometer abspulen musste.

Olarenwaju Kayode 5
Der nigerianische Nationalspieler prologiert seine gute Form und konnte sich wieder in die Schützenliste eintragen. Darüber hinaus hatte er es allerdings sehr schwer, da er insgesamt zu wenig Unterstützung von seinen Kollegen bekam.

David De Paula 0
Zu kurz eingesetzt.

Kevin Friesenbichler 0
Zu kurz eingesetzt.

Marko Kvasina 0
Zu kurz eingesetzt.

 

Red Bull Salzburg

Cican Stankovic 2
Der nominelle Ersatztorhüter machte keine Werbung in eigener Sache und erwischte einen schlechten Tag. Speziell beim zweiten Gegentreffer sah er nicht gut aus und offenbarte seine größte Schwäche. Infolgedessen auch noch zusätzlich verunsichert.

Christian Schwegler 5
Der Kapitän der Salzburger hatte zu Beginn zwar noch einige Probleme mit seinem Gegenspieler, steigerte sich jedoch und ließ mit Fortdauer der Partie immer weniger zu.

Paulo Miranda 7
Der Brasilianer machte ein gutes Spiel und unterstrich seine Wichtigkeit für die Defensive seiner Mannschaft. In der Spieleröffnung strahlte er sehr viel Sicherheit aus und konnte eine starke Passquote aufweisen. Nur in einigen wenigen Situationen sah er nicht gut aus und hatte das Nachsehen.

Duje Caleta-Car 7
Bildete mit seinem Kollegen in der Innenverteidigung ein gutes Duo und räumte nahezu alles was sich ihm in den Weg stellte ab. Konnte die beste Zweikampfquote innerhalb seiner Mannschaft aufweisen.

Andreas Ulmer 7
Der Außenverteidiger war einer der Aktivposten seiner Mannschaft und schaltete sich immer wieder klug in die Offensive mit ein, Konnte darüber hinaus die meisten Ballaktionen auf dem Feld vorweisen. Einzig seine Zweikampfquote von nur 22 % ist ausbaufähig.

Valentino Lazaro 7
Der Nationalspieler machte eine gute Partie und ebnete letztlich den Weg zum Erfolg mit seinem Treffer zum 3:2 Endstand. Abgesehen davon konnte er sowohl die meisten erfolgreichen Dribblings auf dem Feld verzeichnen, als auch die meisten Flanken.

Diadie Samassekou 5
Machte ein relativ unauffälliges Spiel und war vordergründig damit beschäftigt, seinen offensiven Mitspielern den Rücken freizuhalten und sie abzusichern. Zeichnete sich vor allem durch seine giftige Zweikampfführung auf.

Amadou Haidara 9
Der junge Startelf-Debütant machte ein tolles Spiel und rechtfertigte damit seine Aufstellung und das Vertrauen des Trainers. Traf kurz vor der Halbzeit mit einem wunderschönen Distanzschuss zum wichtigen Anschlusstreffer und bereitete mit einem schönen Pass den 3:2-Siegestreffer von Lazaro vor. Bestach auch sonst durch seine starke Laufleistung und zeigte immer wieder seine technische Klasse. Jedenfalls ein vielversprechendes Debüt für den jungen Mittelfeldspieler aus Mali.

Valon Berisha 4
War zwar viel Unterwegs und probierte viel, jedoch kam relativ wenig dabei heraus und somit blieb er weitestgehend ungewohnt unauffällig. Konnte jedoch immerhin die beste Passquote auf dem Platz aufweisen und zeigte damit seine Ballsicherheit.

Konrad Laimer 6
Der Neo-Teamspieler war auf dem Feld viel unterwegs und rieb sich für seine Mannschaft auf. Führte die meisten Zweikämpfe auf dem Platz und war ständig in Bewegung um seine Kollegen zu unterstützen.

Hee-Chan Hwang 5
Machte ein relativ unauffälliges Spiel, stand jedoch goldrichtig und konnte mit seinem Tor zum 2:2 Ausgleich letzlich auch zum Sieg entscheidend beitragen. Gab darüber hinaus die meisten Torschüsse seiner Mannschaft ab, auch wenn die meist ungefährlich blieben.

Wanderson 7
Brachte nach seiner Einwechslung viel frischen Wind in das Spiel der Bullen hinein und war an nahezu allen gefährlichen Situationen beteiligt. Bereitete mit seiner Flanke den 2:2 Ausgleichstreffer vor.

Takumi Minamino 0
Zu kurz eingesetzt.

Christoph Leitgeb 0
Zu kurz eingesetzt.

Dalibor Babic, abseits.at

Dalibor Babic

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.