Im Spiel der 31. Runde in der österreichischen Bundesliga feierte Austria Wien einen glatten 4:1-Heimerfolg gegen Sturm Graz. Im Folgenden sollen die Spieler beider... Spielerbewertungen Austria-Sturm: Top-Leistungen von Tajouri und Serbest

_Ismael Tajouri - SCR Altach

Im Spiel der 31. Runde in der österreichischen Bundesliga feierte Austria Wien einen glatten 4:1-Heimerfolg gegen Sturm Graz. Im Folgenden sollen die Spieler beider Mannschaften genauer betrachtet werden.

Notenschlüssel:
1 = sehr schwach
10 = sehr stark
0 = zu kurz eingesetzt

FK Austria Wien

Osman Hadzikic 5

Der junge Torhüter der Austria erhielt wenig Gelegenheiten sich auszuzeichnen. War beim Herauslaufen und auch beim Spiel mit dem Ball dafür präsent und gut.

Jens Stryger Larsen 6

Ein solides Spiel des dänischen Nationalspielers. Hatte immer wieder gute Momente im Spiel nach vorne und seinen starken Gegenspieler meistens im Griff.

Lukas Rotpuller 3

Der Innenverteidiger wirkte immer wieder zu ungestüm und teilweise übermotiviert. Musste dann auch nach gut einer Stunde mit einer unnötigen gelb-roten Karte vom Platz.

Peter Filipovic 8

Lieferte eine sehr starke Vorstellung ab und krönte seine Leistung mit einem Tor zum 2:0. Defensiv behielt er meistens die Oberhand und agierte resolut und kompromisslos, aber auch in der Spieleröffnung mit guten Momenten und der besten Passquote seines Teams.

Christoph Martschinko 7

Der Linksverteidiger zeigte sich bereits in den letzten Spielen verbessert und lieferte erneut ein gutes Spiel ab. War defensiv stabil und hatte auch im Spiel nach vorne gute Aktionen.

Raphael Holzhauer 7

Der Spielgestalter der Austria hatte bedingt durch seine neue Rolle nicht die gewohnte Anzahl an Ballkontakten, dafür wirkte er aber auf das Spiel seiner Mannschaft beruhigend und sehr ballsicher. Konnte darüber hinaus mit einer unfreiwilligen Kopfballverlängerung einen Assistpunkt verzeichnen und hatte die meisten Torschussvorlagen im Spiel.

Tarkan Serbest 9

Der Balancegeber der Austria fühlte sich in seiner neuen Rolle als einziger Sechser vor der Abwehr pudelwohl und lieferte eine dominante Vorstellung ab. Hatte die meisten Ballkontakte und bestach durch seine Übersicht und Ballsicherheit.

Ismael Tajouri 9

Der trickreiche Flügelspieler lieferte eine starke Vorstellung ab und zeigte sich überaus spielfreudig. Brachte seine Mannschaft mit einem Traumtor auf die Siegerstraße und lieferte auch die Vorlage zum 2:0. Löste dank seiner technischen Klasse immer wieder enge Situationen auf und auch im Spiel gegen den Ball sehr engagiert.

Alexander Grünwald 6

Der Kapitän der Violetten arbeitete viel für seine Mannschaft und leitete durch seine Stärke im Passspiel immer wieder gute Aktionen ein.

Felipe Pires 7

Der junge Brasilianer prologiert seine gute Form, sorgte auf seiner Seite für viel Betrieb und war kaum zu bremsen. Kam immer wieder gefährlich durch und war nur im Abschluss etwas unglücklich.

Olarenwaju Kayode 7

Der nigerianische Nationalspieler präsentierte sich wesentlich effizienter als noch eine Woche zuvor und trug mit seinen zwei Treffern maßgeblich zum Erfolg seiner Mannschaft bei.

Abdul Kadiri Mohammed 0

Zu kurz eingesetzt.

Kevin Friesenbichler 0

Zu kurz eingesetzt.

David De Paula 0

Zu kurz eingesetzt.

 

SK Sturm Graz

Christian Gratzei 5

Der Torhüter der Gäste konnte die Niederlage nicht vereiteln und war bei den Gegentoren chancenlos. Konnte sich immerhin einige Male auszeichnen.

Fabian Koch 3

War in der Defensive viel gefordert und hatte große Probleme gegen seinen starken Gegenspieler. Auch offensiv kaum präsent und insgesamt mit zu wenig Impact.

Lukas Spendlhofer 3

Erwischte keinen guten Tag und präsentierte sich ungewohnt fehlerhaft. Leitete mit seinem schweren Fehler das 4:0 für den Gegner ein.

Christian Schulz 7

Der Kapitän der Grazer zeigte keine schlechte Partie und lieferte ein fehlerfreies Spiel ab. Konnte eine perfekte Zweikampfquote und die beste Passquote vorweisen und war immer zur Stelle, wenn gefordert.

Charalampos Lykogiannis 5

Hatte die meisten Ballaktionen innerhalb seiner Mannschaft und schaltet sich immer wieder gut mit nach vorne ein. Defensiv am Anfang noch mit Problemen, jedoch mit Fortdauer des Spieles verbessert.

James Jeggo 5

Der Stabilisator der Grazer lieferte eine unauffällige Partie ab und hielt seinen Vorderleuten weitestgehend den Rücken frei. Konnte mit 93% eine starke Passquote verzeichnen und war durchaus ballsicher.

Philipp Huspek 4

War zwar bemüht und viel unterwegs, jedoch sprang bei seinen Aktionen letztlich zu wenig heraus.

Sascha Horvath 6

Der quirlige Mittelfeldspieler war einer der Aktivposten seines Teams und bemüht mit seiner Kreativität das Spiel der Grazer anzukurbeln. Lieferte immerhin die Torvorlage zum einzigen Treffer seiner Mannschaft.

Stefan Hierländer 4

War im Spiel gegen den Ball zwar immer wieder auffallend und erfolgreich, jedoch ungewohnt fehleranfällig und mit einigen technischen Fehlern.

Baris Atik 6

Strahlte viel Gefahr bei den Gästen aus und war an den meisten Offensivaktionen seiner Mannschaft direkt beteiligt. Erzielte immerhin den Ehrentreffer für seine Mannschaft. Leitete jedoch mit einem Fehler das 3:0 der Gäste ein.

Deni Alar 3

Der Toptorjäger der Liga hatte zu Beginn die Möglichkeiten seine Mannschaft in Führung zu bringen. Tauchte jedoch mit Fortdauer der Partie immer mehr ab und war selten zu sehen.

Marc-Andre Schmerböck 0

Zu kurz eingesetzt.

Philipp Zulechner 0

Zu kurz eingesetzt.

Kristijan Dobras 0

Zu kurz eingesetzt.

Dalibor Babic

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.