Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Ione Cabrera... Harnik ist nach acht Jahren wieder Bremer, Hannover holt Wimmer aus Stoke

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Ione Cabrera

IV, 32, ESP | Admira Wacker – > WSG Wattens

Die letzten zwei Jahre waren für den spanischen Innenverteidiger Ione Cabrera richtige Streichresultate. Verletzungen warfen den Routinier zurück und sowohl bei der Admira, als auch zuvor beim LASK kam er nur noch sporadisch zu Einsätzen. In der Bundesliga spielte der 32-Jährige demnach nur magere zwei Partien in zwei Saisonen. Nun macht der Defensivmann einen Schritt zurück und wechselt zur WSG Wattens. Zudem holen die Wattener mit dem 19-jährigen Stadlauer Michael Svoboda einen weiteren Abwehrspieler.

Andreas Dober

RV, 32, AUT | SK Rapid II – > WSG Wattens

Nachdem er bei den Rapid Amateuren ein wenig in Ungnade fiel, wechselt auch Andreas Dober in Richtung Wattens. Der 32-jährige Erzrapidler bestritt in dieser Saison 17 Partien für den SK Rapid II. Nach einer roten Karte gegen Karabakh Wien Ende März war Dober nicht mehr im Kader der jungen Grünen gestanden. Insgesamt elfmal war er zum Zuschauen verdammt. Für die Kampfmannschaft der Hütteldorfer war Dober 179-mal auf dem Platz gestanden. Bei Wattens dürfte Dober als Rechtsverteidiger eingeplant sein, allerdings organisierte er in der zweiten Mannschaft Rapids zuletzt auch immer wieder die Abwehrkette als innerster Innenverteidiger in einer Dreierformation.

Jodel Dossou

RA, 26, BEN | Austria Lustenau – > FC Vaduz

Für Austria Lustenau bestritt Jodel Dossou zuletzt eine solide Saison und erzielte sieben Tore und sieben Assists. Nun wechselt der 26-Jährige aus der zweiten österreichischen Liga in die zweite Schweizer Liga. Der FC Vaduz stattete den Beniner mit einem Zweijahresvertrag aus. Vaduz wurde vergangene Saison Vierter, möchte nun aber näher an die Aufstiegsplätze kommen.

Martin Harnik

ST, 30, AUT | Hannover 96 – > SV Werder Bremen

Vor acht Jahren verließ Martin Harnik Werder Bremen um sein Glück in Stuttgart zu versuchen. Und er fand es: In 214 Partien für die Stuttgarter erzielte er 68 Tore und 35 Assists. In den letzten zwei Jahren hatte der mittlerweile 30-Jährige einen noch besseren Schnitt bei Hannover 96, wo der 68-fache ÖFB-Teamspieler in 65 Spielen 32 Tore erzielte. In der abgelaufenen Saison gelangen Harnik elf Pflichtspieltore für die 96er. Nun kehrt Harnik nach Bremen zurück, das weniger als zwei Millionen Euro für den Stürmer überwies. Der Vertrag des flexiblen Rechtsfußes, der letztes Jahr aus dem Nationalteam zurücktrat, läuft drei Jahre lang.

Kevin Wimmer

IV, 25, AUT | Stoke City – > Hannover 96

Nachdem er sich in seinen zwei Jahren bei Tottenham Hotspur nie durchsetzen konnte, wechselte Kevin Wimmer in der vergangenen Saison um die oft kritisierte Ablösesumme von fast 20 Millionen Euro nach Stoke. Bei den Potters brachte er es 2017/18 auf 17 Premier-League-Einsätze, allerdings musste das Ex-Team von Marko Arnautovic auch den Abstieg in die Championship hinnehmen. Der achtfache ÖFB-Teamspieler folgt Stoke nicht in die zweite Leistungsklasse und wechselt ablösefrei nach Hannover. Der gebürtige Welser wird ein Jahr in der deutschen Bundesliga spielen, hat bei Stoke allerdings noch einen Vertrag bis 2022. Hannover besitzt eine Kaufoption um stolze zwölf Millionen Euro.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen