abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 22 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in der Kampfmannschaft... Next Generation (KW 38/2016) | 1. und 2. Ligen | Sabitzer-Assist, Gugganig-Debüt, Kreidl fliegt vom Platz

Marcel Sabitzer_abseits.at

abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 22 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in der Kampfmannschaft spielen oder im allgemeinen Blickfeld sind. Welche Talente kamen bei ihren Teams zum Einsatz? Ist der Stammplatz bei den Amateuren sicher? Oder winkt gar bald ein Kampfmannschaftticket? Dies sind die Spieler, von denen wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel hören werden.

Kalenderwoche 38 / 2016
Grün = Spieler kam zum Einsatz
Rot = Spieler kam nicht zum Einsatz

Marcel Sabitzer (RB Leipzig) Nachwuchscheck - Assist erzielt

ST – 22 Jahre – 5 Spiele – 1 Tor – 1 Assist

Marcel Sabitzer macht auch in der deutschen Bundesliga gute Figur. In der englischen Woche spielte er bei den beiden 1:1-Remis von RB Leipzig gegen Gladbach und Köln jeweils von Beginn an. Gegen die Fohlen wurde er nach einer Stunde ausgewechselt, gegen Köln spielte er durch und bereitete das Tor der Bullen vor. Sabitzer spielte jeweils als Linksaußen im 4-4-2 der Leipziger.

Alessandro Schöpf (FC Schalke 04)

OM – 22 Jahre – 2 Spiele

Schalke befindet sich in der Krise. Die Knappen haben nach fünf Spielen noch immer keinen Punkt und Markus Weinzierl ist bereits angezählt. In der englischen Woche griff nun auch Alessandro Schöpf in die deutsche Bundesligasaison 2016/17 ein. Beim 1:3 gegen Köln begann er als Rechtsaußen und wurde nach 67 Minuten ausgewechselt. Beim 1:2 in Hoffenheim wurde er eine halbe Stunde vor Schluss eingewechselt.

Michael Gregoritsch (Hamburger SV)

ST – 22 Jahre – 5 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Der HSV verlor zuletzt vier Spiele in Serie. Beim 0:1 in Freiburg spielte Michael Gregoritsch eine halbe Stunde als Linksaußen, beim 0:1 gegen die Bayern wurde der 22-Jährige in der 84.Minute eingewechselt und sah nach 90 Minuten die gelbe Karte.

Florian Grillitsch (SV Werder Bremen)

ZM/DM – 21 Jahre – 5 Spiele

Sowohl beim 1:2 gegen den FSV Mainz 05, als auch beim wichtigen 2:1-Sieg über Wolfsburg spielte Florian Grillitsch im defensiven Mittelfeld der Bremer durch. In beiden Partien war Grillitsch der defensivste der drei zentralen Mittelfeldspieler der Bremer. Clemens Fritz mimt einen etwas offensiveren Sechser/Achter, Junuzovic schlüpfte wie gewohnt eher in die Zehnerrolle.

Christian Gartner (Fortuna Düsseldorf)

DM – 22 Jahre – 2 Spiele

Der defensive Mittelfeldspieler Christian Gartner ist leider schon wieder verletzt. Derzeit zwingt ihn eine Schienbeinverletzung zum Zusehen und er dürfte erst wieder Ende Oktober fit sein.

Dominik Wydra (VfL Bochum)

ZM – 22 Jahre

Der österreichische U21-Teamkapitän Dominik Wydra ist derzeit mit einer Knieverletzung out. Der 22-Jährige wird voraussichtlich erst Mitte Oktober wieder mit von der Partie sein.

Philipp Mwene (1.FC Kaiserslautern)

RV – 22 Jahre – 7 Spiele

Rechtsverteidiger Philipp Mwene verpasste bisher keine Minute beim 1.FC Kaiserslautern. Nach sieben Partien steht er bei 630 Einsatzminuten. Kaiserslautern feierte in der englischen Woche mit dem 3:0 gegen Dresden seinen ersten Sieg, verlor aber drei Tage später wieder mit 0:3 in Heidenheim.

Ylli Sallahi (Karlsruher SC)

LV – 22 Jahre – 4 Spiele

Bei der 0:1-Niederlage gegen Hannover saß Ylli Sallahi nur auf der Bank, beim 2:0-Sieg gegen Aue spielte Sallahi als Linksverteidiger durch. Erwin Hoffer erzielte dabei das erste Tor für die Karlsruher.

Lukas Gugganig (SpVgg Greuther Fürth)

IV – 21 Jahre – 1 Spiel (2/0/0 für Greuther Fürth II)

Im Zuge der englischen Woche debütierte Lukas Gugganig für die Kampfmannschaft von Greuther Fürth. Beim 1:1 gegen Sandhausen wurde er in der Nachspielzeit eingewechselt, um das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Einen Tag später spielte Gugganig in der zweiten Mannschaft der Fürther gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern in der Innenverteidigung durch.

Martin Rasner (1.FC Heidenheim)

DM – 21 Jahre – 4 Spiele

Nachdem er zuletzt dreimal hintereinander nicht im Kader der Heidenheimer stand, spielte Martin Rasner in der englischen Woche wieder zweimal. Beim 0:0 in Sandhausen begann Rasner im zentralen Mittelfeld in einem 4-3-3, blieb aber in der Pause in der Kabine. Beim glatten 3:0-Sieg über Kaiserslautern wurde Rasner zudem zehn Minuten vor Spielende eingewechselt.

Ivan Lucic (Bristol City)

TW – 21 Jahre

Debüt für Ivan Lucic bei Bristol City im englischen EFL Cup. Beim 2:1-Auswärtssieg beim FC Fulham spielte Lucic durch und lieferte eine tolle Leistung ab. Drei Tage später gewann man gegen Fulham in der Liga sogar mit 4:0 – hier stand Lucic allerdings nicht im Kader seines neuen Vereins.

Petar Zivkov (Vicenza Calcio)

ZM – 21 Jahre

In der zweiten italienischen Liga hat die Saison noch nicht begonnen. Für den Mittelfeldspieler Petar Zivkov, der seit fünf Jahren in Italien spielt, wäre es jedoch schon toll, wenn er für Vicenza Calcio gelegentlich ins Team hineinschnuppern dürfte.

Renny Smith (Vicenza Calcio)

RV/DM – 19 Jahre

Renny Smith kehrte seinem schwedischen Arbeitgeber GAIS Göteborg kurz vor Ende der Transferzeit den Rücken und wechselte in die Serie B. Für Vicenza Calcio saß der 19-Jährige bereits fünfmal auf der Bank, auf sein Debüt wartet er allerdings noch.

Tomasz Zajac (Korona Kielce)

ST/RA – 21 Jahre – 4 Spiele

Bei der 1:2-Niederlage gegen Jagiellonia Bialystok stand Tomasz Zajac nicht im Kader von Korona Kielce.

Johannes Kreidl (Kuopio PS) Rot

TW – 20 Jahre – 23 Spiele

Schwarzer Tag für Johannes Kreidl bei KuPS. Durch das 1:2 im Heimspiel gegen Ilves Tampere ist die letzte Chance auf den finnischen Meistertitel dahin. Zudem sah Kreidl bei seinem 23.Saisoneinsatz in der 92.Minute nach einer Notbremse die glatt rote Karte.

Viktor Stevanovic (NK Zavrc)

RV/RM – 19 Jahre

Seit seinem Wechsel zum slowenischen Verein NK Zavrc stand Viktor Stevanovic noch nicht im Kader seines Teams.

Kubilay Yilmaz (1.SC Znojmo)

ST – 20 Jahre

Der einstige Rapid-Nachwuchsspieler Kubilay Yilmaz kam im Jänner aus der U19-Mannschaft von Znojmo zur Kampfmannschaft, kam bisher aber erst zu einem einzigen Kurzeinsatz. In der neuen Saison stand der Stürmer noch nicht im Kader seines Teams.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.