Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Christian Derflinger... ÖFB-Nachwuchslegionäre Zottele und Peric wechseln in die Bundesliga

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Christian Derflinger

OM, 24, AUT | SpVgg Greuther Fürth – > Viktoria Köln

In Fürth konnte sich das einstige Ausnahmetalent Christian Derflinger nicht durchsetzen – jetzt zieht es ihn weiter nach Köln. Der offensive Mittelfeldspieler spielte sechs Jahre lang im Nachwuchs der Bayern, wechselte danach in die Amateurelf des HSV und verdingte sich ein Jahr in Grödig, ehe er nach zwei Monaten Vereinslosigkeit nach Fürth weiterzog. Zunächst kam er noch das eine oder andere Mal in der Kampfmannschaft zum Einsatz, aber in der abgelaufenen Saison spielte er nur noch für die zweite Mannschaft der Spielvereinigung, erzielte dabei zwei Tore und drei Assists in 30 Spielen. Nun unterschrieb Derflinger bei Viktoria Köln, dem Zweiten der deutschen Regionalliga West.

Stefan Peric

IV, 21, AUT | VfB Stuttgart II – > FC Wacker Innsbruck

Doch kein neuer Vertrag für Stefan Peric in der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart. Der Innenverteidiger hatte keine Aussicht auf einen Kaderplatz in der Kampfmannschaft und unterschrieb deshalb einen Zweijahresvertrag beim Bundesliga-Aufsteiger Wacker Innsbruck. Zuletzt war der Innenverteidiger Kapitän des VfB Stuttgart II, wo er im Frühling wieder Stammspieler war, nachdem er im Herbst – wie schon in der Vorsaison – von einem langwierigen Muskelfaserriss zurückgeworfen wurde. Peric, der im Nachwuchs in der Akademie von Red Bull Salzburg spielte, absolvierte bisher 14 Spiele für die österreichische U19-Nationalelf.

Daniel Drescher

IV, 28, AUT | Wolfsberger AC – > SKN St.Pölten

Anstelle des abwandernden Boubacar Diallo verpflichtet der SKN St.Pölten einen physisch starken österreichischen Innenverteidiger. Daniel Drescher kommt aus Wolfsberg, nachdem er in der vergangenen Spielzeit nur noch elf Pflichtspiele für den WAC absolvierte. Der gebürtige Wiener unterschrieb vorerst einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr. Beim WAC hatte Drescher zuletzt vier Jahre verbracht, nachdem er zuvor ganze 15 Jahre in der Südstadt kickte.

Leonardo Zottele

IV, 19, AUT | 1.FC Nürnberg II – > SC Rheindorf Altach

Innsbruck holt den U23-Kapitän aus Stuttgart, Altach den U23-Kapitän aus Nürnberg. Der 19-jährige Leonardo Zottele, aktueller U19-Teamspieler Österreichs, spielte eine starke Saison 2017/18 und etablierte sich als absolute Stütze in der Innenverteidigung der jungen Nürnberger. In der Saison 2016/17 hatte er noch schwere Probleme mit seinem Knie und fiel ein halbes Jahr aus. Der österreichisch-deutsche Doppelstaatsbürger, der seine Karriere im vorarlbergischen Klostertal begann, wird in Altach zunächst wohl als Ergänzungs- bzw. Perspektivspieler eingeplant sein, sollte aber eine große Zukunft vor sich haben.

Felix Luckeneder

IV, 24, AUT | LASK – > SC Rheindorf Altach

Etwas überraschend kommt der Transfer von Felix Luckeneder vom LASK nach Altach. Der 24-Jährige stand in den letzten Jahren in den Notizbüchern mehrerer größerer Klubs, unter anderem Rapid und Austria. In der abgelaufenen Saison bestritt Luckeneder allerdings nur 19 Pflichtspiele für die Linzer, nachdem er zuvor zwei Jahre lang Stammspieler war. Der 190cm große Innenverteidiger ist ein wichtiger Baustein für die traditionell flexible Altacher Abwehr.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.