Das österreichische Nationalteam trifft heute Abend im Rahmen der Nations League auf Bosnien. Was erwarten sich die Fans von diesem Auswärtsspiel? Wir haben uns... Fans vor Bosnien-Auswärtsspiel: „Gefühlsmäßig haben wir die Nase leicht vorne“

Das österreichische Nationalteam trifft heute Abend im Rahmen der Nations League auf Bosnien. Was erwarten sich die Fans von diesem Auswärtsspiel? Wir haben uns im Austrian Soccer Board für euch umgehört.

Teamchef Nr 8.000.994: „Ich denke dass die Teams ähnlich stark und auf Augenhöhe sind. Österreich hat vom Spielermaterial gefühlsmäßig die Nase leicht vorne, die Bosnier haben vielleicht mentale Vorteile.“

Leaving Las Vegas: „Habe die letzten Spiele von Schaub in Köln gesehen, der Junge ist verdammt gut drauf. Ich würde ihn anstelle von Schöpf bringen.  Feiner Fuß, traut sich ins Eins-gegen-Eins und ist wuselig. Schauf auf der rechten Seite und Arnautovic links. Mich würde es freuen.“

little beckham: „Tja, vorne ist halt derzeit die Wahl zwischen Burgstaller und Gregoritsch ein bissl kurios. Beide zeigen gute Leistungen bei guten Klubs, im Nationalteam flutscht es aber nicht. Sofern man Arnautovic auf links will, muss man eben vorne drin in der Mitte einen der beiden aufstellen. Nachdem Burgstaller schon einige Chancen bekommen hat und ich bei Gregoritsch das bessere Gefühl habe, würde ich ihn bringen.“

PAT87: „Habe mir die Spiele der Bosnier im Jahr 2018 angesehen. Auffallend torarme Partien. Ein 0:0 gab es gegen die USA, den Senegal und Montenegro. Dazu eine 0:1 Niederlage gegen Mexiko und Siege gegen Bulgarien (1:0) und Südkorea (3:1). Österreichs Spiele am Balkan waren zuletzt sehr spektakulär. Ein irres 2:3 gegen die Serben und ein 3:2 gegen Montenegro.“

Karambesi: „Denke, dass es alles andere als eine leichte Partie in Zenica geben wird. Unser Nationalteam hat aber sicher in derzeitiger Verfassung den Level, dass es auch dort bestehen kann.“

Derni: „Bei Bosnien fällt die gesamte Verteidigung aus, inklusive Begovic. Muss eigentlich ein Pflichtsieg werden, so eine Chance muss man nutzen.“

quaiz: „Ich sehe die Chancen gegen Bosnien 50:50. Auswärts tun wir uns immer schwer und unter Foda gab es bisher noch kein Pflichtspiel.“

nodi: „Pjanic wurde zwar wegen einer Verletzung ausgewechselt, sollte aber fit für morgen sein. Bosnien hat gegen Nordirland eine desolate Vorstellung abgeliefert, und man ist nur aufgrund fehlender Klasse der Nordiren nicht untergegangen. Das 1:0 war ein Produkt der Topspieler Pjanic und Dzeko, das 2:0 ein Geschenk des irischen Verteidigers der einen Rückpass schlecht gespielt hat.
Die Nordiren wussten um die bosnischen Probleme in der Verteidigung und pressten von der ersten Sekunde drauf los. Nur allzu viele Chancen spielten sie trotz vieler Balleroberungen in der gegnerischen Hälfte nicht heraus. Da hat dann die spielerische Qualität gefehlt.
Bei Bosnien fehlten Torhüter Begovic (Bournemouth) wegen eines Disputs mit dem Trainer, Rechtsverteidiger Todorovic( RBS) wegen einer Gelbsperre, die Innenverteidiger Vranjes (Anderlecht) und Bicakcic (Hoffenheim), sowie die Linksverteidiger Kolasinac (Arsenal) und Nastic (Genk). Dadurch musste Besic vom defensiven Mittelfeld auf die Position des Rechtsverteidigers rücken, weswegen man auch im Mittelfeld Veränderungen vornahm. So hatte man einen Abwehrverbund der noch nie zusammengespielt hat, und die Ersatzleute waren technisch zu schlecht um dem gegnerischen Pressing etwas entgegenzusetzen. Dazu bewegte man sich schlecht, so das sich auch kaum Anspielstationen boten. Daraus resultierten haufenweise Ballverluste im Spielaufbau und man fand selber kaum ins Spiel.
Morgen wird das aber ein bisschen anders ausschauen da Todorovic und Nastic bereit sein sollten, und Besic ins Mittelfeld zurückkehren kann. Mit Pjanic und Besic hat man dann zwei technisch gute Spieler die sich auch in Pressingsituationen zurecht finden können. Fraglich bleibt das bei der Verteidigung, aber es ist trotzdem ein Qualitätsupgrade im Vergleich zum Personal gegen Nordirland. Dritter Mann im Mittelfeld wird wahrscheinlich Saric sein. Der spielt in Südkorea und ist deswegen in der Öffentlichkeit umstritten, da er nie auf hohem Niveau gespielt hat. Trainer Prosinecki schätzt ihn aber aufgrund seiner hohen Lauffreudigkeit. Seine technische Qualität ist dafür begrenzt. Im Sturm darf man das übliche Trio aus Visca, Dzeko und Duljevic erwarten. Die Flügel sind im Spielaufbau eher nicht zu gebrauchen, sind aber gefährlich wenn sie Raum haben. Visca ist schnell und verfügt über einen guten Abschluss, hat aber Probleme wenn er einen Gegenspieler hat. Duljevic hingegen ist technisch stark, aber oft zu ballverliebt, weshalb er ihn dann auch häufig verliert.
Wird interessant wie Foda das anlegt, ob er auch wie O´Neill versucht, Pressing zu spielen oder es doch abwartender angeht. Ich sehe Österreich als leichten Favoriten.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen zu Bosnien gegen Österreich

Unser Partner tipp3 schätzt die Chancen auf den Gruppensieg wie folgt ein:

 

Stefan Karger