Die österreichische Nationalmannschaft trifft heute im Rahmen der EM-Qualifikation auf Slowenien! Nach den beiden Auftaktniederlagen gegen Polen und Israel muss das Team in den... Fans vor Slowenien-Länderspiel: „Drei Punkte sind heute Pflicht“

Die österreichische Nationalmannschaft trifft heute im Rahmen der EM-Qualifikation auf Slowenien! Nach den beiden Auftaktniederlagen gegen Polen und Israel muss das Team in den kommenden beiden Spielen voll punkten, will man nicht komplett den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren. Wir sehen uns an was sich die Fans von der Partie erwarten.

PAT87: „Die beiden Spiele gegen Slowenien und Nordmazedonien sind für Österreich extrem wichtig und richtungsweisend. Es geht nicht nur um die EURO-Qualifikation, sondern auch um die Topfeinteilung für die WM 2022. Die Gruppen werden im Juli ausgelost. Normalerweise müsste man bei diesen Preisen zum Boykott aufrufen, aber was können die Spieler dafür.“

Karambesi: „Wirklich eine ausgesprochene „Legionärstruppe“, nicht ein einziger Spieler im Kader der Slowenen, der in der heimischen Liga sein Brot verdient. Alles andere als ein Sieg geht aber gar nicht. Aber gerade solche Spiele können unangenehm werden. Und der Matjaž Kek ist ein ausgesprochener „Trainerfuchs“, so schätze ich ihn ein, der wird seine Burschen richtig heiß machen auf das Spiel. Hoffe, das kann der Foda auch.“

Antirapidler: „Kevin Kampl ist aus dem slowenischen Nationalteam zurückgetreten! Das war doch deren bester Spieler und er ist auch nur 28, aber gut ist nur ein Vorteil für uns

m4v3rick_mts: „Musste zweimal nachfragen, als ich hörte, dass sie 56€ für die Ost/West verlangen. Selbst die 30€ auf der Süd sind wirklich lächerlich. Aber gut, man darf nicht über Austragungen in Wien schimpfen, wenn man selbst nicht dabei ist, wenn sie ums Eck spielen, daher bin ich dabei.“

Skanderbeg: „Rein vom Kader her liest sich das bei den Slowenen nicht schlecht, sprich alle sind Legionäre wobei ich jetzt nicht genau weiß, ob sie bei den jeweiligen Klubs auch spielen.“

sulza: „Ob die Slowenien-Legionäre jetzt bei Maribor oder Ferencvaros spielen ist aber auch wurscht. Die spielen meistens bei durchschnittlichen Klubs in unterdurchschnittlichen Ligen. Qualitativ müssten die in beinahe allen Positionen deutlich unter uns stehen und trotzdem werden wir unsere Überlegenheit am Papier nicht so einfach ausspielen.“

Leaving Las Vegas: „Besser keine großen Erwartungen haben. Wenn sie nicht wollen oder überheblich sind wird es wieder eine Blamage.“

QPRangers: „Warum Foda personell nicht auffrischt ist mir unerklärlich – warum nicht Goiginger oder Kalajdzic? Wenn man Janko aus der Versenkung geholt hat, kann man diesen jungen Mann 100 Mal probieren.“

mrbonheur (antwortet darauf): „Kalajdzic soll sich auf die U21 konzentrieren, das passt schon. Und Goiginger hätte er einberufen können, aber da er ihn das letzte Mal schon beim Training dabei hatte, wird er ihn schon nicht grundlos ignoriert haben. Denke auch, dass er ähnlich wie Onisiwo nicht viel reißen würde. Goiginger ist ein funktionierendes Kollektiv gewohnt und nicht das Stückwerk von Foda.“

Unser Kooperationspartner tipp3 hat wieder eine tolle Wette für alle Fans des österreichischen Sports, die sowohl mit dem Nationalteam, als auch mit Dominic Thiem mitfiebern. Sollte unsere Fußballer die Partien aus dem Länderspiel-Doppel gewinnen und auch Dominic Thiem bei den French Open triumphieren, dann erhält man das 20-fache (!) seine Einsatzes ausbezahlt!

Im Rahmen dieser Spezialwette kann es übrigens nur Gewinner geben, denn tipp3 hat einen Förderer des großartigen Projekts „motion4kids“ gefunden, der € 5.000.- auf diese Wette setzte und den möglichen Gewinn von € 100.000.- an motion4kids spenden wird. Sollte die Wette nicht aufgehen spendet tipp3 wiederum die € 5.000.-

motion4kids unterstützt innovative Projekte zur Bewegungs- und Bildungsförderung von Kindern zwischen drei und zehn Jahren. Es gilt also in den kommenden Tagen dem Team & Dominic Thiem ganz besonders die Daumen zu halten!

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.