Im Achtelfinale der Champions League stehen die Rückspiele auf dem Programm. abseits.at beleuchtet die Partien vom Dienstag. Manchester United – Sevilla Hinspiel: 0:0 Live... CL-Achtelfinale: Steigert sich United?

Im Achtelfinale der Champions League stehen die Rückspiele auf dem Programm. abseits.at beleuchtet die Partien vom Dienstag.

Manchester United – Sevilla

Hinspiel: 0:0
Live TV: Sky, SRF Info

Manchester United und Sevilla trennten sich im Hinspiel in Andalusien torlos, was den Engländern schmeichelte, deren Torhüter David de Gea einige gute Torchancen der Gastgeber vereitelte.

United verlor nur zwei der letzten 19 Europacupspiele. Zum Saisonauftakt unterlag man im UEFA Supercup in Skopje Real Madrid, und am fünften Spieltag der Gruppenphase behielt Basel die Oberhand. Die anderen fünf Gruppenspiele konnten die Red Devils allesamt für sich entscheiden.

Von den letzten zwölf Spielen gegen spanische Teams hat United nur zwei gewonnen. In den letzten 23 Spielen gab es nur fünf Siege, zehn Remis und acht Niederlagen. Insgesamt gab es 51 Spiele gegen Vertreter der Primera Division. 13 Siegen stehen 17 Niederlagen gegenüber.

Neun Mal endete ein Hinspiel von Manchester United auswärts 0:0, danach erreichte man sechs Mal die nächste Runde. Zuletzt war dies im Achtelfinale der Champions League 2010/11 gegen Olympique Marseille der Fall, als United das Rückspiel mit 2:1 gewann.

Sevilla alle bisherigen drei Achtelfinals verloren. In der Saison 2007/08 unterlag man mit 2:3 im Elfmeterschießen gegen Fenerbahçe (2:3 auswärts, 3:2 zuhause), zwei Jahre später gab es nach Hin- und Rückspiel ein 2:3 gegen CSKA Moskau (1:1 auswärts, 1:2 zuhause) und vor zwölf Monaten endete der Wettbewerb mit einem 2:3 gegen Leicester City (2:1 zuhause, 0:2 auswärts).

Sevilla hat von sechs Gastspielen in England noch keines gewonnen. Am ersten Spieltag der laufenden Saison gab es ein 2:2 bei Liverpool. Die Andalusier konnten in der Gruppe E auswärts keinen Dreier einfahren und kassierten am dritten Spieltag beim 1:5 gegen Spartak Moskau die höchste Champions-League-Pleite der Vereinsgeschichte.

Sevilla erreichte in drei von sechs Fällen die nächste Runde in UEFA-Wettbewerben, nachdem das Hinspiel unentschieden endete. Endete das Hinspiel vor eigenem Publikum mit 0:0, kam Sevilla zwei Mal eine Runde weiter und schied drei Mal aus. Letztmals gab es diese Konstellation 2005/06 in der ersten Runde des UEFA Cups gegen Mainz 05 (2:0-Auswärtssieg).

Manchester United legte mit dem 2:1-Sieg gegen Liverpool am Samstag eine perfekte Generalprobe hin. Sevilla unterlag indessen zuhause Valencia mit 0:2.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Manchester United und Sevilla findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten. 

AS Roma – Shakhtar Donezk

Hinspiel: 1:2
Live TV: Sky

Die Italiener gingen im Hinspiel in Charkiw in Führung, als Cengiz Ünder bei seinem Königsklassen-Debüt vier Minuten vor der Pause traf. Nach dem Seitenwechsel drehten Facundo Ferreyra und Fred das Ergebnis zu Gunsten von Shakhtar, damit nehmen die Ukrainer einen kleinen Vorsprung mit ins Stadio Olimpico.

Romas Achtelfinalbilanz steht bei zwei Siegen und drei Niederlagen. Bei den ersten beiden Teilnahmen gab es Erfolge gegen Olympique Lyonnais (2006/07) und Real Madrid (2007/08), danach folgten jedoch Niederlagen gegen Arsenal (2008/09), Shakhtar (2010/11) und abermals Real Madrid (2015/16).

Als die Roma das letzte Mal ein Hinspiel auswärts verloren hatte, letzte Saison im Achtelfinale der Europa League mit 2:4 bei Olympique Lyon, gab es am Ende eine 4:5-Gesamtniederlage. Insgesamt steht die Roma-Bilanz bei sechs Siegen und 14 Niederlagen, wenn das Hinspiel auswärts verloren wurde; zuletzt gab es sechs Niederlagen in Folge.

Die Italiener hatten zuvor bereits zweimal ein Hinspiel auswärts mit 1:2 verloren – am Ende wurde ein Duell gewonnen und eines verloren. In der dritten Runde des UEFA Cups 1995/96 bezwangen sie Brøndby IF mit 3:1, doch 1998/99 kassierten sie im Viertelfinale des gleichen Wettbewerbs eine 1:2-Heimniederlage gegen Atlético Madrid.

Seit einem Erfolg gegen die Roma im Jahr 2011 hat Shakhtar die letzten beiden Achtelfinals verloren: Gegen Borussia Dortmund in der Saison 2012/13 (2:2 zu Hause, 0:3 auswärts) und Bayern München in der Saison 2014/15 (0:0 zu Hause, 0:7 auswärts). Im Rückspiel gegen Bayern kassierten die Ukrainer ihre höchste Niederlage im Europacup.

Shakhtar hat in der laufenden Saison bereits eine deutliche Niederlage bei einem Team aus der Serie A kassiert, am fünften Spieltag mit 0:3 beim SSC Napoli; in Charkiw konnte man die Italiener mit 2:1 bezwingen. Shakhtars Bilanz in Italien steht bei einem Sieg, zwei Remis und sieben Niederlagen, den einzigen Erfolg gab es 2011 bei der Roma.

Shakhtar hat 15 der 19 Duelle in UEFA-Wettbewerben, in denen das Hinspiel zu Hause gewonnen wurde, für sich entschieden. Das letzte Duell dieser Art wurde allerdings verloren, letzte Saison in der dritten Qualifikationsrunde gegen Young Boys Bern (2:0 zu Hause, 0:2 auswärts, 2:4 im Elfmeterschießen).

Nach einem 2:1-Heimsieg im Hinspiel steht Shakhtars Ausbeute bei einmal weiterkommen und einmal ausscheiden. 1979/80 scheiterte man in der ersten Runde des UEFA Cups an Monaco (0:2 auswärts), doch 1998/99 setzte man sich in der ersten Qualifikationsrunde zum UEFA Cup gegen Birkirkara durch (4:0 auswärts).

Während die Roma in der Serie A noch um die Champions-League-Plätze kämpft und dabei am Freitag einen wichtigen 3:0-Sieg gegen Torino feierte, steht Shakhtar einmal mehr vor dem Gewinn der ukrainischen Meisterschaft. Bei der Generalprobe gab es ebenfalls einen 3:0-Erfolg gegen Vorskla Poltava.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen der Roma und Shakhtar findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.