Im zweiten Halbfinalhinspiel der Champions League kommt es zum ersten Aufeinandertreffen zwischen Atlético Madrid und Bayern München seit 44 Jahren. abseits.at blickt auf die... Vorschau zum Champions-League-Halbfinale 2016 – Teil 2 der Hinspiele

Atletico Madrid - Wappen mit Farben_abseits.atIm zweiten Halbfinalhinspiel der Champions League kommt es zum ersten Aufeinandertreffen zwischen Atlético Madrid und Bayern München seit 44 Jahren. abseits.at blickt auf die Partie.

Atlético Madrid – Bayern München

Letztes direktes Duell: 1:1 und 0:4 (Finale Landesmeistercup 1973/74)
TV: Sky Sport, ORFeins, ZDF, SRF 2

Atlético Madrid und der FC Bayern München standen in den letzten Jahren beide mehrfach im Halbfinale der Champions League, doch die einzige direkte Begegnung bislang gab es vor mehr als 40 Jahren.

Die Teams haben bisher nur zwei Mal gegeneinander gespielt – im Finale des Landesmeistercups 1974, dem ersten Endspiel für beide Klubs. Atlético war im Heysel-Stadion von Brüssel nur wenige Sekunden vom Triumph entfernt, doch Hans-Georg Schwarzenbecks Ausgleich in der 120. Minute schenkte Bayern das 1:1.

Nur zwei Tage später standen die Teams wieder im Heysel-Stadion auf dem Platz, im einzigen Wiederholungsspiel des Finales überhaupt. Dieses Mal dominierten die Bayern: Uli Hoeneß und Gerd Müller trafen jeweils zwei Mal. Es war der erste von drei Finaltriumphen in Folge für die Bayern.

Atlético hat im Europacuphalbfinale noch nie zuhause verloren; die Bilanz aus den vier Partien bisher lautet drei Siege und ein Unentschieden. Atlético ist in den letzten fünf Heimspielen gegen deutsche Klubs ungeschlagen. Die letzte Niederlage war ein 0:1 gegen Borussia Dortmund in der Gruppenphase 1996/97. Insgesamt haben die Spanier nur eine der letzten sieben Partien gegen Bundesligisten im Estadio Vicente Calderon verloren.

Diego Simeones Team hat in dieser Saison zwar schon einmal zuhause verloren (1:2 gegen Benfica), gewann jedoch trotzdem 24 der letzten 29 Europacuppartien auf eigenem Platz, inklusive eines 2:0-Triumphs gegen Titelverteidiger FC Barcelona im Viertelfinalrückspiel dieser Saison. Die einzige andere Niederlage war ein 0:2 gegen Rubin Kazan in der Runde der letzten 32 der Europa League 2012/13.

Die Bayern haben in den letzten zwei Jahren ihre Halbfinalhinspiele in Spanien verloren: 2013/14 verloren sie 0:1 gegen Real Madrid (0:5 insgesamt), letztes Jahr 0:3 gegen Barcelona (3:5 insgesamt). Bayern konnte nur zwei der letzten zwölf Spiele in Spanien gewinnen und verlor dabei acht. Die Bilanz in Spanien steht bei sechs Siegen, fünf Unentschieden und zwölf Niederlagen.

Bayerns letzte zwei Auswärtsspiele endeten jeweils 2:2: Gegen Juventus im Achtelfinalhinspiel und gegen Benfica im Viertelfinalrückspiel. Seit dem 2:0-Erfolg über Arsenal im Achtelfinalhinspiel 2013/14 konnten die Münchner in keinem der letzten sieben K.-o.-Spiele auswärts einen Sieg einfahren.

Diego Simeone und Pep Guardiola, die Trainer der beiden Mannschaften, traten als Spieler regelmäßig gegeneinander an: Zehn Mal trafen sie aufeinander, als Simeone für Atlético und Sevilla spielte und Guardiola für Barcelona. Simeone fuhr drei Siege ein und Guardiola vier, doch der Argentinier triumphierte im Finale der Copa del Rey 1996, das Atlético mit 1:0 nach Verlängerung gewann.

Die Generalproben verliefen für beide Mannschaften erfolgreich. Atlético feierte gegen Málaga den fünften Meisterschaftssieg in Folge in rangiert weiterhin punktgleich mit Barcelona an der Spitze der Primera Division. Bayern kam indessen zu einem ungefährdeten Sieg in Berlin und kann bereits am nächsten Wochenende als deutscher Meister feststehen.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Atlético Madrid und dem FC Bayern München findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.