Im zweiten Halbfinalrückspiel der Champions League treffen Real Madrid und Manchester City aufeinander. abseits.at blickt auf die Partie. Real Madrid – Manchester City Hinspiel:... Vorschau zum Champions-League-Halbfinale – Teil 2 der Rückspiele

Im zweiten Halbfinalrückspiel der Champions League treffen Real Madrid und Manchester City aufeinander. abseits.at blickt auf die Partie.

Real Madrid – Manchester City

Hinspiel: 0:0

TV: Sky Sport, SRF 2

Das Hinspiel im City of Manchester Stadium war sicherlich keine Partie, die einen Eintrag in die Fußballgeschichtsbücher schaffte, und endete nach ausgesprochen wenigen Höhepunkten torlos. Im Rückspiel werden definitiv Treffer fallen, spätestens im Elfmeterschießen. Dass es spektakulärer als im Hinspiel zugeht, bleibt für die Zuschauer hingegen nur zu hoffen, eine Garantie gibt es freilich nicht.

Real Madrid steht in dieser Saison zum sechsten Mal in Folge im Champions-League-Halbfinale, jedoch erreichten die Königlichen dabei nur einmal das Endspiel. In den jeweiligen Heimspielen holte Real in den letzten fünf Duellen in den Halbfinals drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage. Die Heimpleite setzte es in der Saison 2010/11 gegen Barcelona im Hinspiel.

Real gewann in dieser Saison alle fünf Heimspiele. Im Viertelfinal-Rückspiel gab es zuhause gegen Wolfsburg nach einer 0:2-Auswärtsniederlage einen 3:0-Sieg. Außerdem schlug Real Malmö im Dezember mit dem Rekordergebnis von 8:0 zuhause. Insgesamt haben die Spanier in dieser Saison zuhause 18 Tore geschossen und noch kein einziges Gegentor bekommen.

Seit der Heimniederlage gegen Barcelona im Jahr 2011 verlor Real Madrid nur eines der letzten 29 Heimspiele in der Champions League und gewann 25 Partien. Im letzten Jahr gab es im Achtelfinal-Rückspiel gegen Schalke 04 eine 3:4-Heimniederlage. Trotzdem kam Real mit 5:4 im Gesamtergebnis weiter.

Real kam in 22 der letzten 23 Duelle in UEFA-Wettbewerben weiter, in denen es im Hinspiel auswärts ein Remis gab. Im Landesmeistercup schied Real in diesen 23 Duellen in der Saison 1990/91 im Viertelfinale das einzige Mal aus, als das Heimspiel nach einem torlosen Remis im Hinspiel mit 1:3 gegen Spartak Moskau verloren ging. In den anderen acht Hinspielen, in den die Königlichen auswärts ein torloses Remis holten, kam Real immer weiter. In der letzten Saison gab es nach einem 0:0 im Hinspiel gegen Atlético im Viertelfinal-Rückspiel einen 1:0-Heimsieg.

Für Manchester City ist es das erste Halbfinale der Vereinsgeschichte. In den letzten beiden Spielzeiten der Champions League schied City jeweils im Achtelfinale gegen Barcelona aus. Die Sky Blues gewannen drei ihrer fünf Auswärtsspiele in der laufenden Champions League. Am fünften Spieltag der Gruppenphase gab es allerdings bei Juventus Turin eine 0:1-Niederlage.

City schied in allen fünf Duellen in UEFA-Wettbewerben aus, in den die Engländer im Hinspiel zuhause ein Unentschieden holten. 1968 gab es gegen Fenerbahçe das einzige Mal im Hinspiel ein 0:0, die Auswärtspartie ging dann mit 1:2 verloren.

Gänzlich unterschiedlich verliefen die Generalproben am Wochenende. Während Real dank eines Treffers von Gareth Bale in der Schlussphase bei Real Sociedad gewann und damit im spanischen Titelrennen bleibt, bezog City eine 2:4-Pleite bei Southampton, wobei der ehemalige Salzburger Sadio Mane einen Hattrick erzielte. Die Sky Blues bleiben damit auf dem vierten Tabellenplatz der Premier League.

Eine ausführliche Vorschau auf das Spiel, sowie Wetttipps findet ihr auf wettbasis.com.

OoK_PS, abseits.at