In der Champions League steht der vierte Spieltag auf dem Programm. Abseits.at stimmt auf drei Partien vom Mittwoch ein. Napoli – Manchester City Hinspiel... Vorschau zum vierten Champions-League-Spieltag – Teil 2

In der Champions League steht der vierte Spieltag auf dem Programm. Abseits.at stimmt auf drei Partien vom Mittwoch ein.

Napoli – Manchester City

Hinspiel 1:2

Während es für Napoli in der Serie A blendend läuft und die Mannschaft vom Vesuv an der Tabellenspitze thront, stottert der Motor international. Beide bisherigen Spiele in der Fremde wurden verloren, zunächst bei Shakhtar Donezk und dann zuletzt in Manchester gegen City. Um im Rennen um ein Ticket für das Achtelfinale zu bleiben, müssen die Italiener wohl gewinnen, was ihnen in der Vergangenheit bereits gelang. In der Gruppenphase 2011/12 trennten sich die beiden Mannschaften in Manchester 1:1, ehe Napoli das Rückspiel im Hexenkessel San Paolo mit 2:1 für sich entschied. Alle Tore für Napoli erzielte damals Edinson Cavani.

City genügt bereits ein Unentschieden, um vorzeitig ins Achtelfinale einzuziehen. Die Mannschaft von Pep Guardiola hält nach drei Spieltagen beim Punktemaximum, konnte neben Napoli auch Shakhtar Donezk und Feyenoord Rotterdam schlagen. Die Sky Blues konnten allerdings nur eines ihrer letzten acht Spiele in Italien gewinnen, 2014/15 mit 2:0 im Stadio Olimpico gegen die Roma. Die Generalprobe verlief für beide Mannschaften erfolgreich. Während Napoli zu einem 3:1-Sieg gegen Sassuolo kam, rang City West Bromwich Albion mit 3:2 nieder.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Napoli und Manchester City findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Tottenham Hotspur – Real Madrid

Hinspiel 1:1

Durchaus überraschend kam Tottenham Hotspur im Hinspiel zu einem 1:1 bei Real Madrid. Die Engländer gingen durch ein Eigentor von Raphael Varane in Führung, welche Cristiano Ronaldo kurz vor der Pause per Elfmeter ausglich. Dabei blieb es, sodass die Spurs wie Real bei sieben Punkten halten. Vor dem Unentschieden im Estadio Santiago Bernabeu hatten beide Mannschaften sowohl Borussia Dortmund als auch APOEL Nikosia geschlagen. Endet auch das Rückspiel in Wembley Remis, wären schon am vierten Spieltag sowohl Real als auch die Spurs fix für das Achtelfinale qualifiziert.

Die beiden bisherigen Auswärtsspiele bei den Spurs konnte Real jeweils mit 1:0 für sich entscheiden – damals aber noch an der White Hart Lane, die sich gerade im Umbau befindet. Generell verfügen die Königlichen über eine blendende Bilanz gegen Vertreter der Premier League, seit zwölf Spielen ist man ungeschlagen. Die letzte Pleite gegen einen Club von der Insel setzte es für Real 2008/09 im Achtelfinale gegen Liverpool, als man mit 0:4 unterging. Auch in dieser Saison gab es bereits einen Sieg gegen ein englisches Team: Im August wurde Manchester United im Finale um den UEFA Super Cup in Skopje 2:1 geschlagen.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen den Spurs und Real Madrid findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Porto – RB Leipzig

Hinspiel 2:3

Naturgemäß groß war der Jubel in Leipzig, als im Hinspiel der Schlusspfiff ertönte. Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl rang den FC Porto mit 3:2 nieder und feierte damit den ersten Europacupsieg der Vereinsgeschichte. Ein weiterer Erfolg gegen die Portugiesen würde das Tor zum Achtelfinale weit aufstoßen, doch noch muss Leipzig beweisen, dass man international auch in der Fremde bestehen kann. Das bislang einzige Auswärtsspiel gegen Beşiktaş wurde 0:2 verloren, wobei die Bullen mit der hitzigen Stimmung in Istanbul völlig überfordert waren und über weite Strecken eine inferiore Leistung zeigten.

Porto steht vor einem Pflichtsieg, schließlich stehen bis dato nur drei Punkte zu Buche, da auch der Auftakt zur Gruppenphase gegen Beşiktaş verloren wurde. Lediglich in Monaco glückte ein Sieg. Das Estadio Dragao ist schon lange keine Festung mehr, nur zwei der letzten acht Heimspiele im Europacup konnte Porto gewinnen. Düster sieht auch die jüngste Bilanz gegen deutsche Mannschaften aus, die vier letzten Aufeinandertreffen mit Vertretern der Bundesliga wurden allesamt verloren. Immerhin die Generalprobe verlief positiv: Im Derby gegen Boavista feierte Porto einen glatten 3:0-Erfolg.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Porto und Leipzip findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.