In einer mehrteiligen Serie bringen wir euch einige (noch) unbekannte Namen aus der europäischen Fußballwelt näher, welche in Zukunft für viel Furore sorgen werden.... Die größten Nachwuchstalente der Welt (4) – Dongou, Clyne, Shaw

In einer mehrteiligen Serie bringen wir euch einige (noch) unbekannte Namen aus der europäischen Fußballwelt näher, welche in Zukunft für viel Furore sorgen werden.

 

Jean Marie Dongou – ein besserer Samuel Eto’o?

Seit der Samuel-Eto’o-Stiftung kommen immer wieder neue große Talente aus Kamerun nach Katalonien. Eines davon ist Jean Marie Dongou, welcher als ein Jahrhunderttalent angesehen wird. 2008 kam er im Alter von 13 Jahren zum FC Barcelona, wo er in der B- und A-Jugend spielte. Mit letzterer wurde er Meister und spielte auch in der Next-Gen-Series, welche einer Art Champions League für Jugendteams aus Europa entspricht. In beiden wurde er Torschützenkönig, obwohl sie in den Next-Gen-Series bereits im Viertelfinale ausschieden. Aufgrund dieser tollen Leistungen debütierte er im Januar 2012 auch als Profi in der Segunda Division für die B-Mannschaft des FC Barcelona. Zwei Jahre zuvor hatte er es wie Lionel Messi geschafft, dass er innerhalb eines Jahres für drei Jugendmannschaften spielte, ein- bzw. zweimalig beim FC Barcelona.

Im März 2012 traf er bei seinem achten Jokereinsatz sogar erstmals für die B-Mannschaft und führte die Mannschaft zu einem 2:1-Sieg im zarten Alter von 16 Jahren. Der jetzt 17jährige wird mit Samuel Eto’o und sogar Lionel Messi verglichen – mit ersterem aufgrund seiner Spielweise und Position, mit letzterem aufgrund seines enormen Talents und Potenzials. Graham Hunter, der Autor des Buches Barça: The Making of the Greatest Team in the World, bezeichnete ihn sogar als besser als Messi in gleichem Alter. Immerhin schaffte es der Kameruner auch in Jugendmannschaften die Rekorde von Messi und Bojan Krkic zu brechen, indem er teilweise 70 Treffer in einer Saison erzielte.

Der Kameruner spielt – logischerweise – also als Mittelstürmer, ist dabei unglaublich explosiv, beweglich und dribbelstark. Hinzu kommen ein eiskalter Abschluss und ein hervorragender Schuss aus allen Lagen und Situationen. Kein Wunder, dass er bereits einen Stammplatz in der Segunda und Lob von seinem Trainer Eusebio Sacristan besitzt – ein Spieler ohne wirkliche Schwächen in diesem Alter mit der dazugehörigen Einstellung und passendem Ehrgeiz ist ein seltenes und wertvolles Gut. Sollte er so weitermachen und seine Fähigkeiten an die jeweiligen Herausforderungen anpassen, könnte es gut sein, dass Barcelona einen zweiten Messi in anderer Ausführung erhält.

Nathaniel Clyne – ein Rechtsverteidiger für England

Ein weiterer talentierter Außenverteidiger versteckt sich in England bei Southampton, einer Mannschaft, welche international kaum Medienresonanz erzeugt – trotz einiger interessanter Talente wie dem 95er-Jahrgang Luke Shaw, dem Uruguayer Gaston Ramirez sowie eben jenem Nathaniel Clyne.

Clyne gilt als künftiger Rechtsverteidiger der Three Lions. Mit 17 Jahren debütierte er 2008 für Crystal Palace, wo ihm Neil Warnock eine großartige Zukunft prophezeite. Er mauserte sich alsbald zum Stammspieler und wurde 2011 zum Spieler der Saison gewählt. Außerdem war er der jüngste Spieler aller Zeiten in der Football League, der in einer Spielzeit alle Ligaspiele bestritt. Diesen Sommer wechselte er letztlich in die Premier League zu Aufsteiger Southampton. Sofort wurde er Stammspieler und konnte gegen Aston Villa sogar seinen ersten Treffer erzielen.

Die Frage wird sein, wie lange es den nun 21jährigen bei Southampton halten wird. Er besitzt zwar einen Vierjahresvertrag, doch bereits jetzt sollen Mannschaften wie Manchester United Interesse angemeldet haben. Kein Wunder, denn Clyne ist kein normaler Außenverteidiger, der stur die Außenbahn herunterrennt und Flanken schlägt.

Er kommt eher über seine Spielintelligenz und das Kombinationsspiel nach vorne, kümmert sich um den Ballbesitz und achtet darauf, dass der Gegner nicht einfach in die im Vorwärtsgang hinter ihm entstehenden Löcher kontern kann. Dazu kommt seine Stärke in der Defensive, insbesondere im Zweikampf. Die meisten 1gg1-Situationen entscheidet er sich für sich, obwohl er nicht der robusteste Akteur ist. Dank seiner enormen Schnelligkeit, guten Technik und Ausdauer besitzt er die nötigen physischen Attribute, um als Außenverteidiger auch auf höchstem Niveau spielen zu können. Auch seine sporadischen Flanken sind zumeist präzise und in den nächsten Jahren dürfte Clyne ein Wechsel zu einem Topklub winken.

Luke Shaw – ein Jüngling auf links

Der zweite Southampton-Spieler in dieser Liste ist ebenfalls ein Außenverteidiger. Luke Shaw spielt als linker Außenverteidiger und gilt als riesiges Talent, immerhin ist er trotz erst 17 Jahren schon ein Profispieler und Stammspieler in den Reserves von Southampton. Im League Cup erhielt er sogar ein ganzes Spiel in der ersten Mannschaft.

Bereits mit acht Jahren kam er zu Southampton, wo er bis heute tätig ist. Er durchlief die Jugendnationalmannschaften Englands in der U16 und U17, wo er als „englischer Gareth Bale“ gesehen wird. Ein etwas unzureichender Vergleich, denn der Waliser bringt das nötige Rüstzeug in der Defensive nicht mit –Luke Shaw schon. Shaw ist körperlich stark, sehr schnell und ein herausragender Techniker, der nicht nur über seine Athletik kommt. Auch hier ein Unterschied zu Bale, welcher aber in puncto Physis stärker ist.

Dennoch dürfte Shaw einen ähnlichen Werdegang hinlegen. Neben seiner Dynamik und Technik bringt er auch eine hohe Spielintelligenz und einen guten Schuss mit, welcher ihm auch die nötigen Mittel gibt, auf vielfältige Art und Weise in der Offensive tätig zu werden. Ob Flanken oder Kombinationsspiel, vom Potenzial her könnte Shaw in beiden Aspekten auf hohem Niveau agieren, wenn es mit seiner Entwicklung so weitergeht.

Rene Maric, abseits.at

Rene Maric

  • Faxi

    3.November.2012 #1 Author

    Wie schauts mit Torhütern aus?

    Antworten

  • Faxi

    3.November.2012 #2 Author

    Wie schauts mit Torhütern aus?

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.