Auch im dritten Pflichtspiel dieser Saison wusste die Wiener Austria noch nicht zu überzeugen und kam vor heimischem Publikum gegen Underdog AEL Limassol nur... Austria-Fans nach 0:0 gegen AEL Limassol: „This is Wahnsinn“

Auch im dritten Pflichtspiel dieser Saison wusste die Wiener Austria noch nicht zu überzeugen und kam vor heimischem Publikum gegen Underdog AEL Limassol nur zu einem 0:0-Unentschieden. Wir haben uns im Austrian Soccer Board umgesehen was die Fans zur Leistung ihrer Mannschaft sagen.

Jimmyhogan: „In 300 Pflichtspielminuten kein einziges Tor zu schießen ist ein ganz, ganz ernst zunehmendes Alarmsignal. Das System Fink funktioniert ohne die Gefährlichkeit von Kayode und die Spritzigkeit von Venuto anscheinend überhaupt nicht. Lücken gehen keine auf, Bewegung ist nicht da, zwischen Verteidigung und Offensive klafft ein furchtbares Loch. Sollte Fink sich da nichts überlegen wird das eine schirche Saison.“

Hope and glory: „Das Beste heute war das 0:0. Die Formkurve zeigt immer noch nicht nach oben. Für mich völlig unverständlich, da die Mannschaft fast zusammen geblieben ist und eigentlich „eingespielt“ sein sollte. Fink für mich auch in der Kritik. Er wechselt für mich eindeutig zu spät bzw. sollte er auch in der Startelf mal rotieren und anderen Spielern die Chance geben sich zu beweisen. In Zypern sollte Monschein beginnen.“

Grasshopper: „Wenn ich nicht wüsste, dass die Austria regelmäßig so Phasen hat in denen sie einfach armselig daherkommt, nur um dann aus dem Nichts wieder aufzugeigen – ich würd glatt verzweifeln.“

Beamero: „Ernüchternder Saisonauftakt. Wenigstens noch nirgends ausgeschieden, noch hat man sich also nichts verbaut. Glaube aber nicht, dass wir heuer Salzburg fordern werden. Sicher bin ich mir nur, dass man mit der bisherigen Torausbeute nicht viele Spiele gewinnen wird.“

Hurricane: „Fazit: Sehr schwacher Auftritt. Ab Minute 70 ein wenig besser. Zum Glück kein Auswärtstor bekommen.“

OoK_PS: „0:0 daheim ist ein ganz gutes Ergebnis. Ein Gegner, der sicher nicht besser ist, muss daheim somit gewinnen. Aber die Leistung…
Hoffentlich bequemt sich Kayode dazu, auf Zypern zu spielen. Alles andere wäre vereinsschädigend.“

Forzaviola84: „Bumm, da fehlt leider noch sehr, sehr viel! Einfache Situationen klappen nicht, die Leichtfüßigkeit und vor allem das Tempo fehlen komplett.“

Herr Rossi: „Ein Start in die neue Saison, der wirklich Lust auf mehr macht: Torlose 120 Minuten im Cup gegen einen noch in der Vorbereitung befindlichen Mittelständler aus der Regionalliga. In der Meisterschaft von Altach vorgeführt und völlig chancenlos 0:3 untergegangen. Und im Europacup daheim gegen den Vierten der zypriotischen Liga ein heroisches 0:0 errungen. Es ist mir schleierhaft, was die Herren in der Sommerpause getan haben, fußballbezogenes Training scheint es jedenfalls nicht gewesen zu sein. Hinzu kommen noch Schlüsselspieler, die offenbar unbedingt weg wollen (Kayode, Larsen).“

Rushfeldt_91: „Die bisherigen Leistungen lassen eigentlich nur den Schluss zu, dass die Mannschaft das Trainingslager im Schweizerhaus verbracht hat. Wie man so auftreten kann ist mir absolut schleierhaft. So harmlos war unsere Offensive schon lange nicht mehr.“

Kultivierter Ultra: „Ich bin ja eigentlich immer optimistisch, aber so wie wir zurzeit kicken müssen wir beten, dass wir überhaupt mal ins Playoff kommen. Da ist komplett die Luft draußen. Aber hoffen wir, dass wir am Sonntag eine andere Austria sehen. Das einzig halbwegs Positive war heute die Fankurve.“

Cmburns: „Körpersprache von fast allen heute eine Katastrophe. Die Offensive nicht am Platz. Keine Geschwindigkeit in den Aktionen. Kein Aufbäumen (Zwei bis drei Spieler sind da ausgenommen die ok waren). Mühsam.“

Landstraßer Steinbock: „This is Wahnsinn! Nicht zum Anschauen und einer Austria unwürdig! Mit dem Kick haben wir weder im Europacup noch in der Bundesliga was verloren!“

Culixo: „Naja, das erwartet zähe Match. Davor wäre ich mit einem 1:0 zufrieden gewesen. Jetzt wurde es ein 0:0 und wenn man ehrlich ist, muss man froh sein, dass wir wenigstens zu Null gespielt haben, weil zumindest in der ersten Halbzeit hatte der Gegner gute Chancen. Wir haben uns sehr schwer getan, Fußball zu SPIELEN. Dazu kam, dass der Gegner recht robust zu Werke gegangen ist, was uns selten behagt – das hat sich wohl auch bis Zypern herumgesprochen. Also ich hoffe, dass wir irgendwie drüber kommen, allein schon aus finanziellen Erwägungen. Spaziergang wird es aber sicher keiner. Dass wir besser spielen können, steht außer Frage – die Frage ist, wann wir wieder einmal damit anfangen.“

Bgld.-Veilchen: „So leid es mir tut, aber das war schon wieder einfach nur verdammt schlecht. Keine Idee im Spiel, keine Bewegung, zum Teil katastrophale Fehler, Wahnsinn. Keine Ahnung was los ist, aber es muss rasch eine deutliche Steigerung her, sonst sehe ich schwarz. Am Sonntag Sturm, kommende Woche das Rückspiel auf Zypern und danach das Derby. Ohne wirklich erkennbarer Steigerung wird das wirklich nix, und wir wären bereits im August in einer richtigen Krise.“

Hier findet ihr weitere Fanmeinungen

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.