Die Wintertransferzeit hat begonnen. Wir informieren euch auch diesen Jänner regelmäßig über die wichtigsten fixen Transfers von der nationalen und internationalen Fußballbühne. Burak Yilmaz... Nächster BVB-Megatransfer, Ingolstadt holt Galvao-Ersatz, Home-Coming für Yilmaz

Die Wintertransferzeit hat begonnen. Wir informieren euch auch diesen Jänner regelmäßig über die wichtigsten fixen Transfers von der nationalen und internationalen Fußballbühne.

Burak Yilmaz

ST, 33, TUR | Trabzonspor – > Besiktas Istanbul

Er ist nur einer von zwei Spielern, die bei den „Vier Großen“ der Türkei kickte – also bei Galatasaray, Besiktas, Fenerbahce und Trabzonspor. Angesichts der Krise einiger Großklubs hat sich der Terminus der „Vier Großen“ allerdings zuletzt relativiert. Burak Yilmaz‘ erster Großklub war Besiktas und dorthin kehrt er nun nach elf Jahren wieder zurück. Um gerademal 1,36 Millionen Euro wechselt Yilmaz für 1 ½ Jahre zurück zu den Schwarz-Weißen, für die er in jungen Jahren immerhin sechs Tore erzielte. Für Galatasaray und Trabzonspor erzielte der Brecherstürmer insgesamt 168 Treffer. Zuletzt wurde der zweifache türkische Schützenkönig von Trabzonspor suspendiert.

Mergim Mavraj

IV, 32, ALB/GER | Aris Saloniki – > FC Ingolstadt

Nachdem sich der einstige Rapid-Abwehrchef Lucas Galvao einer Knöcheloperation unterziehen musste, reagiert Ingolstadt für den Abstiegskampf auf der Position des Innenverteidigers. Es ist noch nicht absehbar, wann Galvao wieder in Vollbesitz seiner Kräfte ist und deshalb kommt der routinierte Mergim Mavraj bis Sommer 2020 zu den Schanzern. Der 48-fache albanische Teamspieler kickte zuletzt erfolglos in Griechenland bei Aris, nachdem er zuvor weitgehend Stammspieler beim HSV und in Köln war. Genau wie Galvao ist der Deutsch-Albaner Linksfuß und im Stande auch als Außenverteidiger aufgeboten zu werden.

Naldo

IV, 36, FRA | FC Schalke 04 – > AS Monaco

Abstiegskampf in Frankreich statt Champions League auf Schalke: Der unverwüstliche Naldo wechselt für 1 ½ Jahre von Schalke 04 zum AS Monaco. In der laufenden Saison bestritt der 36-jährige Innenverteidiger 13 Pflichtspiele für die Gelsenkirchener, aber zum unumstrittenen Stamm zählte er im Herbst 2018 nicht mehr. Nun unterschrieb Naldo einen Vertrag bis Sommer 2020 beim AS Monaco, der zwei Millionen Euro auf den Tisch legte. Monaco ist derzeit überraschend Vorletzter in der französischen Ligue 1 und kommt einfach nicht von der Stelle. Nach leichten Befreiungsschlägen mit Auswärtssiegen bei Caen und Amiens, setzte es zuletzt wieder zwei Niederlagen. Auf den ersten Nichtabstiegsplatz fehlen derzeit vier Punkte und so werden die Monegassen im Jänner wohl noch mal auf dem Transfermarkt aktiv werden.

Christian Pulisic

RA, 20, USA | Borussia Dortmund – > FC Chelsea (ab Sommer)

Der BVB wickelt einen neuerlichen Megatransfer ab, verliert sein US-Starlet Christian Pulisic aber noch nicht sofort. Erst im Sommer wird der 20-jährige US-Boy mit kroatischen Wurzeln nach London übersiedeln. Der FC Chelsea bezahlt 64 Millionen Euro Ablöse und stattete den 23-fachen Nationalspieler mit einem Vertrag bis 2024 aus. Die aktuelle Saison wird Pulisic allerdings noch in Dortmund zu Ende spielen, wo er heuer eine realistische Chance auf seinen ersten Meistertitel hat. In der bisherigen Spielzeit bestritt Pulisic 18 Pflichtspiele für Dortmund, in denen er drei Tore und vier Assists beisteuerte.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.