Die 28. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des... Spanien: CR7 nimmt Angriff auf Messi und Suárez

Die 28. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des Spieltags in einer Top-Elf zu präsentieren.

 

TORHÜTER

Norberto Neto (Valencia CF)
Der Torwart vom Tabellenvierten aus Valencia war beim 2:0 Sieg gegen den FC Sevilla einer der besten seines Teams. Der 1,90 Meter große Torhüter zeichnete sich mit fünf gehaltenen Bällen aus und ließ die Offensivstars der Andalusier verzweifeln. Der 28-jährige Brasilianer blieb damit im 27. Einsatz zum achten Mal ohne Gegentor.

ABWEHR

Dani Carvajal (Real Madrid)
Carvajal lieferte beim knappen 2:1 gegen die starke SD Eibar eine souveräne Leistung ab. Der spanische Außenverteidiger ließ defensiv nichts anbrennen, gewann elf seiner 17 Zweikämpfe und sorgte offensiv für die wichtige Torvorlage zum entscheidenden 2:1.

Juanpe (Girona FC)
Der 26-jährige Spanier war beim 2:0 Heimerfolg gegen Deportivo La Coruña einer der Leistungsträger im Team des Aufsteigers. Der auf Gran Canaria geborene Innenverteidiger gewann alle seine Zweikämpfe und erzielte den Treffer zum 2:0.

Coke (Levante UD)
Jorge Andújar Moreno oder kurz Coke sorgte mit einer souveränen Leistung dafür, dass die Valencianer beim 1:0 gegen Getafe als Sieger vom Platz gingen und kein Gegentor kassierten. Der 30-jährige Madrider, der vom FC Schalke 04 ausgeliehen ist, stand defensiv gut und sorgte für das Goldtor in der 79. Minute.


MITTELFELD

Raúl García (Athletic Bilbao)
García liefere beim 2:0 gegen CD Leganés eine sehr starke Leistung ab. Der 31-jährige Spanier war der „Arbeiter“ in der Offensive der Basken – gewann 13 seiner 23 Zweikämpfe sowie weitere acht Luftkämpfe. Darüber hinaus erzielte der ehemalige Atleti-Spieler beide Treffer für die frühe 2:0 Führung. Es waren seine Tore sechs und sieben in der Primera División.

Luka Modrić (Real Madrid)
Der 32-jährige Kroate ist der zweite von drei Real-Akteuren im Team der Runde. „Mozart vom Balkan“, wie Modrić unter Fans auch genannt wird, scheint nach seiner Verletzung wieder in Form zu kommen. Neben einer starken spielerischen Leistung lieferte er auch den Assist beim ersten Tor.

Geoffrey Kondogbia (Valencia CF)
Der 25-jährige Franzose mit afrikanischen Wurzeln war beim wichtigen 2:0 gegenüber dem FC Sevilla gemeinsam mit Angreifer Rodrigo der überragende Akteure auf Seiten der Fledermäuse. Der zentrale Mittelfeldspieler war einer der Aktivposten im Spiel der Valencianer, überzeugte mit einer Passquote von 85 Prozent und bereitete beide Treffer sehenswert vor.

Ousmane Dembélé (FC Barcelona)
Dembélé zeigte beim klaren 2:0 Erfolg gegen den Tabellenletzten FC Málaga eine starke Leistung. Der 20-jährige Franzose zeigte eines der besten Spiele im Dress der Katalanen. Besonders offensiv wusste der 105-Millionen-Einkauf mit Dribblings und Flankenläufen, wie beim Assist zum 2:0, zu überzeugen.


ANGRIFF

Rodrigo (Valencia CF)
Der 1,82 Meter große Spanier mit brasilianischen Wurzeln war im Spitzenspiel gegen Sevilla gemeinsam mit Kondogbia der beste Akteur der Fledermäuse. Rodrigo zeigte mit einer Passquote von 80 Prozent seine spielerischen Fähigkeiten und sorgte mit seinem Doppelpack für den 17. Saisonsieg. Der bei Celta Vigo ausgebildete Stürmer hält nun bei zwölf Saisontreffern.

Loren Morón (Real Betis)
Der 24-jährige Spanier ist die Entdeckung der diesjährigen LaLiga-Spielzeit. Marón, der erst im Februar in der höchsten spanischen Liga debütierte, zeigte bei 3:1 gegen Deportivo Alavés eine klasse Leistung. Der Mittelstürmer überzeugte mit seinen offensiven Qualitäten und sicherte seiner Mannschaft mit einem Doppelpack den Dreier. Für Spätstarter waren es die Treffer vier und fünf im erst sechsten Spiel.

Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
Wie in der vergangenen Woche steht der Portugiese auch nach diesem Spieltag im Team der Runde. Der 33-jährige Angreifer ist weiterhin in bestechender Form, was er mit seinem Doppelpack gegen Eibar demonstrativ bestätigte. Für CR7 war es sein 14. Treffer in der zehnten LaLiga-Partie im Jahr 2018. Mit 18 Toren steht der Superstar nun an dritter Stelle der spanischen Torschützenliste hinter Luis Suárez (21) und Lionel Messi (24).

Alexander Friedl, abseits.at

Alexander Friedl

• Kommunikationswissenschaft Student • Redakteur Sport Business Magazin • Projektmanagement FUSSBALL KONGRESSE • Twitter: @alexfriedl_2 •