Die 21. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des... Spanien: Ronaldo mit Doppelpack im Topspiel

Die 21. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des Spieltags in einer Top-Elf zu präsentieren.

 

TORHÜTER

Roberto (Málaga CF)
Der Torwart vom Tabellenschlusslicht aus Málaga war beim torlosen Remis gegen den FC Girona einer der besten Akteure seines Teams. Der 31-jährige Spanier erlaubte sich keinen Fehler und parierte zweimal stark. Der 1,92 Meter große Torhüter blieb damit im 20. Einsatz zum dritten Mal ohne Gegentor.

ABWEHR

Juanfran (Atlético Madrid)
Juan Francisco Torres Belén oder kurz Juanfran lieferte beim 3:0 gegen Las Palmas eine starke Leistung ab. Der bei Real Madrid ausgebildete Rechtsverteidiger überzeugte mit eine Passgenauigkeit von 88 Prozent, bereitete den ersten Treffer klasse vor und sorgte dafür, dass die Rojiblancos zum zwölften Mal in dieser Spielzeit ohne Gegentor blieben.

Víctor Ruiz (Villarreal CF)
Der 29-jährige Spanier war beim 4:2 Erfolg gegenüber Real Sociedad einer der Leistungsträger im Team. Der 1,85 Meter große Innenverteidiger überzeugte mit gutem Defensivverhalten, einer Passquote von 81 Prozent und leitete mit seinem Kopfballtreffer den insgesamt elften Sieg für das gelbe U-Boot ein.

Marcelo (Real Madrid)
Marcelo Vieira da Silva Júnior, wie er mit vollem Namen heißt, sorgte mit einer souveränen Leistung dafür, dass die Königlichen nach dem blamablen Ausscheiden unter der Woche im Pokal gegen den FC Valencia beim 4:1 im Topspiel wieder etwas zu Jubeln hatten. Der 29-jährige Brasilianer ließ vor allem in der Offensive seine Qualitäten aufblitzen. Der Linksfuß war beim Konter, das schlussendlich zu einem Elfmeter führte maßgeblich beteiligt, das dritte erzielte er selbst und auch beim vierten Treffer hatte er seine Füße im Spiel.


MITTELFELD

Samu Castillejo (Villarreal CF)
Der gebürtige Andalusier ist der zweite Spieler des FC Villarreals der im Team der Runde steht. Der 23-Jährige liefere beim 4:2 Sieg gegen La Real eine starke Leistung ab. Der Flügelflitzer war in der Offensive immer gefährlich, bereitete den ersten Treffer klasse vor und erzielte das vorentscheidende Tor zum zwischenzeitlichen 4:1.

Toni Kroos (Real Madrid)
Der 29-jährige Deutsche war beim 4:1 Sieg gegen Valencia einer der stärksten Akteure am Feld. Der zentrale Mittelfeldspieler brachte 93 Prozent seiner Pässe an den Mitspieler und erzielte das Tor zum 4:1 Endstand.

Andrés Iniesta (FC Barcelona)
Der 33-jährige Spanier war beim 2:1 Heimsieg gegenüber Deportivo Alavés einer der entscheidenden Akteure auf Seiten der Katalanen. Der zentrale Mittelfeldspieler überzeugte mit einer Passgenauigkeit von 82 Prozent, gewann sieben seiner neun Zweikämpfe und lieferte den Assist zum wichtigen Ausgleichstreffer in Minute 72.

Antoine Griezmann (Atlético Madrid)
Griezmann zeigte beim klaren 3:0 Heimerfolg gegen Las Palmas eine klasse Leistung und ragte bei den Colchoneros heraus. Der 26-jährige Franzose war in der Offensive der beste Mann, erzielte sehenswert das 1:0 per Heber und hatte bei zwei Pfostentreffern Pech.


ANGRIFF

Iago Aspas (Celta Vigo)
Der 1,76 Meter große Spanier schaffte es Dank einer starken Leistung und seines Doppelpacks ins Team der Runde. Aspas war beim 3:2 gegenüber Real Betis einer der besten im Team der Galicier und erzielte sowohl das 1:0, als auch das 3:0. Somit baut er sein Trefferkonto auf 14 Tore in der Liga aus.

Ivi López (Levante UD)
Der 23-jährige Spanier war beim 2:2 gegen Deportivo La Coruña der herausragende Akteur des Aufsteigers. Der in Madrid geborene Angreifer rettete seine Mannschaft bei Stand von 0:2 dank eines Doppelpacks in der Schlussphase (80., 84.). Für López waren es die Ligatreffer drei und vier im 18. Einsatz.

Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
Der 32-jährige Portugiese bestätigte im Topspiel beim FC Valencia seine gute Form und ragte mit einem Doppelpack beim 4:1 Sieg heraus. Der Superstar brachte 83 Prozent seiner Zuspiele an den Mann und traf zweimal jeweils vom Elfmeterpunkt zum 1:0 beziehungsweise 2:0. Für Ronaldo waren es die Tore sieben und acht in der laufenden Meisterschaft.

Alexander Friedl

• Kommunikationswissenschaft Student • Redakteur Sport Business Magazin • Projektmanagement FUSSBALL KONGRESSE • Twitter: @alexfriedl_2 •