Die 20. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des... Spanien: Sieben Real-Treffer, Barça ohne Mühe

Die 20. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des Spieltags in einer Top-Elf zu präsentieren.

TORHÜTER

Leandro Chichizola (UD Las Palmas)
Der Torwart vom Tabellenneuntzehnten von den Kanaren war beim überraschenden 2:1 gegenüber Valencia einer der besten Akteure seines Teams. Der 27-jährige Argentinier erlaubte sich keinen Fehler und parierte einmal stark gegen Santi Mina. Der 1,82 Meter große Torhüter zeichnete sich mit sechs gehaltenen Bällen aus und blieb damit im elften Einsatz zum ersten Mal ohne Gegentor.

ABWEHR

Bernardo Espinosa (Girona FC)
Der 28-jährige Kolumbianer war beim 1:1 Remis bei Atlético Madrid einer der Leistungsträger im Team. Der 1,92 Meter große Verteidiger überzeugte mit gutem Defensivverhalten, einer Passquote von 86 Prozent und bereitete den Treffer zum 1:1 Ausgleich stark vor.

Nacho (Real Madrid)
José Ignacio Fernández Iglesias oder kurz Nacho lieferte beim 7:1 Schützenfest gegen Deportivo La Coruña eine Glanzleistung ab und ist der Spieler des 20. Spieltags. Der gebürtige Madrilene überzeugte mit eine Passgenauigkeit von 92 Prozent, 100 Prozent gewonnener Zweikämpfe und machte einen Doppelpack. Darüber hinaus war er am zwischenzeitlichen Treffer zum 3:1 maßgeblich beteiligt. Für den 28-Jährigen war es der erste Doppelpack im Dress der Königlichen. Mit solchen Leistungen darf sich der Innenverteidiger ernsthafte Aussichten auf einen Stammplatz bei den Madrilenen machen.

Marcelo (Real Madrid)
Marcelo Vieira da Silva Júnior, wie er mit vollem Namen heißt, sorgte mit einer souveränen Leistung dafür, dass die Königlichen nach zuletzt drei sieglosen Partien in der Liga wieder drei Punkte einfuhren. Der 29-jährige Brasilianer gewann zwölf seiner 16 Zweikämpfe, war offensiv sehr dominant und lieferte bei den ersten beiden Treffern die Assists.


MITTELFELD

Gareth Bale (Real Madrid)
Der Waliser ist der dritte von insgesamt vier Madrilenen im Team der Runde und liefere beim 7:1 Sieg gegen Depor eine starke Leistung ab. Der 28-jährige Flügelstürmer war in der Offensive immer gefährlich und erzielte die wichtigen Tore zum 2:1 beziehungsweise 3:1. Der Linksfuß bestätigte damit seine gute Form und hält nun bei sechs Ligatoren in neun Einsätzen.

Ivan Rakitić (FC Barcelona)
Der 29-jährige Kroate war beim 5:0 Kantersieg gegen Real Betis einer der besten Akteure am Feld. Der zentrale Mittelfeldspieler brachte 94 Prozent seiner Pässe an den Mitspieler, erzielte das wichtige Tor zum 1:0 selbst und bereitete das 3:0 stark vor.

Jonathan Viera (UD Las Palmas)
Der 28-jährige Spanier war beim überraschenden 2:1 Heimsieg gegenüber dem FC Valencia einer der entscheidenden Akteure auf Seiten der Kanaren. Der Mittelfeldspieler überzeugte mit einer Passgenauigkeit von 93 Prozent und sorgte für den wichtigen Ausgleichstreffer zum 1:1.

Pablo Sarabia (Sevilla FC)
Pablo Sarabia García zeigte beim klaren 3:0 Auswärtserfolg gegen Espanyol Barcelona eine klasse Leistung und ragte bei den Sevillanern heraus. Der 25-jährige Spanier erzielte sehenswert das 2:0 und bereitete den dritten Treffer vor.


ANGRIFF

Lionel Messi (FC Barcelona)
Der 1,70 Meter große Angreifer aus Rosario, Argentinien ist in La Liga weiterhin nicht zu stoppen und war beim 5:0 gegenüber Real Betis erneut mit seinen Toren zur Stelle. Messi gelangen zwölf seiner 14 Dribblings, erzielte einen Doppelpack und bereitete das 5:0 vor. „La Pulga“ hält nun bei 19 Saisontoren in 20 La Liga-Spielen.

Luis Suárez (FC Barcelona)
Der 30-jährige Uruguayer war beim 5:0 gegen Betis der herausragende Akteur der Blaugrana. Der 95-fache uruguayische Nationalspieler schnürte wie Messi einen Doppelpack und bereitete zudem ein weiteres Tor vor. Für Suárez waren es bereits die Ligatreffer 14 und 15 im 17. Einsatz.

Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
Der 32-jährige Portugiese scheint nun endlich in der Primera División zu alter Stärke zurück finden. Beim 7:1 gegen Depor lieferte er eine klasse Leistung ab. Der Superstar brachte 97 Prozent seiner Zuspiele an den Mann, erzielte einen Doppelpack und bereitete ein weiteres Tor sehenswert per Hacke vor. Für Ronaldo waren es die Tore fünf und sechs in der laufenden Meisterschaft.

Alexander Friedl, abseits.at

Alexander Friedl

• Kommunikationswissenschaft Student • Redakteur Sport Business Magazin • Projektmanagement FUSSBALL KONGRESSE • Twitter: @alexfriedl_2 •

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.