Die Wintertransferzeit 2017 läuft und wir halten euch in der spannenden Übertrittszeit, die bis zum 31.Jänner dauert, stets auf dem Laufenden. Diese Transfers wurden... St.Pölten holt Dieng und Diallo, Wolfsburg stärkt die Offensive

_SKN St.Pölten Wappen Stripes

Die Wintertransferzeit 2017 läuft und wir halten euch in der spannenden Übertrittszeit, die bis zum 31.Jänner dauert, stets auf dem Laufenden. Diese Transfers wurden zuletzt fixiert!

Yunus Malli

OM, 24, TUR/GER | FSV Mainz 05 – > VfL Wolfsburg

Der Deutsch-Türke Yunus Malli verlässt den FSV Mainz 05 nach 5 ½ Jahren und schließt sich dem VfL Wolfsburg an. Der Offensivspieler unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2021 und kostete die Wolfsburger 12,5 Millionen Euro. Im Herbst hatte Malli 24 Pflichtspiele für die Mainzer bestritten und dabei acht Tore und acht Assists beigesteuert. Der in Kassel geborene 24-Jährige spielte für das deutsche U21-Nationalteam, wechselte dann auf A-Level aber zum türkischen Verband.

Paul-Georges Ntep

LA, 24, FRA/CMR | Stade Rennes – > VfL Wolfsburg

Mit dem in Kamerun geborenen Franzosen Paul-Georges Ntep de Madiba holte Wolfsburg fast zeitgleich einen weiteren Offensivspieler. Der Linksaußen kickte zuletzt drei Jahre bei Stade Rennes, von wo aus er auch zwischenzeitlich den Sprung ins französische Nationalteam schaffte. Für die Equipe Tricolore debütierte er in zwei Testspielen im Sommer 2015. Beim VfL Wolfsburg unterschrieb Ntep einen Vertrag bis 2021. Er kostete den Tabellendreizehnten etwa fünf Millionen Euro Ablöse.

Cheikhou Dieng

LA, 23, SEN | Basaksehirspor – > SKN St.Pölten (leihweise)

Im Frühjahr 2016 überzeugte der wendige Senegalese Cheikhou Dieng in der sky go Erste Liga und hatte wesentlichen Anteil am Aufstieg des SKN St.Pölten. Kurz darauf wechselte er um eine halbe Million Euro in die Türkei zu Basaksehir. Dort kam er jedoch nur zu sechs Minuten in der Liga, 18 Minuten in der Europa League Qualifikation und vier Partien im weitgehend zu vernachlässigenden türkischen Cup. Um Spielpraxis sammeln zu können, wurde Dieng nun für ein halbes Jahr an St.Pölten zurückgeliehen.

Babacar Diallo

IV, 27, FRA/SEN | Kuopio PS – > SKN St.Pölten

St.Pölten freut sich zudem über einen weiteren Neuzugang: Babacar Diallo wechselt aus der finnischen Veikkausliiga von Kuopio PS in die niederösterreichische Landeshauptstadt. Bei KuPS war Diallo zuletzt zwei Jahre lang Stammspieler in der Innenverteidigung. Der 193cm große Diallo soll künftig neben Michael Huber spielen. Dass der Niederländer Kai Heerings in St.Pölten noch eine große Zukunft hat, scheint unwahrscheinlich.

Martin Ödegaard

OM, 18, NOR | Real Madrid Castilla – > SC Heerenveen (leihweise)

Im Jänner 2015 holte Real Madrid das damals 16-jährige norwegische Supertalent Martin Ödegaard um 2,8 Millionen Euro von Strömsgodset. Der kreative Mittelfeldspieler war bereits im Alter von 15 Jahren Stammspieler bei seinem norwegischen Stammverein. In Madrid wurde Ödegaard zwar zum jüngsten Kampfmannschaft-Debütanten der Vereinsgeschichte, spielte fortan aber nur in der zweiten Mannschaft in Spaniens dritter Leistungsklasse. Der Linksfuß, der in Madrid noch einen Vertrag bis 2021 besitzt, wechselt nun leihweise für 1 ½ Jahre zum SC Heerenveen, um Spielpraxis auf Toplevel zu sammeln.

Ricardo Carvalho

IV, 38, POR | vereinslos – > Shanghai SIPG

Der frischgebackene Europameister Ricardo Carvalho – der allerdings seit der EURO keinen Verein mehr hat und demnach keine Partie mehr machte – wechselt in die chinesische Super League zu Shanghai SIPG. Der 38-Jährige, der bisher für Monaco, Real Madrid, Chelsea und Porto spielte, soll der neue Routinier im Team von André Villas Boas sein, der selbst nur ein Jahr älter ist als Carvalho. Mit den Brasilianern Oscar und Hulk spielen die beiden Rekordtransfer der Super League ebenfalls bei Shanghai SIPG.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen