Die richtig großen Transfers wird’s erst um die bzw. nach der Europameisterschaft geben, aber schon jetzt gibt es Tag für Tag interessante Übertritte, die... Transferupdate: BVB gewinnt Wettbieten um Mor, ehemaliger Koller-Co wird Wacker-Coach

Borussia Dortmund - Wappen mit Farben_abseits.atDie richtig großen Transfers wird’s erst um die bzw. nach der Europameisterschaft geben, aber schon jetzt gibt es Tag für Tag interessante Übertritte, die die Weichen für die neue Saison stellen. Diese Transfers  und auch Funktionärsübertritte gingen in den letzten Tagen über die Bühne.

Matthias Maak

IV, 24, AUT | SV Grödig – > SönderjyskE

Nach Martin Rasner fand auch Innenverteidiger Matthias Maak nach seinem Abstieg mit Grödig einen interessanten Verein im Ausland. Nachdem auch Maak einige Angebote von einheimischen Vereinen ausschlug, schloss er sich dem dänischen Vizemeister SönderjyskE an. Der Steirer unterschrieb bis 2018 und sein neuer Arbeitgeber besitzt eine Option auf ein weiteres Jahr. Maak ist nicht der einzige Österreicher, der bisher einen Vertrag beim Verein aus Haderslev unterschrieb. Florian Hart spielte 1 ½ Jahre bei SönderjyskE und Hannes Eder spielte ein halbes Jahr leihweise für die Hellblauen.

Pascal Itter

RV, 21, GER | SV Grödig – > SC Paderborn

Auch der deutsche Transferflop Pascal Itter fand bereits einen neuen Verein. Der 21-Jährige wechselt von Grödig zum Zweitligaabsteiger Paderborn, wo weiterhin der Ex-Rapidler Dominik Wydra unter Vertrag steht. Itter stand für Grödig 15-mal auf dem Platz und unterschrieb nun einen Zweijahresvertrag bei dem Verein, der innerhalb von zwei Saisonen zweimal abstieg und 2016/17 in der 3.Liga starten wird.

Fabio Cannavaro

TR, 42, ITA | Al-Nasr Riad – > Tianjin Teda

Die Trainerkarriere des einstigen Weltfußballers Fabio Cannavaro war bisher von Geld getrieben: Der 42-jährige Neapolitaner trainierte bisher den chinesischen Klub Guangzhou Evergrande und den saudi-arabischen Verein Al-Nasr. Zuvor war er Sportlicher Leiter bei Al-Ahli aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und saß zudem im Vorstand. Sein neuer Verein ist Tianjin Teda aus China. Der Verein investierte im Vergleich zu anderen chinesischen Klubs nicht extrem viel und liegt dennoch nach elf Runden auf dem guten siebten Platz.

Emre Mor

RA, 18, TUR/DEN | Nordsjaelland – > Borussia Dortmund

Das Wettbieten um das dänisch-türkische Supertalent Emre Mor geht an den BVB! Der türkisch-stämmige Däne, der bei der EURO 2016 für die Türkei auflaufen wird, war den Dortmundern eine Ablösesumme von fast zehn Millionen Euro wert. Der erst 18-Jährige unterzeichnete einen Vertrag bis 2021 und könnte laut der dänischen Stürmerlegende Flemming Povlsen, der selbst einst in Dortmund kickte, zum Publikumsliebling bei den Schwarz-Gelben werden. Von Mors Dribbelkünsten können wir uns bereits ab nächster Woche ein genaueres Bild machen.

Maurizio Jacobacci

TR, 53, ITA | FC Schaffhausen – > FC Wacker Innsbruck

Wacker Innsbruck wurde auf der Suche nach einem neuen Trainer in der Schweiz fündig. Der langjährige Schaffhausen-Trainer Maurizio Jacobacci wird Wacker Innsbruck in die Saison 2016/17 führen. Schaffhausen entließ Jacobacci im vergangenen März nach über vier Jahren, als der Verein auf dem vorletzten Platz der zweiten Schweizer Liga stand. Jacobacci betreute außerdem Klubs wie den SC Kriens, den FC Vaduz und den FC Wil. Bei den Grasshoppers Zürich war er vor etwa 15 Jahren Co-Trainer von Marcel Koller.

Kosta Runjaic

TR, 45, GER | vereinslos – > TSV 1860 München

Neun Monate nach seinem Aus beim 1.FC Kaiserslautern heuert der in Wien geborene Kosta Runjaic bei den Münchner Löwen an. Der 45-Jährige soll den Sechz’gern wieder zu altem Glanz verhelfen, nachdem sich das bisherige Team von ÖFB-Stürmer Rubin Okotie in der vergangenen Saison nur um zwei Punkte vor dem Abstieg in die dritte Liga rettete.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.