Während die Weltmeisterschaft in vollem Gange ist, dreht sich das internationale Transferkarussell weiter. Die Topklubs Europas verpflichteten zuletzt einige interessante Spieler und auch die... Transferupdate | Nächster Geldregen für Porto, Austro-Talent Schöpf nach Nürnberg

FC PortoWährend die Weltmeisterschaft in vollem Gange ist, dreht sich das internationale Transferkarussell weiter. Die Topklubs Europas verpflichteten zuletzt einige interessante Spieler und auch die kleineren Vereine schlugen auf dem Transfermarkt zu. abseits.at fasst die Transferaktivitäten des letzten Tages zusammen.

Alexander Büttner – > Dinamo Moskau

Die letzten zwei Jahre verbrachte der niederländische Linksverteidiger Alexander Büttner bei Manchester United, spielte bei den Red Devils aber nur eine untergeordnete Rolle. Der 25-Jährige kam vor zwei Jahren um fünf Millionen Euro von Vitesse Arnheim und wird nun nach Russland weiterverkauft, wo Büttner einen Dreijahresvertrag bei Dinamo Moskau unterschrieb.

Mato Jajalo – > NK Rijeka

Beim 1.FC Köln hatte der zentrale Mittelfeldspieler Mato Jajalo in den letzten 1 ½ Jahren kein “Leiberl” mehr. Zuletzt war der in Bosnien geborene Kroate an den FK Sarajevo verliehen. Der 26-Jährige, der früher für die U21-Nationalmannschaft Kroatiens auflief, wechselt nun ablösefrei nach Rijeka, wo er das Mittelfeld stabilisieren soll.

Johan Elmander – > Bröndby BK

Der temperamentvolle Schwede Johan Elmander wechselt für zwei Jahre zu dem Verein, für den er zwischen 2004 und 2006 bereits 22 Ligatreffer erzielen konnte. Bröndby sicherte sich die Dienste des 33-Jährigen, der in 79 Länderspielen für Schweden 20 Tore erzielte. Zuletzt spielte Elmander erfolglos für Norwich City, an das er von Galatasaray Istanbul ausgeliehen war.

Tim Hoogland – > FC Fulham

Obwohl er in der vergangenen Saison aufgrund einiger Verletzungen von Mitspielern immer wieder einspringen durfte, war schon früh klar, dass Tim Hoogland beim FC Schalke 04 keine große Zukunft haben würde. Der Rechtsverteidiger wechselt nun zum Magath-Klub Fulham in die zweite englische Leistungsklasse. Die Londoner brauchen für den 29-Jährigen keine Ablösesumme bezahlen.

Claudio Bravo – > FC Barcelona

Der chilenische Teamtorhüter und 82-fache Nationalspieler Claudio Bravo verlässt nach acht Jahren Real Sociedad und wechselt zum FC Barcelona. Die Katalanen banden den 31-jährigen Torhüter bis 2017 und überwiesen stolze 12 Millionen Euro nach San Sebastián. Bravo soll dem anderen neuen Keeper im Barcelona-Kader, Marc-Andre ter Stegen, der ebenfalls 12 Millionen kostete, mit seiner Routine einen heißen Konkurrenzkampf bieten.

Alessandro Schöpf – > 1.FC Nürnberg

Der 20-jährige Österreicher Alessandro Schöpf macht den nächsten, logischen Schritt in seiner aufstrebenden Karriere. Bisher war Schöpf Kapitän der Bayern München Amateure und erzielte in den letzten beiden Jahren 21 Tore und 12 Assists für die Jung-Bayern. Nun wechselt der offensive Mittelfeldspieler um 400.000 Euro zum 1.FC Nürnberg, wo er zur Stütze heranreifen soll.

Ezequiel Garay – > Zenit St.Petersburg

Der argentinische WM-Starter Ezequiel Garay verlässt nach der WM Benfica Lissabon und wechselt nach Russland. Zenit St.Petersburg sicherte sich die Dienste des 27-jährigen Innenverteidigers zum Schnäppchenpreis von „nur“ sechs Millionen Euro. Garay, der früher auch erfolglos für Real Madrid spielte, hält momentan bei 21 Länderspielen und ist bei Zenit als Stammspieler eingeplant. Er kommt „zusätzlich“ und nicht um einen Abgang der Russen zu kompensieren.

Fernando Reges – > Manchester City

Der Brasilianer Fernando wechselt vom FC Porto zu Manchester City und ist das jüngste Beispiel des sensationellen Transfersystems der Portugiesen. Porto verpflichtete den defensiven Mittelfeldspieler vor sieben Jahren um nur 700.000 Euro von seinem Stammklub Vila Nova und verkauft den mittlerweile 26-Jährigen um satte 15 Millionen Euro weiter, nachdem er sich vor allem in den letzten beiden Saisonen zum unumstrittenen Leistungsträger beim FC Porto etablierte.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.