Die Wintertransferzeit 2017 läuft und wir halten euch in der spannenden Übertrittszeit, die bis zum 31.Jänner dauert, stets auf dem Laufenden. Diese Transfers wurden... Witsel kassiert 18 Millionen pro Jahr in China, Petsos muss zu den Amateuren

Thanos Petsos - SK Rapid Wien_abseits.at

Die Wintertransferzeit 2017 läuft und wir halten euch in der spannenden Übertrittszeit, die bis zum 31.Jänner dauert, stets auf dem Laufenden. Diese Transfers wurden zuletzt fixiert!

Gerald Baumgartner

TR, 52, AUT | vereinslos – > SV Mattersburg

Der 52-jährige Salzburger Gerald Baumgartner wird neuer Trainer beim SV Mattersburg und beerbt den in der Bundesliga erfolglosen Ivica Vastic. Zuletzt arbeitete Baumgartner ein halbes Jahr als Trainer und Sportdirektor bei Austria Salzburg, nachdem er zuvor bei der Wiener Austria scheiterte. Seit Juni 2016 war Baumgartner vereinslos – nun unterschrieb er einen Halbjahresvertrag im Burgenland, der sich automatisch verlängert, wenn ihm mit dem SVM der Klassenerhalt gelingt.

Axel Witsel

ZM, 27, BEL | Zenit St.Petersburg – > Tianjin Quanjian

Der 80-fache belgische Teamspieler konnte dem chinesischen Ruf des Geldes nicht widerstehen – das ist aber auch wenig verwunderlich, denn der 27-Jährige wird bei Tianjin Quanjian 18 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Das sind knapp 50.000 Euro pro Tag. Witsel, der zuletzt vier Jahre in St.Petersburg kickte, entschied sich damit gegen Chelsea und Juventus und für die chinesische Super League. Tianjin Quanjian stieg gerade erst als Meister in der zweiten Liga in die oberste Spielklasse auf. Bisher standen auch Spieler wie Diego Costa, Edinson Cavani und Javier Pastore auf dem Einkaufszettel der Blau-Roten – Witsel ist aber der erste namhafte Abschluss.

Ryan Babel

LA, 30, NED | Deportivo La Coruña – > Besiktas Istanbul

Ryan Babel wechselt ablösefrei von La Coruña zu Besiktas und unterzeichnete einen Vertrag über 2 ½ Jahre. Für den Offensivspieler ist es eine Rückkehr in die Türkei nach 18 Monaten. Der Alaba-Freund aus gemeinsamen Hoffenheimer Zeiten kickte bereits zwei Jahre erfolgreich für Kasimpasa. In den Vereinigten Arabischen Emiraten bei Al-Ain, sowie in der Primera División bei seinem letzten Klub blieb er aber unter den Erwartungen.

Jordan Larsson

ST, 19, SWE | Helsingborg – > NEC Nijmegen

Nachdem sein Vater bereits erfolgreich für Feyenoord Rotterdam spielte, verschlägt es nun auch Henrik Larssons 19-jährigen Sohn Jordan in die Eredivisie. Der Stürmer, der im Herbst mit Helsingborg aus der ersten schwedischen Liga abstieg, wechselt für 3 ½ Jahre zu NEC Nijmegen, das als Sprungbrett für eine große Karriere dienen soll. Das Stürmertalent erzielte in 75 Spielen für den schwedischen Klub 18 Tore und bereitete 12 weitere vor.

Thanos Petsos

DM, 25, GRE | SV Werder Bremen – > SV Werder Bremen II

Einst war Thanos Petsos Schlüsselspieler beim SK Rapid, hielt unter Zoran Barisic das defensive Mittelfeld zusammen. Im Sommer wechselte der Deutsch-Grieche ablösefrei zu Werder Bremen und ein halbes Jahr später darf er nicht mal mit ins Profi-Trainingslager fahren. Der 25-Jährige wird am Winterlager der Bremer nicht teilnehmen und fortan in der U23 trainieren. Diese wiederum spielt momentan in der 3.Liga gegen den Abstieg. Petsos wird sich demnach wohl bald für einen neuerlichen Vereinswechsel stark machen.

Leonardo Pavoletti

ST, 28, ITA | FC Genua – > SSC Napoli

Nach zwei starken Jahren mit 23 Treffern für den FC Genua wechselt der mittlerweile 28-jährige Angreifer Leonardo Pavoletti um 18 Millionen Euro zum SSC Napoli. Der Spätzünder soll dabei aber nicht nur einen zwischenzeitlichen Auffangstürmer für die Verletzung von Arek Milik abgeben, sondern wurde von den Süditalienern langfristig gebunden. Pavoletti unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2021. Zum Vertragsende wird er also 32 Jahre alt sein.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.