Auch wenn Tormann Cho Hyun-woo mit seinen Südkoreanern die Heimreise antreten muss, wird der Schlussmann diese Weltmeisterschaft wohl in positiver Erinnerung behalten. Denn der... Hero des Spieltages (14): Cho Hyun-woo

Tormann ParadeAuch wenn Tormann Cho Hyun-woo mit seinen Südkoreanern die Heimreise antreten muss, wird der Schlussmann diese Weltmeisterschaft wohl in positiver Erinnerung behalten. Denn der Goalie war insgesamt wohl der beste Akteur seiner Mannschaft und sein Traum in der Premier League zu spielen könnte aufgrund der starken Leistungen bald in Erfüllung gehen.

Eigentlich war Kim Seung-gyu der Einser-Tormann der Südkoreaner, doch Coach Shin Tae-yong beförderte die Nummer 2 zum Stammkeeper, was Cho Hyun-woo mit starken Leistungen dankte. Schon in den beiden Spielen gegen Schweden und Mexiko präsentierte er sich als sicherer Rückhalt und brachte anschließend auch in Partie Nummer 3 die deutsche Auswahl zur Verzweiflung.

Cho Hyun-woo steht seit 2013 beim südkoreanischen Klub Daegu FC unter Vertrag und wurde in den Jahren 2015 und 2016 zum besten Torhüter in der zweithöchsten koreanischen Spielklasse gewählt. Er stieg mit seinem Verein in die höchste Spielklasse auf und wurde vergangenes Jahr auch in der K League 1 zum besten Keeper gewählt. Vereine aus ganz Südkorea und Japan waren hinter der Tormann her, doch bislang lehnte er alle Angebote ab, auch da es sein größtes Ziel sei einmal in der Premier League zu spielen. Mit seinen Leistungen bei der Weltmeisterschaft in Russland könnte dieser Wunsch wohl in Erfüllung gehen.

Dabei sah es in seiner Jugend eine Zeitlang gar nicht danach aus, als ob Cho Hyun-woo eine tolle Karriere bevorstünde, da seine Trainer meinten er sei zu klein für einen Profi-Tormann. Zum Glück glaubte er aber an sich und setzte seinen Weg unbeirrt fort. Dank seiner Sprungkraft ist er auch bei hohen Bällen sehr zuverlässig, seine Stärken sind aber eindeutig seine irren Reflexe, seine Geschwindigkeit und seine Agilität. Wir hoffen, dass es mit einem Transfer nach Europa klappt, denn dann würden wir den spektakulären Tormann öfters auf die Beine bzw. Hände schauen können.

Wie geht es weiter? Aus der Gruppe F stiegen die Schweden als Gruppensieger auf und treffen nun auf die Schweiz. Der Gruppenzweite Mexiko bekommt es mit Brasilien zu tun. Bei win2day sind schon einige Achtelfinalpaarungen tippbar! Für einen Mexiko-Sieg gibt es etwa eine Quote von 7,00!

Übrigens: Wenn ihr bis zum 31.Juli eine Sportwette bei win2day platziert, nehmt ihr automatisch an der Verlosung eines Mercedes im Wert von €33.000,- teil. Für mehr Infos einfach auf den Banner klicken!

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.