Wir von abseits.at möchten auch im Jahr 2017 unsere Themenpalette breiter machen und suchen daher in vielen Bereichen neue Autoren. Das Schreiben für abseits.at... abseits.at sucht neue Autoren!

abseitsheader3.jpg

Wir von abseits.at möchten auch im Jahr 2017 unsere Themenpalette breiter machen und suchen daher in vielen Bereichen neue Autoren. Das Schreiben für abseits.at gestaltet sich äußerst flexibel und es gibt keine nötige, monatliche Anzahl an Artikeln oder inhaltliche Vorgaben.

Was brauchst du also, um für abseits.at schreiben zu können?

In erster Linie Interesse am Fußball und Deutschkenntnisse, sowie einen möglichst fehlerlosen und flüssigen Schreibstil. Artikel, die auf abseits.at erscheinen sollen, müssen Gehalt haben, jedenfalls mindestens 400 Wörter beinhalten. Wenn ein Artikel mal 1.000 Wörter hat, ist es aber auch kein Fehler. Inhaltlich sollte sich ein abseits.at-Artikel von dem abheben, was der geneigte Leser ohnehin auf Wikipedia finden kann. Mehrwert ist das Zauberwort.

Eine Grundvoraussetzung ist auch, dass der Artikel exklusiv für abseits.at angefertigt wurde und nicht bereits woanders erschienen ist. Auch im Anschluss an die Veröffentlichung darf der Artikel auf keiner anderen Seite publiziert werden.

Wir sind ständig auf der Suche nach Beiträgen über verschiedenste Thematiken:

Besonders interessant sind für uns Korrespondenzen von sämtlichen österreichischen Profiklubs, aber auch Regionalliga-Teams. Trainingsberichte, Interviews oder Statusupdates sind auf abseits.at immer gerne gesehen. Möglicherweise notwendige Akkreditierungen können mit uns ausgemacht werden. Je ausführlicher und tiefgehender desto besser!

Weiters sind wir auf immer auf der Suche nach…

  • Spiel- und Taktikanalysen – bitte immer auf Details eingehen und immer spätestens 24 Stunden nach Spielende an uns schicken!
  • Taktiktheoretische Themen im Allgemeinen
  • Abhandlungen über gesellschaftliche und ethische Themen
  • Artikel über Fanszene, Groundhopping und Fußballreisen, Stadien oder andere Fanthemen
  • Anekdoten und Kuriosem aus der Fußballwelt
  • Kommentare zu tagesaktuellen Themen – die einzigen Artikel, die in der „Ich-Form“ verfasst werden dürfen

Was wir aktuell allerdings nicht brauchen, sind Spiel-Vorschauen, da wir in diesem Bereich sehr gut aufgestellt sind.

Uns ist dabei nicht wichtig, ob ein Artikel häufig aufgerufen wird oder nicht. Für uns zählt die Qualität und die Fülle an Informationen bzw. das „Lese-Erlebnis“. Auch ein Artikel, der nur 100-mal aufgerufen wird, könnte schließlich von den „richtigen 100“ Leuten aufgerufen werden! Für einige unserer besten Autoren öffnete die Arbeit bei uns weitere Türen: Große Tageszeitungen, Magazine und sogar Fußballvereine sind auf sie aufmerksam geworden. Da wir uns in den letzten Jahren einen guten Ruf erarbeiten konnten, kommt eine Tätigkeit für abseits.at im Lebenslauf gut an.

Wenn du dich interessiert für abseits.at zu schreiben, dann schick uns doch einfach gleich deinen ersten Artikel! Bitte schick deinen Artikel immer als korrekturgelesene Word-Datei an dmandl@abseits.at und skarger@abseits.at. Die beiden Chefredakteure Daniel Mandl und Stefan Karger werden ihn dann gegenchecken, dir Feedback geben und – sofern alles passt – den Artikel online stellen.

Und natürlich gibt’s für jeden Artikel 10€ – schicke uns also bitte bei deiner ersten Einsendung auch deinen Namen, deine Adresse, Kontodaten und Sozialversicherungsnummer mit! Wenn du regelmäßig für abseits.at schreiben möchtest und die Qualität deiner Artikel passt, werden wir uns selbst bei dir melden, um über eine mögliche Erhöhung des Autorenhonorars zu plaudern.

Wir freuen uns bereits auf deine Einsendung!

Hier noch Daten und Fakten zur Form:

  • Wie lang oder ausführlich ein Artikel ist, ist nicht die zentrale Frage. Er sollte aber nicht unbedingt nur aus einem Absatz bestehen und mindestens 400 Wörter umfassen.
  • Achte bei deinem Artikel auf Form und Struktur
  • Gute Rechtschreibung und Grammatik
  • Einleitung mit Kurzbeschreibung des Artikels
  • Unterüberschriften und Absätze, um den Artikel leicht lesbar zu machen
  • Das Wichtigste: Der Inhalt. Schreibe nur Artikel, die du auch selbst gerne von anderen lesen würdest.
  • Wenn du einen sehr langen Artikel schreibst, kann es vorkommen, dass er als Zwei- oder Mehrteiler veröffentlicht wird. Du bekommst in diesem Fall für jeden Teil 10€
  • Schicke bitte immer deinen Namen mit, der unter dem Artikel angezeigt werden soll.
  • Etwaige Bilder oder Screenshots schick‘ bitte als einzelne Dateien und nicht in die Word-Datei eingebettet.
  • Bitte schicke uns immer Word-Dateien und keine PDFs.
  • Extrem parteiische und subjektive Beiträge bzw. provokante Artikel werden nicht veröffentlicht. Gegen eine Prise Humor gibt es hingegen nichts einzuwenden!
  • Kreativität ist immer gerne gesehen!
  • Wenn du zu einem bestimmten Thema eine Serie mit mehreren Artikeln schreiben möchtest, gib das bitte bei der Einreichung bekannt, damit die Serie strukturiert werden kann.
  • Wenn du statt eines „redaktionellen Artikels“ einen Kommentar veröffentlichen willst, dann schreib‘ bitte dazu, dass es sich um deine Meinung handelt, sodass wir das auch gleich wissen.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.