Der diesjährige Titel der CAF Champions League geht an Tout Puissant Mazembe aus der Demokratischen Republik Kongo. Es war dies bereits der fünfte Titel... TP Mazembe gewinnt CAF Champions League

Afrika Kontinent_abseits.atDer diesjährige Titel der CAF Champions League geht an Tout Puissant Mazembe aus der Demokratischen Republik Kongo. Es war dies bereits der fünfte Titel nach den jeweiligen Doppelsiegen 1967/1968 und 2009/2010. TP Mazembe zieht damit mit al Zamalek SC gleich und belegt in der Liste der erfolgreichsten Vereine der afrikanischen Champions League hinter Rekordsieger al Ahly Kairo (8 Titel) ex aequo Platz 2.

Im Finale – das in zwei Spielen ausgetragen wurde – konnten sie USM Algier mit 2:1 auswärts und mit 2:0 im Heimspiel besiegen.

Im Hinspiel in Algier am 31.10. waren Kalaba (27.), Samatta (79./Elfmeter) bzw. Seguer (88.) die Torschützen. Samatta (75.) und Assalé (94.) erzielten nun im Rückspiel in Lubumbashi die Treffer für die Gastgeber. Der 23-jährige tansanische Nationalspieler Mbwana Aly Samatta avancierte mit zwei Treffern zum erfolgreichen Doppeltorschützen der beiden Finalbegegnungen.

Nach insgesamt 14 Spielen im diesjährigen Bewerb konnten die Kongolesen nun die Trophäe gewinnen. Zugleich haben sie sich damit für die FIFA Klub-Weltmeisterschaft vom 10.12. bis 20.12. in Japan qualifiziert. Bereits qualifiziert für das Turnier sind der FC Barcelona, Club América, CA River Plate und Auckland City FC.

Das letzte Team wird am 21.11. in Guangzhou bestimmt, beim Rückspiel des AFC Champions League Finales, zwischen Guangzhou Evergrande und al-Ahli Dubai. Das Hinspiel endete 0:0.

 

 

 

abseits.at News

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.