Noch bevor der erste Anpfiff der WM 2018 gefallen war, gab es bereits einen klaren Sieger auf dem Modemarkt zu verzeichnen: Das Trikot der... Das meistverkaufte Trikot der WM 2018: Nigeria ist Style-Champion

Noch bevor der erste Anpfiff der WM 2018 gefallen war, gab es bereits einen klaren Sieger auf dem Modemarkt zu verzeichnen: Das Trikot der nigerianischen Mannschaft hat bis jetzt unglaubliche Verkaufszahlen erreicht und sorgt damit für viel Aufmerksamkeit und Trubel. Das Trikot mit dem leicht psychedelischen Zackenmuster ist in Neongrün gehalten und mit schwarzen und weißen Zacken an den Ärmeln versehen. Ein klarer Hingucker für Fußballfreunde und ein absolutes Must-Have, nicht nur für Freunde von Nigerias Nationalmannschaft. Bereits nach der Vorstellung im Mai setzte ein unfassbarer Run auf die Trikots ein. Der nigerianische Verband bestätigt, dass es bereits um die drei Millionen Bestellungen gibt und die Nachfrage nicht abreißt. Bereits zwei Minuten nachdem die Trikots und Trainingsanzüge von Nike angeboten wurden, musste sich der Käufer mit dem Ausverkauft-Schildchen begnügen. Der Umsatz beträgt schon jetzt um die 255 Millionen Euro. Da reicht noch nicht mal das deutsche Trikot der WM 2014 von Adidas heran. Dieses wurde um die 3,1 Millionen Mal verkauft. Man darf also gespannt sein, wie sich der Trikot-Hype noch auf die Verkaufszahlen niederschlagen wird. In einigen online Shops steht das Trikot immer mal wieder für kurze Zeit zum Verkauf. Mittlerweile wird das heißbegehrte Trikot, welches um die 85 Euro kostet, bei ebay für satte 300 Euro angeboten.

Alte Idee, neues Design

Dabei ist die Idee zu dem ausgefallenen Design fast schon ein alter Hut. Zur WM 1994 trat Nigeria mit einem ähnlich auffälligen Muster auf den Platz und scheiterte leider im Achtelfinale an der italienischen Mannschaft. Da dies die erste Teilnahme Nigerias an einer Fußball-WM war, soll das neue Design an den denkwürdigen Moment erinnern und zur Motivation aufrufen. Trotz aller in der Vergangenheit ausgebliebenen Erfolge, ist die nigerianische Mannschaft das erfolgreichste Team Afrikas. Die Trikotfarben sind die Nationalfarben des Landes und haben ihre eigene Bedeutung. Das Grün symbolisiert die Landwirtschaft und somit den wichtigsten Wirtschaftszweig und die essentielle Grundlage des Landes. Das Weiß steht für Einheit und Frieden. Die schwarz-weiß gezackten Ärmel zeigen die stilisierten, dynamischen Adlerschwingen der Mannschaft, welche auch als Super Eagles bezeichnet wird.

Absolute Trendsetter auch außerhalb des Spielfeldes

Team Nigeria glänzt auch fern vom Platz mit modischen und popkulturellen Highlights. Die Spieler geben sich stilvoll und adrett, in geschmackvollen Anzügen von Designer David Bowler oder in angesagten Kaftan-Klamotten. Mittelfeldspieler John Ogu präsentiert sich beispielsweise auf Twitter lässig in Slides und mit Federschmuck am Hut. Auch wenn Nigeria nicht gerade als WM- Favorit gehandelt wird, so wird diese Mannschaft ungeachtet ihrer fußballerischen Erfolge schon jetzt als der ultimative Style-Champion in die Geschichte eingehen.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen