Seit der 29.Runde sitzt Goran Djuricin als Chef auf der Rapid-Bank. Fünf seiner acht Ligaspiele gewann er, drei gingen verloren. Rapid rettete sich damit... Acht Liga-Spiele unter Djuricin: Die „Gogo-Tabelle“

_Wappen Rapid Wien

Seit der 29.Runde sitzt Goran Djuricin als Chef auf der Rapid-Bank. Fünf seiner acht Ligaspiele gewann er, drei gingen verloren. Rapid rettete sich damit spät aber doch vor einem möglichen Abstieg – und wir errechneten für euch die Gogo-Tabelle.

Die Tabelle gibt natürlich ein leicht verfälschtes Bild an, weil einige Entscheidungen bereits frühzeitig fielen und die Mannschaften nicht mehr denselben Druck hatten. Allerdings findet sich Rapid seit der Amtszeit von Goran Djuricin in den Europacup-Plätzen wieder.

1.Red Bull Salzburg13:6+719
2.FK Austria Wien22:8+1416
3.SK Rapid15:8+715
4.SV Mattersburg11:12-113
5.SK Sturm Graz9:12-312
6.Admira Wacker Mödling10:15-510
7.SV Ried8:10-29
8.Wolfsberger AC9:14-59
9.SKN St.Pölten10:14-46
10.SC Rheindorf Altach5:13-83

Interessant sind auch die Torschützen Rapids, seit „Gogo“ das Ruder übernahm. In Klammer seht ihr die Gesamtanzahl der Bundesliga-Saisontreffer:

3 Tore: Joelinton (8)
2 Tore: Szántó (5), Kvilitaia (7), S.Hofmann (2)
1 Tor: Malicsek (2), Schwab (5), Traustason (3), Dibon (1), Schösswendter (4), Eigentor

Es ist unverkennbar, dass sich der eine oder andere Offensivspieler im Spiel unter Djuricin mehr wiederfindet, als andere. Das schlägt sich auch in der Assistwertung seit der 29.Runde nieder:

3 Assists: S.Hofmann (4)
2 Assists: Schwab (5), Jelic (2)
1 Assist: Pavelic (3), Kvilitaia (2), Joelinton (5), Thurnwald (2), Auer (1)

Steffen Hofmann hält damit in sechs bestrittenen Ligaspielen unter Djuricin bei fünf Scorerpunkten, was fast schon der Bilanz alter Tage nahekommt. Aber auch Schwab wurde wieder effizienter, nachdem er zuvor eine schwache Phase durchtauchen musste. Joelinton beschränkt sich mittlerweile auf sein Kerngeschäft – das Toreschießen. Inklusive dem Cup-Spiel gegen den LASK erzielte der Brasilianer in neun Spielen unter Djuricin vier Tore und damit einen Treffer mehr als in 14 Spielen unter Canadi.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen