Das 321. Wiener Derby steht vor der Tür! In der vergangenen Runde feierte der SK Rapid gegen Altach den ersten Meisterschaftssieg seit dem 11.... Kommentare der Rapid-Fans vor dem 321. Wiener Derby

_WeststadionDas 321. Wiener Derby steht vor der Tür! In der vergangenen Runde feierte der SK Rapid gegen Altach den ersten Meisterschaftssieg seit dem 11. Dezember 2016 und blickt nun optimistisch auf die Partie gegen die Wiener Austria. Diese geht auch mit einem Sieg im Rücken ins prestigeträchtige Duell, nachdem zuletzt der SV Mattersburg besiegt wurde. Wir waren gespannt was sich die Fans von dieser Partie erwarten und haben uns deshalb im Austrian Soccer Board umgehört! Wir starten mit den Kommentaren der Rapid-Fans.

Starostyak: „Wird auf jeden Fall ein interessantes Derby, einen fußballerischen Leckerbissen kann man sich wohl nicht erwarten. Die Austria schafft es trotz mäßiger Leistungen sehr konstant zu punkten, das bringen wir in dieser Saison nicht zustande. Auch beim ersten Heimderby hätte ja eigentlich ein Dreier rausschauen müssen, aber wie heißt es so schön, man ist auch seines eigenen Glückes Schmied, und das waren wir da definitiv nicht. Das erste Tor wird auf jeden Fall extrem wichtig – erzielen wir es, könnte ich mir vorstellen, dass es wie gegen Altach gut geht, erzielt es die Austria, wird wieder die Verkrampfung ausgelöst.“

Indyinho: „Nach den Ergebnissen der letzten Runde lässt es sich wieder leichter leben.  So kann man ohne allzu großen Tabellendruck ins Derby gehen und den nächsten Schritt zur Rehabilitation machen.“

Dannyo: „Habe ein gutes Gefühl für Sonntag. Wir werden kämpfen wie die Löwen. Holzhauser zustellen, auf Diagonalpässe auf Venuto/Pires achten, Fouls um den Strafraum vermeiden, vorne einen mehr reinmachen – passt! An der Aufstellung vom Altach-Spiel würde ich vorerst mal nichts ändern. Auch Auer kann man gegen die Austria drin lassen. Das Zustellen von Holzhauser sollte ähnlich gemacht werden, wie beim letzten Derby. Nur dass es diesmal Joe statt Kvilitaia machen muss.“

Narf: „Derbys sind immer Ausnahmesituationen, das Drumherum zählt nicht. Was zählt, ist die taktische bzw. spielerische Ausrichtung, Kaderqualität und der Einsatz, den beide Mannschaften an den Tag legen.“

Flanders: „Der Sieg gegen Altach hat gut getan, das Spiel war sehr fein zu beobachten. Das war der richtige Zeitpunkt um in die Gänge zu kommen. Gegen die Austria und LASK zählen nur Siege und ich bin zuversichtlich dass uns das gelingen wird. Dann hätten wir trotz der Horrorsaison eine positive Derbybilanz und stehen im Cupfinale.“

Guardiola16: „Um es ganz kurz zu machen. Ich erhoffe mir, dass die Jungs ähnlich aufgezuckert wie Slipknot die Bühne betreten und von der ersten Minute an die Instrumente (austria) malträtieren, bis sich diese anspeiben und dem Publikum eine intensive Performance bieten, wo danach jeder schwer erledigt, verschwitzt und glücklich den Heimweg antritt und am nächsten Tag Stimme und Körper Mangelerscheinungen zeigen. Danke.“

Gunner20: „Wöber kann und darf man meiner Meinung nach nicht rausstellen nach der Leistung gegen Altach, der war richtig stark und passt als Linksfuß auch sehr gut zu Dibon.“

Fußball_liebhaber: „Wir wissen ja, wie man gegen diese Austria spielen muss, ich denke das wird auch Djuricin nicht entgangen sein. Ich bin schon sehr gespannt, ob Schaub und Traustason wirklich wieder Alternativen sind, denn dann sieht der Kader auch wieder deutlich besser aus und wir können auch von der Bank nachlegen. Wichtig wird es auch sein ob Schwab einen besseren Tag erwischt als gestern, denn dann sind wir im Zentrum deutlich stärker als die Austria.

Manuel20: „Glaube wird eine hitzige Partie, die interessant werden könnte. Würde uns jetzt daheim ein bisschen im Vorteil sehen. Da würde der Dreier natürlich doppelt Spaß machen wenn man die Austria weiter vom dritten Platz weghält.“

Wanky: „Der Sieg gegen Altach hat so gut getan! Aber nur die Ruhe. Die letzten Monate darf man nicht vergessen und man sollte nicht zu vorlaut ins Derby gehen. Einfach nur den Siegeswillen wie gegen Altach zeigen. Mit dem vollen Stadion kann das ein schöner Nachmittag werden.“

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.