Die Wiener Austria entschied gestern das 315. Wiener Derby mit 2:1 für sich und baut den Vorsprung auf Rapid Wien somit schon auf fünf... Fanmeinungen der Austria-Fans nach dem Wiener Derby: “In Summe ein Spiegelbild dieser Saison.“

FK Austria Wien - Wappen mit Farben_abseits.atDie Wiener Austria entschied gestern das 315. Wiener Derby mit 2:1 für sich und baut den Vorsprung auf Rapid Wien somit schon auf fünf Punkte aus. Joker Kevin Friesenbichler erzielte knapp vor Ende der regulären Spielzeit nach einem schönen Assist von Larry Kayode den entscheidenden Treffer. Wir haben uns im Austrian Soccer Board bei beiden Fanlagern umgehört und verraten euch, wie die Fans das Spiel sehen. Nachdem wir für euch die Kommentare der Rapid-Fans bereits zusammengefasst haben, wollen wir uns nun den Stimmen der Austria-Anhänger widmen.

AngeldiMaria: So schön fünf Punkte vor den Grünen zu sein. Momentan souverän auf EC-Kurs und dabei haben wir sicher noch lange nicht das volle Potenzial ausgeschöpft. Macht bei mir viel Hoffnung aus Frühjahr.

Austria_WAC: Bin mit der Saison bisher mehr als zufrieden und dachte nicht, dass wir so schnell dranbleiben können. Da merkt man meiner Meinung nach schon die Handschrift von Fink, der der Mannschaft Möglichkeiten vermittelt hat, wie man auch bei sicher noch nicht optimalen Kaderzusammensetzung, durchaus reüssieren kann. Es wird sicher auch wieder Rückschläge geben, aber ich bin nach den bisherigen Spielen guter Dinge, dass man mit Fink wieder einmal um die Meisterschaft spielen könnte. Wahrscheinlich nicht heuer, aber mit langfristiger Arbeit….

forzaviola84: Der Derby-Sieg tut uns allen gut und wird hoffentlich endlich mal für bessere Stimmung bei Fans und im Umfeld sorgen! Die Mannschaft hat es sich verdient.

fuxxx: Vor dem Spiel hätte ich das Unentschieden genommen, wenn Rapid aber mit ihrem einzigen Torschuss im gesamten Spiel zum Remis gekommen wäre, wäre es schon bitter gewesen.

vozabal: Eine starke Partie! Insgesamt geht der Sieg in Ordnung, wir waren die klar bessere Mannschaft mit mehr und qualitativ höherwertigen Torchancen. Erste Halbzeit hat mir gut gefallen, da hatte man Rapid im Griff. Meine Meinung nach muss Grünwald das Tor machen, indem er erstens schneller abschließt, oder zweitens zurücklegt – in beiden Fällen klingelt´s. Die Chance hat er sich jedoch brav selbst durch gutes Pressing erarbeitet.  Dass Rapid nach dem Führungstor stärker wird ist schwer zu vermeiden, null Torschüsse bis in die 60er Minuten hinein sagen aber schon alles über deren Leistung bis dahin aus. Die Punkteausbeute bleibt hervorragend, heute war es vom Matchplan und teils vom Spielerischen weiter klar verbessert.

My-name-is-Earl: Demütig bleiben. Es war kein dominanter Sieg wie unter Daxbacher, aber auch keine drei Punkte aus einem Unspiel wie letzte Saison (zweites Heimderby). In Summe ein Spiegelbild dieser Saison: unspektakulär im Rahmen der momentanen Möglichkeiten gepunktet und so ein Maximum herausgeholt.

cmburns: Sehr guter Matchplan, über 90 Minuten gesehen durchaus verdienter Sieg, 65 Minuten kontrolliert ohne viel zuzulassen, dann ein paar Minuten Chaos, wieder Beruhigung und der sehr schön herausgespielte Siegestreffer, Zeitpunkt vielleicht glücklich oder optimal je nach Vereinsfarbe, aber ein Spiel dauert 90 Minuten.

fermin: So wie ich nach dem ersten Derby nicht verzweifelt bin, so werde ich auch nach diesem Sieg nicht euphorisch. Wir werden auch wieder in Tiefs kommen, aber wir haben Menschen mit Plan am Ruder, also werden wir uns in die richtige Richtung entwickeln.

jimmyhogan: Bei allem Lob für den Trainer, die taktische Einstellung und den Siegeswillen muss man schon auch anmerken, dass es leicht ganz anders hätte ausgehen können. Nach dem 1:0 hatte man Rapid schon am Boden….
…. Kurz, das Momentum war komplett auf unserer Seite. In so einer Situation musst du nachsetzen und das Spiel entscheiden. Stattdessen haben wir in dieser Phase das Spiel beruhigt, gepaart mit plötzlichen leichtfertigen Ballverlusten, wenig drang nach vorne und schwachem Stellungsspiel und damit kam Rapid wieder in ihren Modus…
.. Umso schöner dann der Friesenbichler-Treffer, der es ermöglicht hat, dass diese Mannschaft sich und ihren Trainer für die hervorragende Arbeit über den größten Teil des Spiels belohnt hat.

violet heat: Selten meine zweistündige Heimfahrt vom Match so zufrieden und befriedigt angetreten. Es war ein toller Fight, unsere Burschen haben super gekämpft, alles rausgehauen, taktisch enorm diszipliniert agiert und den Sieg wirklich gewollt. Danke an die ganze Truppe und den Trainerstab! Und auch im Sektor war heute wieder echte Leidenschaft zu spüren. Holzi mein Man of the Match, aber alle steigern sich zunehmend. Wir sind doch am richtigen Weg.

Stefan Karger, www.abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.