Zum Rückrundenstart bekommen die heimischen Fußballfans am Sonntag gleich einen Leckerbissen präsentiert, denn um 16.30 Uhr steigt das 325. Wiener Derby. Wir wollen uns... Rapid-Fans vor 325. Wiener Derby: „Wird ein heißer Tanz“

Zum Rückrundenstart bekommen die heimischen Fußballfans am Sonntag gleich einen Leckerbissen präsentiert, denn um 16.30 Uhr steigt das 325. Wiener Derby. Wir wollen uns ansehen was sich die Fans von dieser Partie erwarten und haben uns deshalb wie immer im Austrian Soccer Board umgesehen. Wir beginnen mit den Anhängern der Heimmannschaft!

Woody: „Wird ein heißer Tanz gegen die Austria! Würde sie keinesfalls unterschätzen. Ich erwarte sie durch die Transfers nicht nur defensiv stabiler sondern auch deutlich sicherer im Spielaufbau. Ich erwarte ein recht offenes Spiel, das wohl jene Mannschaft für sich entscheiden wird, die nach der Vorbereitung mannschaftlich schon geschlossener Auftritt. Insoweit sehe ich bei uns mangels relevanter Zu-/Abgänge einen gewissen Vorteil.

Feanor: „Rein statistisch spricht eigentlich relativ wenig für einen Heimsieg. während es von April 2006 bis September 2010 insgesamt 17 Derbies in Folge ohne einen einzigen Auswärtssieg gab, lautet die Bilanz seither 5-8-18, wobei die letzten 10 davon 1-2-7 endeten. Unsere Heimbilanz seit September 2010: 3-3-9
Hanappi: 1-1-4
Happel: 2-1-3
Weststadion: 0-1-2

Dogfather: „Wir sollten doch weiterhin die bessere Mannschaft sein. Hoffe, dass wir uns dementsprechend präsentieren.“

Silva: „Gewinnen, egal wie. Auch wenn das heißt, dass Schwab den Ball im eigenen Strafraum fangen und wie ein Running Back vorne in die Endzone bringen muss.“

Gloggi99: „Erstes Spiel nach der Winterpause könnte wieder einmal ein Xerl werden. Beide Mannschaften haben in der Vorbereitung nicht wirklich geglänzt und bei Rapid sehe ich noch immer unser Abschlussproblem. Kadertechnisch hat die Austria sich zwar am Papier verstärkt aber wird auch noch einige Zeit  brauchen bis sich die Mannschaft findet. Sicher schon ein richtungsweisendes Spiel um den dritten Platz in der Meisterschaft.“

moerli: „Mit einen Sieg ist die Austria ziemlich weit weg von uns und das Selbstvertrauen unserer Spieler steigt. Egal wie man gewinnt, ein Sieg wäre extrem wichtig, gilt für beide Mannschaften.“

Varimax: „Die Vorbereitungsspiele (also tatsächlich die Spiele und nicht die Ergebnisse) machen nicht gerade Mut. Wenn wir uns nicht deutlich von der Austria abheben, wird das übel enden. Der psychologische Vorteil liegt jedenfalls nicht bei uns und die „Weststadion-Fluch“-Textbausteine liegen in den Redaktionslaptops schon in der Zwischenablage.“

valery: „Geben wir der Austria Gelegenheit, ihr Oktoberfest weiter zu feiern und nützen wir das Derby, um unsere Stürmerdiskussion nicht ewig weiter führen zu müssen; wünsche mir einen Sieg und einen danach jammernden Fink.“

schleicha: „Unsere nächsten Gegner: Austria (H), Admira (A), LASK (H), Sturm (H), RB (A).
Starten wir schlecht und holen keinen Sieg in diesen Spielen brennt nach 5 Runden massiv der Hut – oder aber wir starten mit einer Siegesserie und sehen ob vielleicht nach vorne noch was geht. Schwer absehbar zu welchem Extrem wir da näher sein werden. Ein Sieg gegen die Austria ist jedenfalls immens wichtig um nicht schon gegen die Admira und LASK enorm unter Druck zu stehen. Das wird auf jeden Fall eine spannende Standortbestimmung und ich hoffe doch, dass wir mit einem Sieg ins Frühjahr starten können. Die Qualität im Kader haben wir dazu – aber ich habe vor Saison- und Frühjahrsstart immer ein bisserl ein mulmiges Gefühl, da ich meist gar nicht abschätzen kann wie es um die Mannschaft steht.“

78SCR: „Ich tippe mal das es ein Spiel mit wenig Toren wird. Da beide Teams nicht mit Bomber gesegnet sind. Wird so sein wie so oft: wir spielen und werden klassisch ausgekontert. Und sollten wir doch in Führung gehen, hören wir danach wieder auf Fußball zu spielen!“

AC58: „Ich möchte einfach nur kein Pech haben – einfach nur nicht Pech!!! Keine Stangenschüsse, keine depperten Schiri-Entscheidungen, keinen Last-Minute-Verlusttreffer, kein Eigentor, kein Maxi-Elferfoul, keine Rote in der 2. Minute. Denn wenn wir kein Pech haben, haben wir praktisch schon gewonnen.“

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.