Seit November gab es im Austria-Forum des Austrian Soccer Board fast 2.400 Beiträge über die Wunschnachfolge der Fans für Thomas Letsch. Jetzt, wo der... Wer wird neuer Austria-Trainer? Fans kritisieren Entscheidungsprozess

Seit November gab es im Austria-Forum des Austrian Soccer Board fast 2.400 Beiträge über die Wunschnachfolge der Fans für Thomas Letsch. Jetzt, wo der deutsche Coach tatsächlich beurlaubt wurde, werden die Wünsche der Fans natürlich konkreter. Wir haben die Stimmung unter den Anhängern der Veilchen eingefangen.

L3g0l4s: „Ich hätte gerne einen, der schon bewiesen hat, dass er es kann. Keine Experimente, einen gestandenen Trainer einfach.“

Leimi1911: „El Maestro für die Kampfmannschaft und Baumeister oder Daxbacher für die Young Violets wäre ein Anfang, aber doch keine Garantie, dass es besser wird.“

Ezio: „Mit El Maestro könnte ich mich anfreunden. Im Prinzip ist doch sowieso jeder eine Wundertüte. Sollte schnell gehen, da er ja sowieso ablösefrei ist.“

zelli91: „Bei aller Wertschätzung der Namen Ilzer, El Maestro & Ibertsberger…. ich glaube wir bräuchten aktuell (eigentlich schon seit 3 Jahren) endlich wieder einmal einen gestandenen Trainer und kein Experiment a la Vastic, Baumgartner, Bjelica oder Letsch (sind sicherlich gute Trainer, aber momentan benötigen wir denke ich eher einen, der die Spieler tatsächlich erreicht bzw. jemand, der schon selbst mehrere Erfolge feiern konnte). Ich glaube, dass die Trainer von heute alle samt über ein hohes Fachwissen verfügen – wirklich versagt hat bei uns das Management…“

Goldbaer: „El Maestro klingt wirklich interessant, wie ich finde: als Jugendtrainer bei uns und Valencia, als Co von Slomka bei Schalke und Hannover dazu mit Fink in Hamburg und wieder bei uns und jetzt als Chef bei Trnava ein Punkteschnitt von über 2 und zuletzt bei Sofia 2,25 und damit Sofia auf Platz 2 mit nur 5 Punkten Rückstand auf den finanziell klar überlegenen PFK Ludogorets. Für mich hat er damit gezeigt, dass er eine Mannschaft betreuen kann, welche im Spitzenfeld einer Liga spielt. Die einzig offene Frage ist für mich, warum man ihn trotz des Erfolges nach einer halben Saison entlassen hat – ansonsten würde ich ihn bei dieser Vita sofort nehmen.“

Decay26: „Ich glaube Ernst Baumeister darf man auch nicht ganz abschreiben. Muhr hat schon bei Talk und Tore ganz genau hingehört was der Ernstl sagt.“

KDanny41: „Wenn man im Sommer einen größeren Umbruch macht, könnt ich mit Ibertsberger bis dahin leben.“

Groovee: „Ich wäre über jeden Trainer überrascht der auch nur irgendwas Nennenswertes in den letzten Jahren gewonnen hat. Eigentlich ist es ja lächerlich, dass nicht sofort mit dem Rauswurf jemand da ist…hat sich ja über Monate angekündigt. [..] Ich bin normalerweise ein sehr positiv denkender Mensch aber bei der Austria hab ich es echt aufgegeben. Bis auf die Finanzen ist dort alles auf Zufall aufgebaut.“

Austrianer48: „Falls Ibertsberger wirklich anders spielen lässt, dann gut, aber Letsch hat ihn ja nicht zufällig zum Co-Trainer gemacht, sondern weil er seine Philosophie mitträgt und unterstützt. Diese Möglichkeit muss der Verein in Betracht ziehen. Hatten ja schon in der Vergangenheit Probleme damit.“

Pinkman: „Normalerweise hätte man schon vor der Winterpause den Markt sondieren müssen, denn der Schritt der gesetzt wurde, war sowieso nur eine Frage der Zeit. Anstatt jetzt schon ein Profil zu haben und evtl. ein paar Kandidaten, probiert man jetzt halt einmal den Co aus, weil vielleicht ist der ja was…“

_Joker_: „Ich denke, die Entscheidungsträger, müssen sich endlich klarwerden, was sie wollen. A) Einen, der von vornherein einen gewissen Bonus bei den Fans und Mitarbeitern des Vereins hat. Quasi den violetten Kühbauer, der die Spieler an der Ehre packt und den die Leute im Umfeld einfach mögen. Dann hat man sicher eine gewisse Zeit Ruhe, sobald die Ergebnisse ausbleiben, beginnt es auch in diesem Fall zu rumoren. B) Pfeift man auf „große“ und mitunter violette Namen, verfolgt ein sportliches Konzept und sucht demnach einen Trainer aus, der diesen Anforderungen entspricht. Plakativ gesprochen, also entweder Daxbacher oder Ilzer? Baumeister oder El Maestro. Die Namen sind freilich nur erfunden, ich frag mich eher, wer wird’s entscheiden? Ich denke unser Problem ist nicht primär DIE Entscheidung, sondern DER Entscheider.“

and111: „Ich finde El Maestro schon sehr interessant. 220 Spiele als Co-Trainer, davon ein Großteil in der deutschen Bundesliga und fast 60 Spiele als Cheftrainer mit einem Punkteschnitt von über 2 und dazu ein gewonnener Titel! Mir ist Nestor 10-mal lieber als irgendein großer Name. Neben ihm könnte ich auch noch sehr gut mit Ilzer und Schmid leben. Glasner ist leider unrealistisch.“

_Joker_: „Irgendwie riecht das Ganze nach „wir schauen uns an, was der Robert in den nächsten 12 Spielen inklusive Testpartie zusammenbringt, schafft er den EC-Platz wird der Vertrag verlängert…“ Ich weiß nicht, warum soll man auf einmal was gelernt haben? Nix gegen die Person Ibertsberger, aber das alles wirkt schon wieder planlos wie eh und je.“

viola lion: „Am liebsten wäre mir Schmid: Absoluter Fachmann, Konzepttrainer und Mastermind hinter Peter Stöger. Austriabezug und Kredit bei den Fans. Im Vergleich zu Letsch hat er Ahnung von ballbesitzorientiertem, aktiven Fußball inklusive Spielaufbau und dem Kreieren von Chancen. Ansonsten El Maestro, dem ähnliche Skillsets nachgesagt werden. Für die Young Violets bitte Baumeister. Begründung: Mit der Admira eine ähnliche Rolle in der Bundesliga, wie die Young Violets in der 2. Liga sehr gut gemeistert. Austria-Legende und Autoritätsperson. Jeden Montag geile Interviews nach den Spielen anschauen.“

tifoso vero: „Schmid wäre eher eh nicht realistisch, denke ich. Aber so eine Kombination aus El Maestro und Baumeister hätte schon etwas und wäre spannend. El Maestro hat schon eine Vita, die durchaus beeindruckt. Man stelle sich vor, er würde einen ähnlichen Punkteschnitt bei uns herausholen wie bei seinen letzten Stationen. Und die Austria kennt er sehr gut. Spannend, wirklich spannend. Und Baumeister hat bei der Admira bewiesen, dass er junge Leute gut weiter entwickeln kann. Also ich würde dafür voten.“

Mehr Fanmeinungen über den FK Austria Wien findet ihr im Austria-Forum des Austrian Soccer Board.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen