abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen... Next Generation (KW 40/2015) | 1. und 2. Ligen | Magere Woche für die ÖFB-Youngster

ÖFB Logo_abseits.atabseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen oder im allgemeinen Blickfeld sind. Welche Talente kamen bei ihren Teams zum Einsatz? Ist der Stammplatz bei den Amateuren sicher? Oder winkt gar bald ein Kampfmannschaftticket? Dies sind die Spieler, von denen wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel hören werden.

Kalenderwoche 40 / 2015
Grün = Spieler kam zum Einsatz
Rot = Spieler kam nicht zum Einsatz

Michael Gregoritsch (Hamburger SV)

ST/LA – 21 Jahre – 7 Spiele – 1 Tor

Der HSV verlor am vergangenen Wochenende bei der überraschend starken Hertha mit 0:3. Michael Gregoritsch saß nur auf der Bank und kam damit erstmals in der laufenden Saison nicht zum Einsatz. Auf seiner Position begann Nicolai Müller, der eine Viertelstunde vor Schluss durch Ivica Olic ersetzt wurde.

Marcel Sabitzer (RB Leipzig)

ST/RA – 21 Jahre – 10 Spiele – 2 Tore – 2 Assists

RB Leipzig gewann zuletzt eine eher spezielle Partie gegen den 1.FC Nürnberg: Die Nürnberger waren bereits nach sieben Minuten in Unterzahl, nachdem der Österreicher Georg Margreitter eine rote Karte wegen Torraubs erhielt. Nach einer Viertelstunde stand es bereits 3:0 für Leipzig, am Ende wurde es dennoch knapp und die Partie endete 3:2. Sabitzer spielte auf der Zehnerposition durch und sah kurz vor der Pause die gelbe Karte.

Dominik Wydra (SC Paderborn)

ZM – 21 Jahre – 8 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Paderborn verlor am Montagabend auswärts beim MSV Duisburg mit 0:1. Dominik Wydra spielte auf der Achterposition in einem 4-2-3-1-System durch.

Kevin Stöger (SC Paderborn)

OM/LA – 22 Jahre – 6 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Direkt vor Wydra begann Kevin Stöger: Der Ex-Lauterer und –Stuttgarter spielte auf der Zehn und wurde nach 77 Minuten durch den offensiveren Mahir Saglik ersetzt. Vier Minuten später gelang Duisburg das Goldtor durch Giorgi Chanturia.

Lukas Gugganig (FSV Frankfurt)

IV – 20 Jahre – 10 Spiele

Unverändert ist Lukas Gugganig Stamminnenverteidiger beim FSV Frankfurt. Diesmal mussten die Frankfurter allerdings eine empfindliche Heimschlappe hinnehmen: Gegen den 1.FC Heidenheim gab es ein 0:4, bei dem Gugganig durchspielte und Gelb sah. Gugganigs Innenverteidigerkollege Joan Oumari sah unmittelbar nach dem vierten Gegentreffer in der 67.Minute wegen einer Tätlichkeit Rot. Allgemein zeigte sich die Abwehr des FSV nicht von ihrer Schokoladenseite und auch Gugganig war anfällig auf Fehler bzw. attackierte phasenweise sehr lasch, wie etwa beim zweiten Gegentreffer.

Alessandro Schöpf (1.FC Nürnberg)

ZM/OM – 21 Jahre – 10 Spiele – 3 Tore – 1 Assist

Bei der unglücklichen 2:3-Niederlage Nürnbergs gegen RB Leipzig spielte Alessandro Schöpf als Rechtsaußen durch und sah Gelb. Linksaußen spielte Guido Burgstaller durch und in der Innenverteidigung sah der dritte Österreicher beim „Club“, Georg Margreitter, bereits nach sieben Minuten Rot wegen einer Notbremse.

Christian Gartner (Fortuna Düsseldorf)

DM – 21 Jahre – 0 Spiele (1/0/0 für Fortuna II)

Auch bei der 0:3-Niederlage in Kaiserslautern stand Christian Gartner nicht im Matchkader der schwachen Fortunen.

Ylli Sallahi (Karlsruher SC)

LV – 21 Jahre – 6 Spiele

Beim 1:1 gegen den SC Freiburg stand Ylli Sallahi nicht im Kader der Karlsruher. Wie schon in den letzten Spielen wurde der routinierte Dennis Kempe in der linken Verteidigung aufgestellt.

Tomasz Zajac (Korona Kielce)

ST/RA – 20 Jahre – 9 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Beim 0:0 gegen Podbeskidzie stand Tomasz Zajac zwar im Kader von Korona Kielce, wurde aber nicht eingewechselt.

David Domej (Hajduk Split II)

IV – 19 Jahre – 3 Spiele

Nach längerer Pause kam David Domej mal wieder zu einem Einsatz in der dritten kroatischen Liga. Die zweite Mannschaft von Hajduk Split verlor gegen Solin mit 0:2 und Domej spielte in der Innenverteidigung durch. Ein Platz in der zuletzt souveränen Kampfmannschaft dürfte für den 19-Jährigen in naher Zukunft nicht zu ergattern sein.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.