Heute werfen wir zunächst einen Blick nach Deutschland, wo die Bayern-Fans ihren Unmut über teure Tickets Ausdruck verliehen. Außerdem berichten wir von einer unglaublichen... Bayern-Fans protestieren gegen teure Tickets

Heute werfen wir zunächst einen Blick nach Deutschland, wo die Bayern-Fans ihren Unmut über teure Tickets Ausdruck verliehen. Außerdem berichten wir von einer unglaublichen Serie, für die sich wieder einmal der Argentinier Lionel Messi verantwortlich zeichnet. Unsere letzte Nachricht wird den Fans von Paris Saint-Germain garantiert nicht gefallen.

Bayern-Fans protestieren gegen Ticketpreise

Der FC Bayern zeigte beim 4:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart eine souveräne Leistung, bei der auch Linksverteidiger David Alaba ein positives Bild abgab. Dennoch äußersten einige Fans ihren Unmut in Form eines Transparents, das die hohen Ticketpreise für das Champions-League-Duell gegen den Liverpool FC kritisierten. Auf dem Banner war zu lesen: „35 € Kurve, 130€ Gegengerade – Europacup-Heimspiele kann sich bald kein Fan mehr leisten.“

Ausverkauft wird dieser Schlager natürlich trotzdem sein, auf der Bayern-Homepage ist zu lesen, dass nur sechs Prozent der Ticketanfragen für das frei verfügbare Kontingent (20.700 Karten) erfolgreich sein werden: „Die Zuteilungsquote liegt bei diesem Spiel bei rund 6%, d.h. von 100 vorliegenden Bestellungen müssen leider 94 abgesagt werden.“

Wir erinnern uns noch an eine Jahreshauptversammlung der Bayern, bei der ein aufgebrachter Uli Hoeneß sich in eine Wutrede hineinsteigerte und Richtung Fans verlautbarte:

„Was glaubt ihr eigentlich, was wir das ganze Jahr über machen, damit wir Euch für sieben Euro in die Südkurve gehen lassen können?“

In der Königsklasse gelten anscheinend ganz andere Gesetze!

Lionel Messis kann nicht aufhören Scorerpunkte zu sammeln

Der FC Barcelona gewann das Auswärtsspiel gegen Girona mit 2:0 und hielt mit dem Sieg die beiden Verfolger aus Madrid, die ihre Partien ebenfalls erfolgreich bestritten, auf Distanz. Nelson Semedo brachte die Katalanen bereits in der neunten Minute in Führung, Lionel Messie sorgte nach Alba-Assist in der 68. Minute für den zweiten und letzten Treffer der Partie, der durchaus sehenswert war! Der Argentinier setzte damit eine unglaubliche Serie fort, denn seit Oktober 2018 erzielte der Ausnahmespieler in jedem Meisterschaftsspiel zumindest einen Treffer oder einen Assist! Dies erinnert schon fast an seine legendäre Serie aus der Saison 2012/13, als er zwischen dem 11. November und dem 5. Mai in 21 Meisterschaftsspielen hintereinander traf – und dabei in den ersten sechs Partien sogar jeweils einen Doppelpack beisteuerte. Vor Messi kann man einfach nur den Hut ziehen und als neutraler Zuschauer dankbar sein, dem vielleicht besten Spieler aller Zeiten auf die Beine sehen zu dürfen.
Wir haben die Highlights vom 2:0-Auswärtssieg gegen Girona für euch:

Schock für Neymar und PSG

Den 2:0-Sieg im Cup gegen Racing Straßburg musste Paris Saint-Germain bitter bezahlen. Nach medizinischen Untersuchungen bestätigten sich nämlich die Befürchtungen, dass sich der brasilianische Superstar Neymar wie im vergangenen Jahr den Mittelfuß brach. Auch wenn es sich diesmal „nur“ um einen Haarriss handelt, wird er wohl das Champions-League-Achtelfinale gegen Manchester United verpassen. Dies ist doppelt bitter, da sich United unter Interimstrainer Ole Gunnar Solskjær wie verwandelt präsentiert und die letzten acht Pflichtspiele allesamt für sich entschied! Auf den französischen Hauptstadtklub wartet also ein beinhartes Duell in der Königsklasse, bei dem ein fitter Neymar den Unterschied ausmachen hätte können.

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger