Unter der Woche wartet wieder der Europacup auf uns Fußballfans. Den Anfang macht am Dienstag die Champions League. Wird der BVB noch eine furiose... CL-Achtelfinale: Der BVB braucht ein kleines Wunder

Unter der Woche wartet wieder der Europacup auf uns Fußballfans. Den Anfang macht am Dienstag die Champions League. Wird der BVB noch eine furiose Aufholjagd hinlegen? Lässt sich Real Madrid noch den Aufstieg nehmen? Wir haben eine Vorschau für euch!

Borussia Dortmund – Tottenham Hotspur FC

Dienstag, 21 Uhr

Die Spurs scheinen die Dortmunder zum richtigen Zeitpunkt erwischt zu haben, denn was sich nach einem hochspannenden Duell auf Augenhöhe ankündigte, entwickelte sich zu einer recht einseitigen Angelegenheit. Der Premier-League-Verein gewann das Hinspiel nämlich mit 3:0 und es müsste schon einiges schiefgehen, sollten die Londoner den Vorsprung noch aus den Händen geben. Auch die Leistung vom letzten Wochenende kann die Mannschaft von Lucien Favre nicht mit Selbstvertrauen vollgepumpt haben, immerhin verlor man in der Meisterschaft gegen Augsburg mit 1:2 und hat damit den Vorsprung auf den FC Bayern München schon wieder eingebüßt. In einer leidenschaftlichen Partie begingen die Dortmunder zu viele Abspielfehler und machten sich damit selbst das Leben schwer.

Allerdings dürften auch die Spurs nicht vor lauter Selbstvertrauen strotzen, denn die Mannschaft von Mauricio Pochettino fiel nach dem 3:0-Erfolg gegen Dortmund in eine kleine Krise. In den letzten drei Spieltagen durfte man nämlich keinen Sieg in der Liga feiern, nach zwei Niederlagen gegen Burnley und Chelsea remisierte man immerhin im Derby gegen Arsenal.

Die BVB-Fans dürfen sich in jedem Fall viele Treffer erwarten, einerseits weil ihr Team ohnehin alles riskieren wird müssen um den Aufstieg doch noch zu erreichen, andererseits weil zwischen den beiden Teams traditionell immer einige Treffer fallen. In den sechs Begegnungen zwischen dem BVB und den Spurs fielen immer mindestens drei Treffer.

Eine ausführliche Analyse inklusive Wetttipps zum Spiel zwischen den BVB und den Spurs findet ihr bei wettbasis.com

Real Madrid – Ajax Amsterdam

Dienstag, 21 Uhr

Es müsste schon viel schief gehen wenn Real Madrid zuhause den 2:1-Vorsprung gegen Ajax verspielt, immerhin gewannen die Königlichen gegen Ajax die letzten sieben Pflichtspiele ohne sich einen Ausrutscher zu leisten. Allerdings läuft es für das weiße Ballett nicht nach Wunsch, denn in der Meisterschaft leistete man sich zuerst einen Ausrutscher gegen Girona, gewann dann gegen Levante ehe man zwei Clasicos hintereinander verlor. Zurest verlor man gegen den FC Barcelona im Cup mit 0:3 ehe man auch in der Liga mit 0:3 verlor. Nun will man beginnend mit dem Rückspiel gegen Ajax wieder eine Serie starten und die Konzentration zudem voll auf die Champions League legen. In der Meisterschaft gibt es nämlich nichts mehr zu gewinnen, der Rückstand auf Messi und Co. beträgt zwölf Punkte.

Ajax gewann nach der Niederlage gegen Real im Hinspiel die letzten drei Spiele gegen NAC, ADO Den Haag und Feyenoord (Cup) sehr deutlich und hat aus diesen drei Partien ein Torverhältnis von 13:1! Real Madrid ist aktuell alles andere als unschlagbar und die Niederländer geben die Partie keinesfalls vorweg auf, zumal die Niederländer auch im Hinspiel über weite Strecken die bessere Mannschaft waren. Ajax steht übrigens zum ersten Mal seit der Saison 2005/06 in einem CL-Achtelfinale und das Viertelfinale konnte man seit der Saison 2002/03 nicht mehr erreichen. Die Fans dürfen sich zudem Hoffnungen machen, dass die Hintermannschaft der Madrilenen nicht perfekt stehen wird, da Sergio Ramos aufgrund einer Sperre fehlen wird.

Eine ausführliche Analyse inklusive Wetttipps zum Spiel zwischen den Real und Ajax findet ihr bei wettbasis.com

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.