Auch heute blicken wir wieder auf zwei interessante Europacup-Begegnungen, wobei wir uns insbesondere auf das Duell zwischen Ferencvaros und Dinamo Zagreb freuen, zumal zwei... CL-Qualifikation: Gelingt Ferencvaros die nächste Überraschung?

Auch heute blicken wir wieder auf zwei interessante Europacup-Begegnungen, wobei wir uns insbesondere auf das Duell zwischen Ferencvaros und Dinamo Zagreb freuen, zumal zwei Österreicher gute Chancen auf einen Platz in der Startaufstellung haben.

Omonia Nikosia – Roter Stern Belgrad

Mittwoch, 16.09. 2020, 17:00 Uhr

Roter Stern gewann vergangene Saison die serbische Meisterschaft mit einem Respektabstand von 14 Punkten Vorsprung auf Partizan und musste nur zwei seiner 30 Partien dabei verloren geben. Auch in der neuen Saison ist der Vorjahresmeister das Maß aller Dinge und ließ in den bisherigen sieben Partien nichts anbrennen. Vergangenes Jahr qualifizierte sich Roter Stern etwas kurios für die Königsklasse, denn in der dritten Runde gegen Kopenhagen und im Playoff gegen die Young Boys gab es in den Hin- und Rückspielen insgesamt vier Unentschieden zu sehen. In der Champions League Gruppenphase gab es nicht viel für die Serben zu holen – bis auf einen Heimsieg gegen Olympiakos gingen alle Partien verloren, wobei es auch recht deutliche Niederlagen setzte, wie etwa ein 0:6 gegen die Bayern oder ein 0:5 und 0:4 in den beiden Spielen gegen die Spurs. Ein Jahr zuvor, in der Saison 2018/19 warf Roter Stern den österreichischen Meister RB Salzburg im Playoff aus dem Champions League und fuhr immerhin einen beachtlichen 2:0-Heimsieg gegen den FC Liverpool in der Gruppenphase ein.

Omonia Nikosia setzte sich in der 2. Qualifikationsrunde gegen Legia Warschau auswärts mit 2:0 durch und ist in der neuen Spielzeit noch ohne Niederlage. In der heimischen Meisterschaft waren bis dato allerdings auch erst drei Spieltage absolviert, wobei Omonia Nikosia einen Sieg und zwei Unentschieden holten. Der 20-fache zyprische Meister war schon einige Zeit nicht mehr im Europacup vertreten. In der Saison 2016/17 zog man in der 2. Qualifikationsrunde der Europa League gegen Beitar Jerusalem den Kürzeren und musste anschließend bis zur aktuellen Saison auf einen Europacup-Einsatz warten.  Das letzte Mal in der Champions League Qualifikation stand der Klub übrigens in der Saison 2010/11, als man in der dritten Qualifikationsrunde gegen RB Salzburg mit einem Gesamtscore von 2:5 ausschied.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen Omonia Nikosia und Roter Stern Belgrad findet ihr bei wettbasis.com. Auf wettfreunde.net findet ihr ebenfalls eine Vorschau und eine Prognose zu der Partie.

Ferencvaros – Dinamo Zagreb

Mittwoch, 16.09. 2020, 19:00 Uhr

Ferencvaros sorgte in der neuen Saison für die wahrscheinlich bisher größte Überraschung in der Champions-League-Qualifikation, denn die Ungarn waren in der 2. Qualifikationsrunde Celtic aus dem Bewerb. Der ungarische Meister setzte sich auswärts gegen die Schotten mit 2:1 durch und trifft nun zuhause auf Dinamo Zagreb. Ferencvaros wird sich über den Heimvorteil freuen, denn zuhause waren die Ungarn in den letzten Monaten nicht zu bezwingen. Die letzte Heimniederlage ist beinahe ein Jahr her, als man am 3. Oktober in der Europa-League-Gruppenphase gegen Ludogorets verlor. Seitdem absolvierten die Ungarn immerhin 18 Heimspiele und holten dabei 13 Siege und fünf Unentschieden. Die letzten zehn Heimspiele wurden allesamt gewonnen.

Der kroatische Meister geht dennoch als Favorit in das Auswärtsmatch, da einerseits die individuelle Qualität der Spieler größer sein dürfte, andererseits die Mannschaft im vergangenen Jahr auch in der Champions League Achtungserfolge feierte. Besonders in Erinnerung bleibt der 4:0-Heimsieg gegen Atalanta, aber die Kroaten erreichten auch zwei Unentschieden gegen den ukrainischen Meister Shakhtar Donetsk. Dinamo Zagreb befindet sich aktuell zudem in einer guten Verfassung und holte zwölf Punkte aus den ersten vier Meisterschaftsspielen. Vergangenes Wochenende fügte der Klub aus der Hauptstadt dem Rivalen Hajduk Split die erste Saisonniederlage zu. Mit Emir Dilaver und Marin Leovac haben zwei österreichische Legionäre gute Chancen in der Startaufstellung gegen Ferencvaros zu stehen.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen Ferencvaros und Dinamo Zagreb findet ihr bei wettbasis.com. Auf wettfreunde.net findet ihr ebenfalls eine Prognose zu dieser Begegnung.

Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern Live-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Sämtliche Spiele der österreichischen Bundesliga sind bei uns natürlich auch im Programm!

Stefan Karger