In der Champions League steht der sechste Spieltag auf dem Programm. Während in einigen Gruppen die Entscheidungen schon gefallen sind, warten in anderen heiße... Vorschau zum sechsten Champions-League-Spieltag 2014/15- Teil 1

Champions League SpielIn der Champions League steht der sechste Spieltag auf dem Programm. Während in einigen Gruppen die Entscheidungen schon gefallen sind, warten in anderen heiße Duelle um den Aufstieg. Abseits.at fasst die Ausgangslage kompakt zusammen.
.

Regelkunde

Weisen zwei Vereine nach dem Abschluss der Gruppenphase dieselbe Punktanzahl auf, erfolgt die Reihung nach folgenden Kriterien:

– Punkte aus direkten Duellen
– Tordifferenz aus direkten Duellen
– Auswärtstore in direkten Duellen
– Tordifferenz aus allen Spielen
– Erzielte Tore aus allen Spielen
– UEFA-Koeffizient des Verbandes

Gruppe A

Atletico Madrid: 12 Punkte
Juventus Turin: 9
Olympiakos Piräus: 6
Malmö: 3

Restprogramm
Juventus Turin – Atletico Madrid
Olympiakos Piräus – Malmö

Atletico Madrid ist bereits für das Achtelfinale qualifiziert und wird dieses auch als Gruppensieger erreichen, solange die Mannschaft von Diego Simeone bei Juventus Turin nicht mit zwei Toren Differenz verliert. Juventus benötigt noch einen Punkt für den Aufstieg und muss im Falle einer Niederlage hoffen, dass Olympiakos nicht gewinnt.

Sind die Griechen und die Italiener nach sechs Spielen punktgleich, steigt Olympiakos wegen des direkten Vergleichs auf. Allerdings kann Olympiakos auch noch auf den vierten Platz abrutschen und damit ganz aus Europa ausscheiden. Damit dieser Fall eintritt, muss Malmö im Karaiskakis-Stadion gewinnen, hätte damit ebenfalls sechs Punkte auf dem Konto und den direkten Vergleich gewonnen.

Gruppe B

Real Madrid: 15 Punkte
Basel: 6
Liverpool: 4
Ludogorets: 4

Restprogramm
Real Madrid – Ludogorets
Liverpool – Basel

Real Madrid steht bereits seit dem vierten Spieltag als Gruppensieger fest, dahinter kämpfen jedoch Basel und Liverpool um den zweiten Platz im Achtelfinale. Den Schweizern genügt an der Anfield Road ein Punkt für die Qualifikation, während Liverpool zwingend gewinnen muss.

Ludogorets kann aufgrund der verlorenen direkten Duelle zwar nicht mehr das Achtelfinale erreichen, Rang drei und das Übersiedeln in die Europa League ist aber noch möglich. Bei einem Sieg in Madrid würden die Bulgaren definitiv einen Kontrahenten überholen, gewinnt Basel in Liverpool, würde schon ein Remis reichen, um die Engländer auf den letzten Platz zu verdrängen.

Gruppe C

Leverkusen: 9 Punkte
Monaco: 8
Zenit St. Petersburg: 7
Benfica: 4

Leverkusen steht trotz der jüngsten Heimniederlage gegen Monaco schon im Achtelfinale, da die Monegassen und Zenit St. Petersburg am letzten Spieltag aufeinandertreffen. Gewinnt die Werkself das abschließende Spiel bei Benfica, steigt sie definitiv als Gruppensieger auf.

Zum Showdown kommt es im Stade Louis II. Monaco reicht gegen Zenit bereits ein Unentschieden zum Aufstieg. Holt Monaco mehr Punkte als Leverkusen im Parallelspiel, gewinnen sie Monegassen die Gruppe sogar. Zenit benötigt zum Weiterkommen einen Sieg und kann ebenfalls noch Gruppensieger werden, wenn Leverkusen Benfica unterliegt.

Die Portugiesen sind auf dem letzten Tabellenplatz einzementiert, da sie das direkte Duell gegen Zenit verloren. Damit ist für den Finalisten der Europa League bereits vor Weihnachten auf dem internationalen Parkett Feierabend.

Restprogramm
Benfica – Bayer Leverkusen
Monaco – Zenit St. Petersburg

Gruppe D

Borussia Dortmund: 12 Punkte
Arsenal: 10
Anderlecht: 5
Galatasaray: 1

Restprogramm
Borussia Dortmund – Anderlecht
Galatasaray – Arsenal

Borussia Dortmund und Arsenal stehen im Achtelfinale, Anderlecht übersiedelt in die Europa League und Galatasaray ist ausgeschieden. Einzig die Frage, wer die Gruppe gewinnt, ist noch zu beantworten. Dortmund verfügt über die wesentlich bessere Tordifferenz als Arsenal (das direkte Duell endete mit je einem 2:0-Heimsieg) und würde damit bereits mit einem Remis gegen Anderlecht den Platz an der Sonne behaupten. Arsenal muss hingegen hoffen, dass die Belgier in Dortmund gewinnen und gleichzeitig bei Galatasaray siegen.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.