In der fußballfreien Zeit wird sich einmal mehr einiges auf dem Transfermarkt tun. abseits.at hält euch über die interessantesten Transfers der Fußballwelt auf dem... Chelsea verpflichtet Römer | Athletic Bilbao holt um 32 Millionen Laporte-Ersatz

In der fußballfreien Zeit wird sich einmal mehr einiges auf dem Transfermarkt tun. abseits.at hält euch über die interessantesten Transfers der Fußballwelt auf dem Laufenden – auch (oder gerade) über die, die in vielen anderen Medien nicht behandelt oder gar nicht bemerkt werden.

Emerson

LV, 23, ITA | AS Roma – > Chelsea FC

Emerson Palmieri dos Santos wechselt von der italienischen Serie A auf die Insel. Der Chelsea FC angelte sich den 23-jährigen Linksverteidiger von der AS Roma, die mit rund 20 Millionen Euro für den Abgang entschädigt wurde. Emerson ist in Brasilien geboren und absolvierte auch 15 Spiele für die U17-Nationalmannschaft der Seleção. Nachdem er erklärte, dass er in Zukunft gerne für Italien auflaufen würde, bekam er voriges Jahr die italienische Staatsbürgerschaft verliehen. Der Transfer ist ein kleines Risiko für die Blues, denn der Außenverteidiger versäumte fast die komplette Hinrunde der Serie A wegen eines Kreuzbandrisses. Chelsea hatte auch Interesse an Alex Sandro, doch der Juventus-Legionär konnte nicht überzeugt werden auf die Insel zu wechseln.

Marc Bartra

IV, 27, ESP | Borussia Dortmund – > Real Betis Sevilla

Peter Stöger verliert nach Neven Subotic einen weiteren Abwehrspieler, denn der 27-jährige Spanier Marc Bartra wechselt in sein Heimatland zu Real Betis Sevilla. Der BVB kam dabei seinem neuen Klub bei der Ablöse entgegen, denn Real Betis muss “ nur“ 10,5 Millionen Euro für den 13-fachen spanischen Nationalspieler bezahlen. Die Borussia respektierte den Wunsch des Innenverteidigers wieder in seine Heimat zu wechseln, auch weil Bartra beim heimtückischen Anschlag auf den Mannschaftsbus die schwersten Verletzungen aller Spieler davontrug. Mit Manuel Akanji hat der BVB bereits ein großes Talent verpflichtet, das den Spanier ersetzen soll.

Jack Harrison

RA, 21, ENG | NYCFC – > Manchester City

Manchester City verpflichtete den 21-jährigen Flügelspieler Jack Harrison vom New York City FC. Der Tabellenführer der Premier League überwies vier Millionen Euro an den MLS-Klub und verlieh Harrison prompt an Middlesbrough, wo er bis zum Rest der Saison Spielpraxis sammeln soll. In der MLS absolvierte das junge Talent bisher 55 Partien, in denen er 14 Treffer erzielte. In der letzten Saison gelang ihm der Durchbruch, als er in 34 Partien zehn Tore und sechs Assists beisteuerte. Durch diese starken Leistungen wurde er letzten Herbst auch ins englische U21-Team einberufen, wo er zu zwei Einsätzen kam.

Inigo Martinez

IV, 26, ESP | Real Sociedad – > Athletic Bilbao

Athletic Bilbao verpflichtete einen Ersatz für Aymeric Laporte, der um 65 Millionen Euro zu Manchester City wechselte. Dafür musste der spanische Klub ebenfalls recht tief ins Geldbörserl greifen und etwa die Hälfte der Ablösesumme für den neuen Abwehrspieler aufbrauchen. Inigo Martinez, an dem vergangenen Sommer auch der FC Barcelona interessiert war, kostete nämlich stolze 32 Millionen Euro, womit er der teuerste Abwehrspieler in der spanischen Liga ist. Den bisherigen Rekord hält mit 27 Millionen Euro Sergio Ramos, der in der Saison 2005/86 vom FC Sevilla zu Real Madrid wechselte.  Für Inigo Martinez ist es der erste Transfer überhaupt, denn der treue Innenverteidiger kickte seit seiner Jugend bei Real Sociedad und bestritt mehr als 200 Meisterschaftsspiele für seinen ehemaligen Klub.

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger