In der Europa League steht der sechste Spieltag auf dem Programm. Während in einigen Gruppen die Entscheidungen schon gefallen sind, warten in anderen heiße... EL-Gruppenphase 2018/19: Die Entscheidungen in den Gruppen A bis F

In der Europa League steht der sechste Spieltag auf dem Programm. Während in einigen Gruppen die Entscheidungen schon gefallen sind, warten in anderen heiße Duelle um den Aufstieg. Abseits.at fasst die Ausgangslage in den Gruppen A bis F kompakt zusammen.

Regelkunde

Weisen zwei Vereine nach dem Abschluss der Gruppenphase dieselbe Punktanzahl auf, erfolgt die Reihung nach folgenden Kriterien:

– Punkte aus direkten Duellen
– Tordifferenz aus direkten Duellen
– Auswärtstore in direkten Duellen
– Tordifferenz aus allen Spielen
– Erzielte Tore aus allen Spielen
– UEFA-Koeffizient des Verbandes

Der Erste und Zweite jeder Gruppe qualifizieren sich für das Sechzehntelfinale, die Dritten und Vierten scheiden aus.

Gruppe A

Leverkusen: 10 Punkte
Zürich: 9
Larnaka: 5
Ludogorets: 3

Restprogramm
Larnaka – Leverkusen
Ludogorets – Zürich

Leverkusen und Zürich stehen als Aufsteiger fest. Leverkusen ist mit einem Sieg auf Zypern Gruppensieger oder wenn Zürich nicht gewinnt. Die Schweizer brauchen einen vollen Erfolg in Bulgarien und einen gleichzeitigen Punktverlust Leverkusens.

Gruppe B

Salzburg: 15 Punkte
Celtic: 9
RB Leizpig: 6
Rosenborg: 0

Restprogramm
Celtic – Salzburg
RB Leipzig – Rosenborg

Salzburg ist Gruppensieger. Celtic steigt ebenfalls auf wenn man gegen die Mozartstädter punktet oder Leipzig nicht gewinnt. Die Deutschen müssen auf einen Salzburger Sieg hoffen und Rosenborg schlagen. Der Bundesligist hat im direkten Vergleich gegen die Schotten die Nase vorne.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Celtic und Salzburg findet ihr auf wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf die Partie wird euch ebenfalls geboten.

Gruppe C

Zenit St. Petersburg: 11 Punkte
Slavia Prag: 7
Kopenhagen: 5
Girondins Bordeaux: 4

Restprogramm
Kopenhagen – Girondins Bordeaux
Slavia Prag – Zenit St. Petersburg

Zenit steht als Gruppensieger fest. Slavia Prag kommt mit einem Remis gegen die Russen weiter oder wenn Kopenhagen nicht gewinnt. Kopenhagen und Bordeaux müssen im direkten Duell jeweils siegen und hoffen, dass Slavia verliert.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Kopenhagen und Bordeaux findet ihr auf wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf die Partie wird euch ebenfalls geboten.

Gruppe D

Dinamo Zagreb: 13 Punkte
Fenerbahce: 8
Spartak Trnava: 4
Anderlecht: 2

Restprogramm
Spartak Trnava – Fenerbahce
Dinamo Zagreb – Anderlecht

Alle Entscheidungen sind gefallen. Dinamo Zagreb überwintert als Gruppensieger, Fenerbahce als Gruppenzweiter.

Gruppe E

Arsenal: 13 Punkte
Sporting: 10
Vorskla Poltava: 3
Qarabag Agdam: 3

Restprogramm
Sporting – Vorskla Poltava
Arsenal – Qarabag Agdam

Auch aus dieser Gruppe ist die Luft raus. Arsenal steigt vor Sporting auf. Die Portugiesen haben aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs keine Chance mehr auf den Gruppensieg.

Gruppe F

Real Betis: 11 Punkte
AC Milan: 10
Olympiakos Piräus: 7
Düdelingen: 0

Restprogramm
Olympiakos Piräus – AC Milan
Düdelingen – Real Betis

Betis ist weiter und bei einem Sieg Gruppensieger oder wenn Milan nicht gewinnt. Milan  kommt mit einem Remis bei Olympiakos weiter, oder bei einer Niederlage mit einem Tor Unterschied (oder auch mit zwei Toren Unterschied, wenn es kein 0:2 oder 1:3 ist). Die Italiener werden Erster, wenn sie gewinnen und Betis nicht.

Olympiakos muss Milan mit 2:0, 3:1 oder mindestens drei Toren Unterschied bezwingen, um noch weiterzukommen.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Düdelingen und Real Betis findet ihr auf wettbasis.com.

OoK_PS, abseits.at