Am vergangenen Sonntag wurde auch in Italien – genauer gesagt ins Sassuolo – die Serie A in die kurze Winterpause entlassen. Damit sind auch... Serie A – das Resümee der 2010er Jahre in Italien

Am vergangenen Sonntag wurde auch in Italien – genauer gesagt ins Sassuolo – die Serie A in die kurze Winterpause entlassen. Damit sind auch in dieser Liga die „10er-Jahre“ Geschichte. Weil wir an dieser Stelle vor den Weihnachtsfeiertagen schon einige andere, aus österreichischer Sicht interessante Ligen analysierten, verwerten wir natürlich auch alle italienischen Ergebnisse dieser Dekade in der „2010er-Tabelle“. Wer holte wie viele Punkte, wer traf dabei am Häufigsten und was tat sich schon so in den letzten zehn Jahren.

37 Teams – Die 2010er Tabelle

In dieser Tabelle werden alle Spiele seit dem 1. Jänner 2010 in der italienischen Serie A gezählt. Wenig überraschend dominiert dieses Ranking Serienmeister Juventus Turin. Seit 2012 gewann die „alte Dame“ achtmal den Scudetto. Fett markiert sind die aktuellen Serie A Teilnehmer, ansonsten gibt’s in Klammer die aktuelle Ligazugehörigkeit.

SZ*SpSUNTorePktØ
1.Juventus Turin103812607348712:291+ 42185385,3
2.SSC Neapel103802189072721:391+ 33074474,4
3.AS Rom103802158877690:409+ 28173373,3
4.AC Mailand1038318610196591:408+ 18365965,9
5.Inter Mailand1038018991100623:425+ 19865865,8
6.Lazio Rom1037918580114625:461+ 16463563,5
7.AC Florenz10380149111120558:469+ 8955855,8
8.Udinese Calcio1038013390157480:533– 5348948,9
9.Atalanta Bergamo934212992121461:431+ 3047953,2
10.FC Genua 189310381110103168437:546– 10943343,3
11.Sampdoria Genua934311393137427:475– 4843248,0
12.Chievo Verona (2)9,536397101165336:495– 15939241,3
13.FC Turin7,5284979790403:378+ 2538851,7
14.Cagliari Calcio93429891153393:522– 12938542,8
15.FC Bologna93429694152361:474– 11338242,4
16.Parma Calcio 191372668376107318:377– 5932546,4
17.US Sassuolo6,52457570100310:380– 7029545,4
18.US / SSD Palermo (4) **6,52497365111305:403– 9828443,7
19.Catania Calcio (3)4,5173545366199:235– 3621547,8
20.Hellas Verona4,5168444084192:294– 10217238,2
21.FC Empoli (2)4152384470166:232– 6615839,5
22.US Lecce2,593222645108:157– 499236,8
23.SPAL Ferrara2,59322264595:141– 469236,8
24.Cesena FC (3)311419326398:183– 858929,7
25.Robur Siena (3)**27620203681:102– 218040,0
26.FC Crotone (2)27618154374:124– 506934,5
27.Frosinone Calcio (2)27613174664:145– 815628,0
28.AS / SSC Bari (3)**1,55912133456:89-334932,7
29.Brescia Calcio1,55711143251:84– 334731,3
30.Delfino Pescara 1936 (2)2769135464:165– 1014020,0
31.Carpi FC 1909 (3)1389111837:57– 203838,0
32.AS Livorno (2)1,5598123956:119– 633624,0
33.Novara Calcio (3)1387112035:65– 303232,0
34.Benevento Calcio (2)138632933:84– 512121,0
35.AC Siena (Konk. 2014)**0,521471023:39– 161938,0

*) Das Frühjahr der Saison 2009/10 und der aktuelle Herbst der Saison 2019/2020 fließen jeweils mit einer halben Saison (0,5) in die Tabelle ein. Dazu zählen die neun vollen Saisonen dazwischen, ergibt für eine nicht auf- bzw. abgestiegene Mannschaft 10 volle Saisonen.
**) AC Siena ging 2014 in Konkurs und es wurde ein Nachfolgeverein Robur Siena neu gegründet und wird deshalb hier separat gewertet. Im Gegensatz zu Bari (AS dann SSC) und Palermo (US dann SSD) die formell nur umbenannt wurden.

Der Zuschauerschwund wurde gestoppt

Es gibt zwar einen Serienmeister, doch punkto Zuschaueransturm dominiert ein anderer Traditionsverein. Inter Mailand durfte acht Saisonen die jeweils meisten Zuschauer im eigenen Giuseppe Meazza Stadion begrüßen. Zuletzt bewegt man sich gar schon bei einem 60.000er Schnitt. Nicht zuletzt deshalb stieg auch der gesamte Ligaschnitt zuletzt wieder etwas bzw. bremste zumindest den Zuschauerschwund der Jahre zuvor ab. Mitte der Zehner-Jahre sackte ein Serie A Spiel auf durchschnittlich nur mehr knapp 20.000 Besucher ab. Nun ist man immerhin wieder wie am Anfang der Dekade bei etwa 25.000 im Schnitt angelangt.

Die erfolgreichsten Torschützen der Dekade

Natürlich haben wir auch wieder einen Blick auf die torgefährlichsten Angreifer geworfen. Insgesamt fielen seit Jänner 2010 ganze 10.183 Tore in der italienischen Serie A. Diese sieben namhaften Goalgetter trafen dabei  am Häufigsten:

125          Antonio Di Natale (Udinese)
121          Mauro Icardi (Inter, Sampdoria)
111           Gonzalo Higuaín (Napoli, AC Milan, Juventus)
116          Ciro Immobile (Juventus, FC Genua, FC Turin, Lazio)
109         Fabio Quagliarella (Napoli, Juventus, FC Turin, Sampdoria)
88           Dries Mertens (Napoli)
87           Edinson Cavani (Palermo, Napoli)

Kompakt – Titel, Tränen und Torjäger

Zum Abschluss listen wir wieder die zehn Saisonen auf. Welche Mannschaften über den Meister oder die „Coppa Italia“ jubelten. Dazu auch die Absteiger Richtung Serie B.

 MeisterVizemeisterAbsteigerCoppa ItaliaTorschützen
2010InterAS RomAtalanta, R. Siena, LivornoInterAntonio Di Natale (Udinese, 29)
2011AC MilanInterSampdoria, Brescia, BariInterAntonio Di Natale (Udinese, 28)
2012JuventusAC MilanLecce, Novara, CesenaNeapelZlatan Ibrahimovic (AC Mailand, 28)
2013JuventusNeapelPalermo, R. Siena, PescaraLazio RomEdinson Cavani (Neapel, 29)
2014JuventusAS RomCatania,Bologna, LivornoNeapelC. Immobile (FC Turin), M. Icardi (Inter), L. Toni (H. Verona) je 22
2015JuventusAS RomCagliari, Cesena, ParmaJuventusGonzalo Higuaín (Neapel, 36)
2016JuventusNeapelCarpi, Frosinone, VeronaJuventusEdin Džeko (AS Rom, 29)
2017JuventusAS RomEmpoli, Palermo, PescaraJuventusMauro Icardi (Inter, 29)
2018JuventusNeapelCrotone, Verona, BeneventoJuventusCiro Immobile (Lazio, 29)
2019JuventusNeapelEmpoli, Frosinone, ChievoLazio RomFabio Quagliarella (Sampdoria, 26)

*) Das Kalenderjahr ist in dem der Titel gefeiert oder der Abstieg besiegelt wurde. Zum Beispiel die Fakten der Saison 2018/19 werden in 2019 dargestellt.

Das war der achte Teil der Serie „Resümee der 2010er Jahre“. Auch morgen bleiben wir im Süden und resümieren die spanische Primera División, „La Liga“.

Werner Sonnleitner