Die 25. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des... Spanien: Suárez und Griezmann schießen aus allen Rohren

Die 25. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des Spieltags in einer Top-Elf zu präsentieren.

 

TORHÜTER

Sergio Asenjo (Villarreal CF)
Der Torwart vom Tabellenfünften aus Villarreal war beim knappen 1:0 gegenüber dem Aufsteiger FC Getafe der überragende Akteur seines Teams und war der ausschlaggebende Faktor für den Heimsieg des gelben U-Boots. Der 28-jährige Spanier zeichnete sich mit drei gehaltenen Bällen aus und parierte zwei Elfmeter. Der 1,89 Meter große Torhüter blieb damit im elften Spiel zum vierten Mal ohne Gegentor.

ABWEHR

Martín Montoya (Valencia CF)
Martín Montoya Torralbo lieferte beim 2:1 gegen Real Sociedad eine starke Leistung ab. Der ehemalige Rechtsverteidiger des FC Barcelonas überzeugte mit starkem Defensivverhalten und bereitete das Tor zum 1:0 stark vor.

Víctor Ruiz (Villarreal CF)
Der 29-jährige Spanier war beim 1:0 Heimerfolg gegenüber Getafe einer der Leistungsträger im Team. Der 1,85 Meter große Innenverteidiger überzeugte mit gutem Defensivverhalten und war mit acht gewonnenen Kopfballduellen vor allem in der Luft eine Macht.

Theo Hernández (Real Madrid)
Theo Bernard François Hernández, wie er mit vollem Namen heißt, sorgte mit einer souveränen Leistung dafür, dass die Königlichen beim klaren 4:0 gegen Deportivo Alavés als Sieger vom Platz gingen und kein Gegentor kassierten. Der 20-jährige Franzose mit spanischen Wurzeln gewann zwölf seiner 18 Zweikämpfe, brachte 94 Prozent seiner Zuspiele an den Mann und sorgte über seine linke Seite offensiv ständig für Betrieb.


MITTELFELD

Lionel Messi (FC Barcelona)
„La Pulga“ liefere beim 6:1 Kantersieg im Katalonien-Derby gegen den FC Girona eine sehr starke Leistung ab. Messi erzielte innerhalb von nur sechs Minuten einen Doppelpack und bereitete zudem einen weiteren Treffer stark vor. Gemeinsam mit Luis Suárez bildeten sie an diesem Samstagabend das überragende Sturmduo der Blaugrana. Der 30-jährige Argentinier hält nun bei 22 Ligatoren und 13 Assists.

Mikel San José (Athletic Bilbao)
Der 28-jährige Spanier war beim 2:1 Sieg gegen den FC Málaga einer der stärksten Spieler am Feld. Der zentrale Mittelfeldspieler brachte 82 Prozent seiner 67 Pässe an den Mitspieler und sorgte für den entscheidenden Treffer zum 2:1 Endstand.

Koke (Atlético Madrid)
Der 26-jährige Spanier war beim klaren 5:2 gegenüber dem FC Sevilla einer der entscheidenden Akteure auf Seiten der Colchoneros. Der zentrale Mittelfeldspieler war einer der Aktivposten im Spiel, er überzeugte mit einer Passquote von 88 Prozent und erzielte das Tor zum 4:0.

Antoine Griezmann (Atlético Madrid)
Griezmann zeigte beim 5:2 Erfolg im Topspiel gegen Sevilla eine herausragende Leistung. Der 26-jährige Franzose erzielte einen Hattrick und lieferte einen weiteren Assist. Zusätzlich hatte der Linksfuß bei einem Pfostenschuss Pech. Seine Ligatreffer neun, zehn und elf in dieser Spielzeit.


ANGRIFF

Karim Benzema (Real Madrid)
Der 1,85 Meter große Franzose war beim 4:0 gegen Alavés mit Cristiano Ronaldo der beste Akteur der Königlichen und scheint nun endlich aus seinem Formtief zu kommen. Der zuletzt in den Medien viel gescholtene „Benz“ war an diesem Spieltag äußerst bemüht und belohnte sich für eine starke Leistung mit zwei Assists sowie einem Elfmetertor. Dazu bewies er mit einer Passquote von 91 Prozent seine spielerischen Qualitäten.

Luis Suárez (FC Barcelona)
Der 31-jährige Uruguayer war beim 6:1 gegen Girona der „Man of he match“ und ist gleichzeitig der Spieler des Spieltags. Der Mittelstürmer erzielte einen Hattrick und bereitete zusätzlich zwei weitere Treffer stark vor. Damit hält Suárez bei 20 Toren in der spanischen Meisterschaft.

Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
Der 33-jährige gebürtige Madeirer stach beim 4:0 Sieg gegen Deportivo Alavés bei den Madrilenen nicht nur sportlich heraus, sondern bewies auch mit einer besonderen Geste Teamfähigkeit. CR7 erzielte die Tore eins und drei im Spiel und überließ in der 89. Minute einen Elfmeter seinen Teamkollegen Karim Benzema, der zuletzt sehr heftig für seine Torflaute kritisiert wurde. Für Ronaldo waren es die La Liga Tore 299 und 300 in 285 Partien im Dress der Königlichen.

Alexander Friedl, abseits.at

Alexander Friedl

• Kommunikationswissenschaft Student • Redakteur Sport Business Magazin • Projektmanagement FUSSBALL KONGRESSE • Twitter: @alexfriedl_2 •

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.