Die 13. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des... Team der Runde in Spanien: Französisches Angriffsduo in Torlaune

Die 13. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des Spieltags in einer Top-Elf zu präsentieren.

TORHÜTER

Roberto Jiménez (Málaga CF)
Der Torwart vom Tabellenachtzehnten aus Málaga war trotz der der knappen 2:3 Pleite gegen Real Madrid der beste Akteur seines Teams. Der 31-jährige gebürtige Madrider wuchs an diesem Abend über sich hinaus und ließ Cristiano Ronaldo mit seinen sechs zum Teil spektakulären Paraden verzweifeln. Der 1,92 Meter große Torhüter hielt zudem beim Stand von 2:2 einen Elfmeter von Ronaldo, beim Nachschuss war der Schlussmann aber machtlos.

ABWEHR

Clément Lenglet (Sevilla FC)
Der 22-jährige Franzose war beim 3:2 Sieg gegen Villarreal einer der Leistungsträger im Team. Der in Beauvais, Norden Frankreichs geborene Verteidiger überzeugte mit einem guten Defensivverhalten, zwölf von 16 gewonnenen Zweikämpfen, und erzielte das wichtige 1:2 für die Sevillaner.

Fabian Schär (Deportivo La Coruña)
Der Schweizer Innenverteidiger lieferte beim 2:2 Remis gegen Athletic Bilbao eine souveräne Partie ab. Der ehemalige Hoffenheimer ließ defensiv nichts anbrennen und sorgte für das entscheidende Tor zum 2:2. Bereits letzte Woche war der 25-Jährige gegen Málaga erfolgreich. Schär scheint spätestens jetzt bei seinem neuen Arbeitgeber gut angekommen zu sein.

Jordi Alba (FC Barcelona)
Jordi Alba Ramos, wie er mit vollem Namen heißt, sorgte mit einer souveränen Leistung dafür, dass die Blaugrana im Spitzenspiel gegen den FC Valencia nicht als Verlierer vom Platz ging. Der 28-jährige Linksverteidiger brachte 88 Prozent seiner Pässe an dem Mitspieler und erzielte den entscheidenden Treffer zum 1:1 Ausgleich in der 82. Minute.

MITTELFELD

Adnan Januzaj (Real Sociedad)
Der Offensivmann lieferte beim 2:2 gegen Las Palmas eine starke Leistung ab. Der 22-jährige Belgier mit kosovo-albanischen Wurzeln überzeugte mit einer Passquote von 89 Prozent, bereitete das zwischenzeitliche 1:1 vor und sorgte für das 2:1. Zudem gewann der ehemalige Manchester United-Akteur zehn seiner 16 Zweikämpfe.

Carlos Casemiro (Real Madrid)
Der 25-jährige Brasilianer war beim knappen 3:2 Erfolg gegen den FC Málaga der beste Akteur am Feld. Der zentrale Mittelfeldspieler gewann elf seiner 16 Zweikämpfe, brachte 89 Prozent seiner Pässen an den Mann und erzielte nach einer Ecke den wichtigen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1.

Éver Banega (Sevilla FC)
Der 29-jährige Argentinier war beim 3:2 Sieg gegen den FC Villarreal der entscheidende Akteur auf Seiten der Andalusier. Der erfahrene Mittelfeldmann überzeugte mit einer Passquote von 95 Prozent, bereitete den zweiten Treffer vor und übernahm beim entscheidenden Elfmeter zum 3:2 die Verantwortung.

Cristian Portu (Málaga CF)
Cristian Portugués zeigte beim 2:2 Remis gegen den Real Betis eine klasse Leistung und ragte bei den Katalanen heraus. Der 25-jährige Spanier war für beide Treffer des Aufsteigers verantwortlich. Für den Offensivspieler war es das fünfte Tor im 13. Einsatz

ANGRIFF

Adrián López (Deportivo La Coruña)
Der 1,83 Meter große Angreifer aus San Martín de Teverga, im Norden Spaniens war beim 2:2 Unentschieden gegenüber Athletic Bilbao der entscheidende Mann auf Seiten der Gastgeber. Der 29-Jährige Leihspieler von Porto erzielte das Tor zum 1:1 und bereitete den zweiten Treffer vor.

Kévin Gameiro (Atlético Madrid)
Der 30-jährige Franzose war beim 5:0 Kantersieg gegen die UD Levante der Mann des Spiels und gleichzeitig der Spieler des Spieltags. Der in Senlis, nahe Paris geborene Angreifer glänzte mit einer Passquote von 83 Prozent und war an allen fünf Toren der Rojiblancos maßgeblich beteiligt. Das Eigentor zum 1:0 erzwang der Rechtsfuß mit einer Hereingabe, den zweiten sowie dritten Treffer erzielte er selbst und das 4:0 bereitete der ehemalige Sevilla-Stürmer stark vor. Den letzten Treffer durch Antoine Griezmann zum 5:0 Endstand leitete der 13-fache französische Nationalspieler stark ein. Für Gameiro waren es die Saisontore zwei und drei im siebten Einsatz. Im Durchschnitt trifft der Mittelstürmer alle 91 Minuten in La Liga.

Antoine Griezmann (Atlético Madrid)
Der 26-jährige Franzose war neben Kévin Gameiro der zweite herausragende Spieler beim 5:0 Auswärtssieg gegenüber Levante. Der zuletzt stark in der Kritik gestandene Griezmann lieferte den Assist zum 3:0 und erzielte die Treffer vier und fünf in der Partie. Dem Superstar stehen im elf Einsätzen nun vier Liga-Treffer zu Buche.

Alexander Friedl, abseits.at

Alexander Friedl

• Kommunikationswissenschaft Student • Redakteur Sport Business Magazin • Projektmanagement FUSSBALL KONGRESSE • Twitter: @alexfriedl_2 •

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.