Die neunte Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend seinen Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des... Team der Runde Spanien: 20-jähriger Portugiese ist der Mann der Stunde

Die neunte Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend seinen Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des Spieltags in einer Top-Elf zu präsentieren.

 

TORHÜTER

Jan Oblak (Atlético Madrid)
Der Torwart vom Tabellenvierten aus Madrid war beim knappen 1:0 Auswärtserfolg gegen Celta Vigo der beste am Feld. Der 24-Jährige zeichnete sich mit neun gehaltenen Bällen aus und ließ den Offensivspielern rund um Iago Aspas keine Chance. Der 1,89 Meter große Slowene blieb damit zum fünften Mal in dieser Ligaspielzeit ohne Gegentor.

ABWEHR

Mario Gaspar (Villarreal CF)
Der 26-jährige Spanier war beim 4:0 Heimerfolg gegen die UD Las Palmas der beste Mann am Spielfeld. Der in Novelda, nähe Valencia, geborene Rechtsverteidiger überzeugte mit einer Passquote von 84 Prozent, sorgte über seine rechte Seite immer für Betrieb und erzielte das 2:0 im Spiel. Den dritten Treffer, Eigentor eines Las Palmas Verteidigers, erzwang Gaspar mit einem Querpass ins Zentrum.

Antonio Barragán (Real Betis)
Der spanische Verteidiger lieferte beim 2:0 Heimsieg gegen Deportivo Alavés ein souveränes Spiel ab. Barragán brachte 84 Prozent seiner Zuspiele an den Mitspieler und bereitete den ersten Treffer mit einer Maßflanke perfekt vor.

Marcelo (Real Madrid)
Marcelo Vieira da Silva Júnior, wie er mit vollem Namen heißt, sorgte mit einer souveränen Leistung dafür, dass die Königlichen gegen die SD Eibar einen 3:0 Sieg einfuhren. Der 29-jährige Brasilianer wurde erst in Minute 71 eingewechselt, brachte dann allerdings 90 Prozent seiner Pässe an den Mann und erzielte den Treffer zum 3:0.


MITTELFELD

Gonçalo Guedes (Valencia CF)
Gonçalo Guedes ist der Mann der Stunde beim FC Valencia. Der Außenstürmer lieferte beim spektakulären 4:0 gegen den FC Sevilla eine herausragende Leistung ab und ist der Spieler der Runde. Der 20-jährige Portugiese erzielte in Minute 43 den wichtigen ersten Treffer: Er sprintete über das halbe Feld in höchster Geschwindigkeit, ließ am Strafraum drei Verteidiger aussteigen und schloss mit einem satten Schuss in den rechten Winkel bravourös ab – Marke Weltklasse. Zudem bereitete er das 3:0 vor und schoss das vierte Tor selbst. Für den von PSG ausgeliehenen Youngstar waren es die Saisontreffer zwei und drei sowie der bereits fünfte Assist im siebten Spiel. Guedes gilt als eines der größten Talente im internationalen Fußball und man darf gespannt sein, wie lange der technisch versierte Rechtsfuß noch bei den Fledermäusen aus Valencia auf Torjagd geht.

Asier Illarramendi (Real Sociedad)
Der 27-jährige Spanier war bei der 1:1 Punkteteilung gegen Espanyol Barcelona einer der Leistungsträger im Team. Der ehemalige Real Madrid Akteur brachte 88 Prozent seiner Pässe an den Mann, gewann elf seiner 15 Zweikämpfe und sorgte für den wichtigen Ausgleichstreffer. Für den gebürtigen Basken war es sein bereits drittes Saisontor. Einziger Wehrmutstropfen: Illarramendi sah in der zweiten Minute der Nachspielzeit seine zweite gelbe Karte und flog deshalb mit Gelb-Rot vom Platz.

Andrés Iniesta (FC Barcelona)
Der 33-jährige zentrale Mittelfeldspieler war im Duell gegen den FC Málaga einer der besten Akteure beim 2:0 Heimerfolg. Der 1,71 Meter große Spanier überzeugte mit einer Passquote von 85 Prozent und erzielte nach 700 Tagen ohne Treffer das Tor zum 2:0.

Aday Benítez (Girona FC)
Aday zeigte eine klasse Leistung beim 2:1 Sieg gegen Deportivo La Coruña. Der 29-jährige Spanier, der für gewöhnlich als linker Außenverteidiger agiert, überzeugte mit einer kompakten Defensivarbeit und erzielte den Treffer zum 1:0 per Strafstoß.


ANGRIFF

Claudio Beauvue (CD Leganés)
Der 1,74 Meter große Angreifer aus Guadeloupe war beim überraschenden 1:0 Sieg gegenüber Athletic Bilbao der gefeierte Held. Der 29-Jährige ließ mit einem Sololauf die komplette Bilbao-Abwehr stehen und schloss gekonnt zu seinem zweiten Saisontor ab.

Rodrigo Moreno (Valencia CF)
Der 26-jährige Linksfuß war beim 4:0 Kantersieg gegen den FC Sevilla einer der auffälligsten Akteure. Der laufstarke Angreifer der Fledermäuse brachte 85 Prozent seiner Pässe an den Mitspieler und lieferte zu den ersten beiden Toren die Assists.

Marco Asensio (Real Madrid)
Der 21-jährige Spanier überzeugte beim 3:0 Heimerfolg der Königlichen gegenüber der SD Eibar. Das Offensivtalent leitete mit einer Flanke das Eigentor zum 1:0 ein und legte mit seinem Treffer zum 2:0 nach. Für den auf Mallorca geborenen Linksfuß war es sein drittes Ligator in der laufenden Spielzeit.

 

Alexander Friedl, abseits.at

Alexander Friedl

• Kommunikationswissenschaft Student • Redakteur Sport Business Magazin • Projektmanagement FUSSBALL KONGRESSE • Twitter: @alexfriedl_2 •

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.